Start Polizeiberichte Freitag

Freitag

435
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 18.10.2019

Von Fahrbahn gerutscht

Zellingen, Lkr. Main-Spessart. Am Donnerstag kam gegen 07:50 Uhr der Pkw eines 23-jährigen Mannes in einer Rechtskurve auf der regennassen Fahrbahn zwischen Zellingen und Duttenbrunn ins Rutschen. Das Auto kam dabei von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Bäume. Dabei überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst zu einer Untersuchung in eine Klinik gebracht. An dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 8000.- Euro. Bei der Unfallaufnahme wurden die Polizeibeamten von 10 Helfern der Freiwilligen Feuerwehr Zellingen unterstützt.

Autoreifen zerstochen

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Zwei Zeugen bemerkten am Donnerstag gegen 16:20 Uhr am Mainkaiparkplatz in Karlstadt, wie ein 45-jähriger Mann an einem geparkten Pkw einen Reifen mit einem Messer beschädigte. Die Zeugen teilten ihre Feststellung telefonisch der Polizei mit und verfolgten den Täter zu Fuß, so dass dieser im Anschluss schnell von den Beamten in der Altstadt lokalisiert und kontrolliert werden konnte. Es stellte sich heraus, dass der Mann aufgrund von Beziehungsproblemen mit der Eigentümerin des Fahrzeuges, wohl seinen Unmut gegen deren Fahrzeug richtete.

Fahrrad entwendet

Karlburg, Lkr. Main-Spessart. Im Zeitraum von Montag 14.10.2019 bis Dienstag 15.10.2019 wurde am Sportplatz Karlburg ein dort abgestelltes schwarzblaues Fahrrad der Marke KTM entwendet. An dem Fahrrad befanden sich ein grauer Kindersitz Marke Römer mit rotem Polstern und ein schwarzer Fahrradhelm.

Die Polizei Karlstadt bittet um Hinweise zu dem Diebstahl unter Tel.: 09353/97410.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 18.10.2019

Verkehrsunfall
Gerolzhofen – Donnerstagabend befuhr ein PKW-Fahrer die Alitzheimer Straße in Fahrtrichtung Alitzheim. Auf Höhe des kreuzenden Fußweges übersah der Rentner einen 20jährigen Fußgänger. Durch den seitlichen Zusammenprall erlitt der junge Mann vermutlich eine Fraktur. Nach Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der Verletzte in das Leopoldina-Krankenhaus verbracht. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 800,– Euro.

Unfallflucht
Gerolzhofen – Bereits im April, am 10.04.2019, gegen 15:00 Uhr, wurde in der Dr.-Georg-Schäfer-Straße das Geländer der Laderampe der Norma-Filiale angefahren und beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 2.600,– Euro geschätzt. Da der Verursacher bisher nicht ermittelt werden konnte, ergeht nun ein Aufruf an die Bevölkerung.
Hinweise an die PI Gerolzhofen, Tel. 09382-9400.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 18.10.2019.

Betrunkener Mann rastet aus – Pflegepersonal, Mitwohner und Polizisten bedroht und beleidigt
Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen
Ein 32jähriger Bewohner einer Einrichtung für psychisch kranke Personen rastete in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, stark unter Alkoholeinfluss stehend, aus. Er bedrohte Mitbewohner und das Pflegepersonal und ging aggressiv gegen diese los. Eine Pflegerin musste sich vor dem 32Jährigen in ihrem Pkw verbarrikadieren, um sich in Sicherheit zu bringen. Sie verständigte die Polizei. Die eintreffende Streife traf den Mann stark alkoholisiert an. Ein Alkotest ergab einen Wert von umgerechnet 2,75 Promille. Er sollte daher zur Ausnüchterung zur Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Brückenau mitgenommen werden. Da er sich dagegen wehrte, musste er schließlich gefesselt und mit unmittelbarem Zwang in den Streifenwagen verbracht werden. Dabei drohte er dem Polizeikommissar und der Polizeihauptmeisterin an, dass er sie töten werde und beleidigte sie mit üblen Schimpfworten. Da von der Einrichtung mitgeteilt wurde, dass er nachweislich Desinfektionsmittel getrunken habe, wurde er in ein Bad Kissinger Krankenhaus eingeliefert und von dort nach ärztlicher Untersuchung wegen akuter Eigen- und Fremdgefährdung in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen.

