Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

377
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Kissingen vom 26.10.2019

Bad Kissingen

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Beim Einparken in eine Parklücke blieb eine 79-jährige Rentnerin in der Steuben-straße auf dem Parkplatz eines Diskonters mit ihrem PKW an einem anderen PKW hängen. Die 79-jährige Frau hatte den Abstand zu den bereits eingeparkten, anderen PKW falsch eingeschätzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.000,– Euro.

Unter Drogeneinfluss unterwegs

Ein 30-jähriger Verkehrsteilnehmer wurde gestern Vormittag in der Kapellenstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten fest. Einen angebotenen Urintest verweigerte der Verkehrs-teilnehmer. Bei dem Verkehrsteilnehmer wurde darauf eine Blutentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Kleinunfall in Arnshausen

Ein Busfahrer touchierte mit dem Bus am Freitagnachmittag beim Abbiegen einen geparkten PKW in der Fuhrmannstraße in Arnshausen. Dabei blieb der Bus mit dem Heck an der Fahrerseite des geparkten PKW hängen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5.000,– Euro. Der unfallverursachende Busfahrer wurde verwarnt.

Hausfriedensbruch in der Innenstadt

Polizeibeamte konnten in der Bad Kissinger Innenstadt einen Hausfriedensbruch klären. Zwei Beschuldigte hielten sich in einer leerstehenden Hotelanlage auf, obwohl diese sichtlich gegen Zutritt gesichert war. Hierzu wurde eine verschraubte Terrassentür abgezogen. Die Personalien der beiden Beschuldigten wurden festgestellt. Gegen beide Beschuldigte wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verhütete Trunkenheitsfahrt

Durch eine in der Innenstadt weilende Polizeistreife konnte eine sich anbahnende Trunkenheitsfahrt eines 42-jährigen Mannes verhindert werden. Bei der Verkehrskontrolle am Freitagabend stellte die Beamten Alkoholgeruch fest. Um eine Fahrt unter Alkoholeinfluss zu verhindern, wurde der Zündschlüssel des PKW, mit dem der Mann wegfahren wollte, sichergestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,56 Promille.

Münnerstadt

Wildunfall am Morgen

Gestern Morgen kam es auf der Staatsstraße nach Kleinwenkheim in Fahrtrichtung Münnerstadt zu einem Unfall. Ein Bieber kollidierte mit einem PKW. Der PKW blieb trotz Sachschadens von 1.000,– Euro fahrbereit.

Nüdlingen

Unfallflucht in der Neubaustraße

Ein 38-jähriger Fahrradfahrer schob sein Fahrrad am Freitagabend längs der Neubaustraße in Nüdlingen. Als eine PKW-Fahrerin ihm mit ihrem PKW überholte, machte er einen unkontrollierten Ausfallschritt zur Fahrbahnseite und stieß dabei mit seinem Fahrrad an den PKW. Er entfernte sich von der Unfallstelle und ließ die PKW-Fahrerin alleine an der Unfallstelle zurück. An deren PKW entstand ein Sachschaden von 800,– Euro. Der Fahrradfahrer konnte ermittelt werden. Gegen ihn wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.

P R E S S E B E R I C H T
der Polizeiinspektion
Karlstadt
Sattelzug nimmt Vorfahrt
Himmelstadt/Lkr. Main-Spessart. Glücklicherweise nur leicht verletzt überstand am Freitagmorgen (25.10.) eine 19-jährige VW-Fahrerin einen schweren Verkehrsunfall, bei dem ihr auf der B27 bei Himmelstadt von einem Sattelzug die Vorfahrt genommen war.
Die junge Frau war gerade mit ihrem Polo in Richtung Würzburg unterwegs, als gegen 07:45 Uhr aus der Einmündung gegenüber der Einfahrt Himmelstadt völlig unvermittelt ein polnischer Sattelzug in gleicher Richtung einfuhr und dem VW die Vorfahrt nahm.
Die VW-Fahrerin hatte keine Chance den Unfall zu vermeiden, bei dem der Polo in die rechte vordere Seite des Sattelzugs krachte. Trotz der schweren Kollision zog sich die Pkw-Fahrerin nach ersten Erkenntnissen nur leichte Verletzungen zu. Sie wurde zur weiteren Behandlung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verlegt. An ihrem Polo entstand dagegen ein wirtschaftlicher Totalschaden, während der Sattelzug mit kleineren Blessuren davonkam und noch fahrbereit war. Der Gesamtschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt.
Aufgrund des Unfalls kam es auf der B27 in beide Richtungen zu massiven Verkehrsbehinderungen, die Fahrbahn musste wegen der laufenden Unfallaufnahme für über eine Stunde komplett gesperrt werden.
Zu schnell im Kreisel
Karlstadt-Karlburg/Lkr. Main-Spessart. Überhöhte Geschwindigkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Freitag (25.10.) kurz vor Mitternacht am Kreisel Karlburg ein Mercedes abflog.
Der 44-jährige Pkw-Fahrer fuhr gegen 24:30 Uhr von Mühlbach kommend in den Kreisverkehr ein und wollte weiter auf die Karolingerbrücke auffahren. Dabei verlor der Mann aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Mercedes, schleuderte über die Verkehrsinsel und kam erst nach knapp 40 Metern zum Stehen. Bei seinem Abflug beschädigte der Pkw ein Verkehrszeichen, das auf der Verkehrsinsel montiert ist. Der Mercedes selbst hatte einen Schaden an der linken Front davongetragen.