Reh bei Wildunfall getötet
Oberleichtersbach-Mitgenfeld, Lkr. Bad Kissingen
Ein 50Jähriger fuhr am Freitagmorgen vor Tagesanbruch auf der Kreisstraße von der B 286 in Richtung Mitgenfeld. Im Auslauf einer langgezogenen Rechtskurve querte ein Reh und rannte vor seinen BMW. Das Reh wurde durch den Aufprall getötet. Der Schaden am Auto beläuft sich auf rund 1500 Euro. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Gemeinsame Presseerklärung des PP Unterfranken und der StA Schweinfurt

Auseinandersetzung mit Messer – 19-Jähriger in Untersuchungshaft

BAD NEUSTADT A. D. SAALE, LKR. RHÖN-GRABFELD. Am Mittwochnachmittag geriet eine Streitigkeit zwischen zwei Schwagern außer Kontrolle. Ein 19-Jähriger zog ein Messer und verletzte damit seinen Kontrahenten am Arm und im Gesicht. Der Heranwachsende wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt am Donnerstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ.

Gegen 15:15 Uhr gerieten zwei junge Männer aus bislang ungeklärten Gründen vor dem Finanzamt in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung zog plötzlich ein 19-Jähriger ein Messer und verletzte damit seinen 26-jährigen Bekannten am Arm und im Gesicht. Dieser wurde daraufhin von einem Notarzt vor Ort versorgt und anschließend vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der 19-Jährige flüchtete zunächst, stellte sich aber kurze Zeit später der Polizei. Der junge Mann wurde vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm die weiteren Ermittlungen. Am Donnerstagnachmittag wurde der Tatverdächtige auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den aus Aleppo stammenden Mann erließ.

Personen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 18.10.2019

Aus dem Stadtgebiet

Pkws angefahren und geflüchtet
Schweinfurt. Am Donnerstag wurde ein in der Theresienstraße geparkter BMW angefahren und beschädigt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.

Ein weiterer Pkw wurde am Donnerstagnachmittag in der Brombergstraße angefahren. Am Mitsubishi entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro.

Am Kornmarkt wurde am Donnerstag um 18.50 Uhr ein geparkter Passat von einem weißen Pkw angefahren. Am Passat entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Die Verursacher entfernten sich anschließend in beiden Fällen von der Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

Aus dem Landkreis

Ohne Führerschein, dafür unter Alkoholeinfluss am Steuer
Gochsheim, LKR Schweinfurt. Ein 40-Jähriger Pkw-Fahrer wurde am Donnerstagnachmittag in Gochsheim einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Mann ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Weiterhin stand er unter Alkoholeinfluss.

Unfallflucht durch Zeugen beobachtet
Gochsheim, LKR Schweinfurt. Gleich zwei Zeugen konnten am Donnerstagabend eine Verkehrsunfallflucht in der Weyerer Straße beobachten. Eine 60-Jährige stieß beim Ausparken gegen einen VW Touran und beschädigte diesen. Anschließend entfernte sie sich von der Unfallstelle ohne sich um den Schaden zu kümmern. Durch die Zeugen konnten die Beamten noch am selben Abend die Verursacherin ermitteln.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Bad Kissingen Pressebericht vom 18.10.2019

Bad Kissingen

Mit verbotenem Gegenstand ins Amtsgericht

Am Donnerstagvormittag konnte bei der Zugangskontrolle beim Amtsgericht bei einem Mann aus Bad Brückenau ein Springmesser aufgefunden und sichergestellt werden. Da es sich hierbei um einen verbotenen Gegenstand im Sinne des Waffengesetzes handelt, erwartet den Mann nun eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige.

Roller-Fahrer stürzt

Ein Rentner befuhr am Donnerstag mit seinem Roller samt Anhänger die Ludwigsbrücke in Richtung Garitz. Ein vor ihm fahrendes Fahrzeug bremste an der Kreuzung Ludwigsbrücke / Bismarckstraße und hielt. Der Roller-Fahrer bremste ebenfalls, verlor dabei jedoch die Kontrolle über seinen Roller und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei verletzte er sich am Bein und wurde zur weiteren Untersuchung in ein Bad Kissinger Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 5.000,- Euro.

Fahrzeug übersehen

Am Donnerstagabend, gegen 19.10 Uhr, kam es im Bereich Kasernenstraße / Stögerstraße zu einem Unfall, bei dem ein Sachschaden von circa 4.000,- Euro entstand, jedoch niemand verletzt wurde. Ein Ford-Fahrer befuhr die Kasernenstraße und bog in die Stögerstraße ein. Kurz nach dem Abbiegevorgang kam ihm eine Mazda-Fahrerin entgegen, die mittig auf der Fahrbahn fuhr und den Pkw Ford übersah, so dass es zum Unfall kam.

Wildschweine querten die Fahrbahn

Ein Audi-Fahrer befuhr am Donnerstagabend, kurz vor 22.00 Uhr, die Bundesstraße B 286 von Oerlenbach kommend in Richtung Bad Kissingen, als mehrere Wildschweine die Fahrbahn querten. Er erfasste zwei der Tiere mit der Fahrzeugfront. Eines der Wildschweine wurde bei dem Wildunfall getötet, das andere lief verletzt zurück in den Wald. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 3.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Bad Bocklet

Wildschwein flüchtet nach Kollision

Auf der Ortsverbindungsstraße von Roth a.d.Saale in Richtung Reichenbach erfasste am Freitagmorgen, gegen 06.00 Uhr, ein Peugeot-Fahrer ein Wildschwein, das die Straße querte. Nach der Kollision flüchtete das Tier. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro.

Münnerstadt

Reh verendet bei Wildunfall

Auf der Kreisstraße KG 20 von Bad Bocklet in Richtung Burghausen erfasste am Donnerstagmorgen, gegen 07.20 Uhr, ein Skoda-Fahrer ein Reh, das ihm von rechts ins Fahrzeug lief. Dabei wurde die Beifahrertüre beschädigt. Das schwer verletzte Tier verendete im Straßengraben. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro.

Nüdlingen

Reh bei Wildunfall getötet

Ein Peugeot-Fahrer erfasste am Freitagmorgen, gegen 05.35 Uhr, auf der Staatsstraße St 2445 von Oerlenbach kommen in Fahrtrichtung Münnerstadt ein Reh, das die Fahrbahn querte. Bei der Kollision wurde das Tier getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Oerlenbach

Reh flüchtet nach Kollision

Ein Opel-Fahrer erfasste am Donnerstagabend, gegen 18.30 Uhr, auf der Ortsverbindung von Rottershausen in Richtungen Rannungen ein querendes Reh. Das Tier flüchtete nach der Kollision in ein angrenzendes Feld. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 2.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Alkoholgeruch bei Verkehrskontrolle

Am Donnerstag, kurz nach 17.00 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen bei einem 48-jährigen Opel-Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,58 Promille. Nach Auswertung der entnommenen Blutprobe geht dem Mann eine Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss.

Pressebericht PI Hammelburg vom 18.10.2019

Pkw auf Parkplatz angefahren

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Eine Fiat-Fahrerin parkte am Donnerstag, von 08:45 Uhr bis 17:15 Uhr, auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes „Am Sportzentrum“. Als sie nach Dienstende zu ihrem Fahrzeug zurückkam, steckte an der Windschutzscheibe ein Zettel mit dem Hinweis, dass ihr Pkw angefahren wurde und ein notiertes Kennzeichen. Durch den bislang unbekannten Fahrzeugführer wurde der hintere Stoßfänger beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefon-Nr.: 09732-9060 entgegen.

Fundfahrrad

Hammelburg; Lkr. Bad Kissingen: Der Polizeiinspektion Hammelburg wurde am 17.10.2019 ein Fundfahrrad gemeldet. Es handelt sich um ein schwarzes Mountainbike, der Marke Cube/AIM.
Das Rad wurde an das Fundamt der Stadt Hammelburg weitergeleitet.