Der Unfallfahrer überstand den Unfall glücklicherweise unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Unfall
Aura a. d. Saale, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagmorgen parkte ein 89-jähriger in der Hauptstraße in Aura rückwärts aus seinem Hof aus. Er schätzte die Abmessung seines VW offenbar falsch ein und touchierte den ordnungsgemäß am gegenüberliegenden Fahrbahnrand geparkten Opel eines Pflegedienstes. Es entstand hierbei ein Gesamtsachschaden von ca. 2.500 Euro.
Reh illegal getötet
Wartmannsroth, OT Heckmühle, Lkr. Bad Kissingen: Ein Unbekannter hat am Donnerstagvormittag ein Reh in einem umzäunten, privaten Dammwildgehege in Heckmühle geschossen und im Gehege liegen gelassen. Das verendete Tier wurde dort durch den Besitzer gefunden. Die Polizeiinspektion Hammelburg erbittet sachdienliche Hinweise zur Tat unter der Telefonnummer: 09732/906-0
Trunkenheitsfahrt
Hammelburg, OT Untererthal, Lkr. Bad Kissingen: Ein 53-jähriger Mann wurde an Samstag gegen 01:30 Uhr in Untererthal einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten nahmen beim Fahrer des Volkswagens deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein Alkoholtest erbrachte einen Wert von über zwei Promille. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des Mannes sichergestellt. Der Fahrer muss sich nun wegen des Straftatbestands der Trunkenheit im Verkehr verantworten und längere Zeit auf seinen Führerschein verzichten.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 26.10.2019

An Fahrrad gezündelt

Haßfurt – Vermutlich mit einem Feuerzeug hat sich ein bislang unbekannter Brandstifter an einem am Sauerländig abgestellten Fahrrad versucht. Der Geschädigte hatte sein Herrenrad am Donnerstagnachmittag abgestellt. Als er am Freitagvormittag wieder damit fahren wollte, stellte er die Versengungen und Brandspuren an Sattel, Griff und Spiegel fest. Der Schaden beträgt 120,- Euro.

Nach Familienstreit angetrunken unterwegs

Haßfurt – Stark erregt zeigte sich ein Autofahrer am späten Freitagnachmittag in Wonfurt, nachdem er mit seiner Ehefrau in Streit geraten war. Anschließend fuhr der Familienvater zu einer Verwandten, wo er von einer Polizeistreife aufgesucht wurde. Die Beamten stellten bei der Inaugenscheinnahme eine deutliche Alkoholisierung und Hinweise auf Drogenkonsum fest, so dass sich der Mann einer Blutprobe unterziehen musste.

Obst abgeerntet

Zeil – Eine Streuobstwiese an der Verbindungsstraße nach Bischofsheim hat ein bislang unbekannter Täter in der Zeit von Mitte September bis Mitte Oktober aufgesucht und von dem Grundstück die Früchte zweier Birn- und von vier Nussbäumen abgeleert und entwendet. Die Eigentümerin, die sich zur Tatzeit in Österreich aufhielt, bemerkte den Diebstahl erst jetzt und erstattete Anzeige.

Zu den derzeit noch nicht aufgeklärten Straftaten bittet die Polizeiinspektion Haßurt um Hinweise unter der Tel.-Nr. 09521/927-0.

Verletzte Person nach Zusammenstoß

Riedenberg, Lkr. Bad Kissingen
Am Freitagnachmittag kam es auf der Staatsstraße 2289 bei Riedenberg zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Eine 78jährige Frau befuhr mit ihrem Pkw Ford die Staatstraße von Bad Brückenau kommend in Richtung Wildflecken. Auf Höhe der „Stockmühle“ wollte sie an der dortigen Bushaltestelle wenden und zurück in Richtung Bad Brückenau fahren. Dabei achtete die 78jährige Ford-Fahrerin nicht auf den nachfolgenden Verkehr und übersah einen Pkw Audi, der von einem 59jährigen ebenfalls in Richtung Wildflecken gelenkt wurde. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 59jährige leicht und wurde vorsorglich in eine Klinik verbracht. Die Auslösung der Airbags hatte wohl Schlimmeres verhindert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 30.000,- Euro geschätzt. Gegen die Unfallverursacherin wird nun ein Strafverfahren eingeleitet.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt vom 26.10.2019

Verkehrsunfall

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am 25.10.2019, gegen 07.20 Uhr, fuhr eine 20jährige Frau aus einem verkehrsberuhigten Bereich auf die Kurhausstraße.
Hierbei übersah sie einen auf der Kurhaushausstraße fahrenden und vorfahrtsberechtigten anderen Pkw Fahrer. Es kam zum
Zusammenstoß beider Fahrzeuge, was zu einem Sachschaden von ca. 3000 Euro führte. Bei der unfallverursachenden Frau wurden
durch die aufnehmenden Polizeibeamten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Deshalb wurde eine Blutentnahme angeordnet und
der Führerschein sichergestellt.

Verkehrsunfallflucht

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am 25.10.2019, zwischen 08.30 und 09.50 Uhr, wurde der VW Kleintransporter eines 30jährigen Landkreisbewohners angefahren und im hinteren
rechten Bereich beschädigt. Das Fahrzeug war vor dem Haupteingang einer Cocktailbar in der Industriestraße geparkt. Der Unfallverursacher entfernte sich
von der Unfallstelle ohne die erforderlichen Maßnahmen zu treffen. Am Pkw des Geschädigten entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.
Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel. 09771/606-0.

Diebstahl einer Dachplane

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, zwischen 20.30 und 07.30 Uhr, wurde auf dem Marktplatz in Bad Neustadt eine Dachplane
entwendet. Es handelt sich um eine rote, ca. 50 qm große Plane aus dem Kunststoff PVC. Sie hat einen Wert von ca. 11.000 Euro.
Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel. 09771/606-0.
Verkehrsgeschehen

Im Berichtszeitraum kam es im Dienstbereich der PI Kitzingen zu insgesamt sieben Verkehrsunfällen bei denen glücklicherweise niemand verletzt wurde. Zwei Unfallverursacher entfernten sich unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Beim Rangieren Pkw angefahren und geflüchtet Stadt Kitzingen Gegen 17:00 Uhr beobachtete ein Zeuge wie ein noch unbekannter blauer Pkw beim Rangieren in Kitzingen in der Kaiserstr. rückwärts gegen einen geparkten Pkw stieß, diesen im Bereich der Front beschädigte und anschließend flüchtete ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 100 Euro zu kümmern. Vom Unfallflüchtigen Pkw ist lediglich bekannt, dass es sich um einen blauen Pkw Kombi mit ausländischem Kennzeichen handelte.

Beim Ausweichen in Zaun gefahren Rödelsee – Lkrs. Kitzingen Einem unbekannten Pkw, der Mittig in der Fahrbahn fuhr und ihr entgegen kam, mußte am Freitag um 11:30 Uhr in Rödelsee im Mönchshöflein eine 24 jährige Autofahrerin ausweichen. Beim Ausweichmanöver fuhr sie zu weit nach rechts und touchierte dabei einen Gartenzaun. Am Zaun entstand kein Schaden, am Pkw der 24 jährigen wurde die rechte Seite verkratzt. Der Mittig in der Straße fahrende weiße SUV fuhr weg ohne sich um den Unfall zu kümmern.

Vorfahrt mißachtet Großlangheim – Lkrs. Kitzingen Weil eine 31 jährige Frau mit ihrem Pkw das für sie geltende „Vorfahrt gewähren“ Schild mißachtete kam es am Freitag um 14:20 Uhr in Großlangheim zu einem Verkehrsunfall. Zur Unfallzeit befuhr die 31 jährige die Albertshofener Straße und wollte von dort nach links in die Hauptstraße einbiegen. Dabei mißachtete sie die Vorfahrt eines auf der Hauptstraße in Richtung Kitzingen fahrenden Pkw und es kam zum Zusammenstoß. An beiden Pkw entstand ein Sachschaden von zusammen ca. 7000 Euro.