Bad Neustadt Pressebericht vom 18.10.2019
Wer bezahlte seine Tankrechnung nicht?
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Dienstag, den 15.10.19, tankte ein unbekannter Fahrzeugführer um 17.20 Uhr an
der Tankstelle beim E-Center in der Kastanienallee und fuhr danach weg, ohne seine
Tankschuld zu bezahlen.
Wer hat vergessen zu bezahlen oder wer hat diese Tankaktion beobachtet und kann
Hinweise geben?
Poller beschädigt
BISCHOFSHEIM – LKR RHÖN-GRABFELD
Auf dem Marktplatz wurde am Montagvormittag, gegen 09.30 Uhr, ein
Begrenzungspoller von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren. Der
Verursacher entfernte sich, der Schaden am Poller wird mit 100,- Euro beziffert.
Wer hat den Vorfall gesehen?
Parkrempler – BMW contra BMW
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein 29-jähriger Mann suchte am Donnerstagnachmittag auf dem Parkplatz
Schillerhain nach einer kurzfristigen Bleibe für seinen BMW. Gleichzeitig suchte ein
18-Jähriger ebenfalls einen Parkplatz für seinen Pkw. Als der 29-Jährige rückwärts
rangierte, stieß er mit seinem BMW gegen den BMW des 18-Jährigen. Hierbei
entstand ein Schaden von ca. 4.500,- Euro.
Ein weiterer Unfall durch Rückwärtsfahren ereignete sich um 20.05 Uhr in der
Meininger Straße. Eine 42-jährige Nissanfahrerin stand vor der rotanzeigenden
Ampel in Höhe Post auf der zweiten Fahrspur, als ihr einfiel, dass sie eigentlich
Richtung Kaufland abbiegen wollte. Um auf die Linksabbiegespur zu kommen,
schaute sie in Innen- und Außenspiegel und fuhr zurück. Trotz Schauens hatte sie
einen hinter ihr haltenden Audi nicht erkannt und drückte dessen Frontschürze leicht
ein. Die Beschädigung wird auf etwa 1.000,- Euro geschätzt.
Türe beschädigt
HEUSTREU – LKR RHÖN-GRABFELD
Auf dem Gelände des ehemaligen Camp Lee in der Wollbacher Straße hielten sich
offenbar im Zeitraum Dienstag bis Donnerstag dieser Woche unbekannte Personen
unbefugt auf. Der oder die Täter drangen gewaltsam in ein dort befindliches
Gartenhaus ein und beschädigten dabei die zweiflügelige Eingangstüre. Im Inneren
des Hauses wurden die Schubladen eines Küchenschrankes geöffnet und der Griff
eines Deko-Herdes abgerissen. Die Schadenshöhe wird auf mindestens 150,- Euro
geschätzt.
Auch hier wird um Hinweise gebeten.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 18.10.2018

Verkehr

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Theres – Am Donnerstag, in der Zeit von 09.30 Uhr bis 10.30 Uhr, parkte die Geschädigte den Pkw Opel Meriva auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes Am Bändlein. Während dieser Zeit stieß vermutlich beim Ein- oder Ausparken ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den Opel. Der Radkasten, die Stoßstange und der Kotflügel vorne rechts wurden beschädigt. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort und hinterließ einen Schaden von ca. 500 Euro.

Haßfurt – In der Theodor-Morung-Straße wurde am Donnerstag, von 07.30 Uhr bis 15.10 Uhr, ein geparkter Opel Corsa beschädigt. Ein größeres Fahrzeug, vermutlich ein Klein-Lkw oder Sprinter, hatte das Fahrzeug hinten rechts angefahren und tiefe Kratzer hinterlassen.
Der Geschädigte erstattete bei der Polizei Haßfurt Anzeige. Ihm entstand ein Schaden von ca. 6000 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei Haßfurt unter Telefon 09521/927-0.

Wildunfälle

In der vergangenen Woche wurden im Dienstbereich der PI Haßfurt 15 Wildunfälle gemeldet. Beteiligt waren

12 Rehe
1 Fuchs
1 Hase
1 Wildschwein.

Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 20.000 bis 25.000 Euro.

Pressebericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck vom 18.10.2019

Landkreis Schweinfurt, A 71, Poppenhausen

Gefälschte TÜV-Plakette
Am Mittwochabend entdeckten Fahnder der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck im Gewerbegebiet Oerlenbach an der A 71 einen Ford Focus mit gefälschter TÜV-Plakette.
Der 50-jährige Halter aus Nordrhein-Westfalen wollte sich das Geld für die Hauptuntersuchung des noch verkehrssicheren Fahrzeugs sparen. Daraus wird nun nichts. Zur fälligen Hauptuntersuchung kommt jetzt noch eine Anzeige wegen Urkundenfälschung.

Landkreis Schweinfurt, A 7, Werneck

132 Stangen Zigaretten
Bei einer Kontrolle in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf der A 7 fanden Beamte der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck 129 unverzollte Zigarettenstangen im Kofferraum eines VW Golfs. Da der 29-jährige Fahrer und sein 25-jährige Begleiter aus Thüringen beim Zoll keine Unbekannten waren, wurden sie vorläufig festgenommen und weitere Maßnahmen mit der Staatsanwaltschaft abgesprochen. Nicht nur die Zigaretten wurden sichergestellt, auch das Fahrzeug blieb zunächst im Polizeihof. Der Mietvertrag war bereits abgelaufen.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 18.10.2019

Mit dem Radel nach Hause – keine gute Idee

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Während einer Geburtstagsfeier hatten zwei der Gäste am Donnerstag reichlich dem Alkohol gefrönt. Nach Ende der Feier wollten sie sich mit dem Fahrrad auf den Nachhauseweg machen, was sich als keine gute Idee heraus stellte, da beide deutlich alkoholisiert waren. Auf Weisung der Beamten wurden die Räder sicher beim Geburtstagskind abgestellt und die Männer mussten sich zu Fuß nach Hause begeben.

Fischwilderei

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Unerlaubt am Fischbestand in der Streu hatte sich am Donnerstagnachmittag ein 27-Jähriger bedient. Bei Eintreffen der Streife angelte der junge Mann unerlaubterweise auf einer Brücke in der Streu. Vor Ort erläuterten die Beamten ihm den Sachverhalt und stellten anschließend seine Angel sicher. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Fischwilderei.

Spiegelklatscher

Sondheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Auf der Strecke zwischen Roth und Stetten kam es am Donnerstagmittag zu einem Spiegelklatscher im Begegnungsverkehr zwischen zwei Lkw. An einem der beiden Fahrzeuge ging dabei der linke Außenspiegel zu Bruch, auch wurde die Seitenscheibe beschädigt. Ein Austausch der Personalien erfolgte vor Ort.

Auf Betrügerin rein gefallen

Hendungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. In einem Internetportal hatte ein 33-Jähriger ein Angebot für eine Spielekonsole für einen Kaufpreis von 550 Euro entdeckt und sich daraufhin mit der Verkäuferin in Verbindung gesetzt. Beide Parteien einigten sich darauf, dass der Käufer vorab einen Betrag in Höhe von 300 Euro überweisen sollte. Nach Zahlungseingang wollte die Verkäuferin dann die Ware versenden. Im Laufe der Zeit wurde der Mann allerdings immer wieder vertröstet. Als er anbot die Konsole persönlich bei der Dame abzuholen und den Restbetrag zu zahlen, brach der Kontakt ab. Der 33-Jährige erstattete nun Anzeige wegen Warenbetruges. Weitere Ermittlungen folgen.

Reifen zerstochen

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Ein bislang unbekannter Täter hatte sich in Mühlfeld am Hinterreifen eines Audis zu schaffen gemacht und diesem mit einem spitzen Gegenstand durchbohrt. Aufgrund der Position der Einstichstelle kann von einer unnatürlichen Entstehung ausgegangen werden. Die Tatzeit liegt vermutlich zwischen Sonntag, den 13.10.2019, 18 Uhr und Montag, den 14.10.2019, 09.30 Uhr. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.