Sachbeschädigung

Pfadfinderheim beschädigt Stadt Kitzingen In der Zeit vom 18.10.19 bis zum 25.10.19 drangen bisher noch unbekannte Täter in das unversperrte Pfadfinderheim „Schwarzer Adler“ in Kitzingen in der Ritterstr. ein und verwüsteten das Mobiliar. Es wurden Schubfächer herausgerissen und mittels einer Axt eine Statue beschädigt. Der Sachschaden wird von den ermittelnden Beamten auf lediglich ca. 175 Euro geschätzt, da sich das Pfadfinderheim schon von Haus aus in baulich bedenklichem Zustand befindet.

Sonstiges

Einhandmesser aufgefunden Stadt Kitzingen Bei einer Personenkontrolle am Bahnhof in Kitzingen fanden Beamte der PI Kitzingen am Samstag gegen 02:00 Uhr bei einem 18 jährigen Mann ein verbotenes Einhandmesser auf. Bei dem Messer handelt es sich um eine „verbotene Waffe“ im Sinne des Waffengesetzes. Es wurde sichergestellt und gegen den 18 jährigen wird eine Anzeige erstattet.

Unerlaubte Personenbeförderung Iphofen – Lkrs. Kitzingen Einen Verstoß gegen das Personenbeförderungsgesetz stellten Beamte der PI Kitzingen bei der Kontrolle eines rumänischen Kleinbusses am Freitag gegen 23:00 Uhr auf der B8 in Iphofen fest. Der 38 jährige Fahrer transportierte gewerblich im Linienverkehr neun Personen von Rumänien nach England ohne eine entsprechende Genehmigung zu besitzen. Vom Fahrer, der im Bundesgebiet keinen festen Wohnsitz hat, wurde wegen einer Ordnungswidrigkeit eine Sicherheitsleistung erhoben.
Aus der Stadt Schweinfurt

Schloss aufgezwickt und Fahrrad entwendet

Am 22.10.19, gegen 18.30 Uhr stellte die Geschädigte ihr Hercules Fahrrad, Model ATB Spezial, Farbe rosa, versperrt mit einem Fahrradschloss vor ihrem Wohnanwesen Schelmsrasen 22 ab. Als sie am 24.10.19, gegen 21.00 Uhr zu ihrem Fahrrad zurückkehrte, stellte sie fest, dass ihr Fahrrad entwendet wurde. Das Rad hat noch einen Wert von 100 Euro.

Handtasche aus Pkw entwendet

Am 19.10., gegen 22.15 Uhr parkte die Geschädigte ihren Pkw, VW Golf, schwarz, mit Kitzinger Zulassung auf dem Parkplatz einer Waschanlage in der Adolf-Ley-Str. 3 ab. Als sie gegen 05.00 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie fest, dass ihre Handtasche aus dem Pkw entwendet wurde. In der Handtasche befanden sich neben persönlichen Gegenständen auch ein Geldbeutel mit Bargeld und EC-Karten. Der Beuteschaden beträgt hier 48,50 Euro.

Aus dem Landkreis Schweinfurt

An Hauswand hängen geblieben und geflüchtet

Werneck/Ettleben – Der Hauseigentümer stellte eine Beschädigung an seiner Hausecke fest. Hier wurde der Putz beschädigt. Der Unfallverursacher blieb wohl mit seine Pkw an der Hausecke hängen. Er kümmerte sich jedoch nicht um den entstanden Sachschaden und entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 400 Euro zu kümmern. Als Tatzeitraum wurde der 01.09.19 bis 25.10.19, 14.00 Uhr benannt. Die Unfallörtlichkeit liegt in der Bäckergasse 7.

Akkuschrauber von Baustelle entwendet

Werneck – In der Zeit vom 18.10, 12.00 Uhr, bis 21.10, 08.00 Uhr, wurde von einer Baustelle auf dem Gelände des Bezirkskrankenhauses Werneck, BalthasarNeumann-Platz 1, ein Hilti Akkuschrauber entwendet. Die Baustelle befindet sich im dortigen Schweizer Haus. Der Akkuschrauber hat einen Wert von 200 Euro.