Start Polizeiberichte Sonntag

Sonntag

254
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Aus dem Stadtgebiet Schweinfurt:

Roter Peugeot 106 angefahren und geflüchtet

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu einer Verkehrsunfallflucht in der Schopperstraße. Die Fahrerin eines roten Peugeot 106 hatte ihren Pkw dort gegen 18:00 Uhr abgestellt. Als sie am nächsten Morgen, um 07:15 Uhr, zu dem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass die Fahrertüre stark eingedrückt worden war. Aufgrund des Schadensbildes handelt es sich bei dem Unfallverursacher möglicherweise um ein Zweirad.

Vier platte Reifen an Mercedes A-Klasse

In der Zeit von Freitagabend, gegen 22:00 Uhr, bis Samstagmorgen, 09:15 Uhr, kam es in der Oskar-von Miller-Straße 51 zu einer möglichen Sachbeschädigung. Die Besitzerin einer silbernen Mercedes A-Klasse bemerkte, dass an ihrem Pkw alle vier Reifen platt waren. Ob die Reifen aufgestochen wurden oder die Luft aus den Ventilen gelassen wurde, wird zum aktuellen Zeitpunkt noch überprüft.

Aus dem Landkreis:

Grauer Opel Astra nach Kirchweih beschädigt

GRAFENRHEINFELD, Lkr. SCHWEINFURT. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es im Gartenweg zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw. Der graue Opel Astra stand auf Höhe der Hausnummer 7 geparkt. Hierbei wurde er durch einen oder mehrere unbekannte Täter angegangen. Die Personen liefen offenbar über das Fahrzeug, wodurch es eingedellt wurde. Außerdem wurde der Pkw mit Luftschlangenspray besprüht. Da der Tatort nahe dem Kirchweihgelände in Grafenrheinfeld liegt, ist es wahrscheinlich, dass es sich bei den Tätern um Kirchweihbesucher handelte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.

Verkehrsgeschehen
Pkw angefahren und geflüchtet
Abtswind, Lkr. Kitzingen
Erst jetzt wurde bekannt, dass in der Zeit vom 03.10.2019, 12:30 Uhr bis zum
04.10.2019, 19:15 Uhr, ein bisher unbekannter Fahrer den linken Außenspiegel eines
geparkten schwarzen VW Polo im Vorbeifahren beschädigte.
Der geparkte Pkw befand sich in der Hauptstraße 24. Der Verursacher fuhr weiter,
ohne sich bei der Polizei oder dem Geschädigten zu melden.
Es entstand ein Schaden in Höhe von 100 EUR.
Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher geben können, werden
gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kitzingen, Tel. 09321/141-0, zu melden.
Drogen bei Schlangenlinienfahrer auf Pedelec aufgefunden
Volkach, Lkr. Kitzingen
In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in Volkach in der Sommeracher Straße
ein Schlangenlinien fahrender junger Mann auf einem Pedelec angetroffen und durch
eine Streife der Kitzinger Polizei einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt,
dass der Fahrer nicht nur Marihuana geraucht hatte, sondern auch eine Kleinmenge
hiervon mit sich führte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Auf der Dienststelle
der Polizei Kitzingen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und das Rauschgift
sichergestellt.

Betrunkener Verkehrsteilnehmer
Volkach, Lkr. Kitzingen
Ein Fahrzeugführer wurde am vergangenen Samstag um 23:30 Uhr in Volkach einer
Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde durch die Polizei leichter Alkoholgeruch
festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,72 Promille. Auch
in diesem Fall wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden.

Polizei ermittelt nach Wohnungseinbrüchen – Wer hat Verdächtiges beobachtet

BAD KISSINGEN UND HASSFURT, LKR. HASSBERGE. Im Laufe des Samstags haben sich in der Region Main-Rhön zwei Wohnungseinbrüche ereignet. In beiden Fällen gelang es den Tätern, unerkannt zu entkommen. Die Polizei bittet im Rahmen ihrer Ermittlungen auch um Hinweise von Personen, die eventuell Verdächtiges beobachtet haben.

In der Straße „Am Steig“ in Bad Kissingen stieg ein Unbekannter über ein Fenster in ein Einfamilienhaus ein. Im Inneren brach der Täter weitere Türen auf, um in die Wohnräume zu gelangen. Entwendet wurden dem Sachstand nach Gegenstände, deren Gesamtwert im unteren dreistelligen Bereich liegen dürfte. Der Sachschaden, den der Einbrecher hinterließ, dürfte sich auf etwa 2.500 Euro belaufen. Zwischen 18.45 Uhr und 21.20 Uhr muss sich die Tat ereignet haben.

Die Ermittlungen in diesem Fall werden von der Polizeiinspektion Bad Kissingen geführt. Wer möglicherweise sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0971/7149-0 zu melden.

Der zweite Einbruch ereignete sich im Zeitraum zwischen 11.30 Uhr und 19.00 Uhr am Moosanger in Haßfurt. Dort stieg der Täter offenbar auf einen Anbau, um anschließend über ein Fenster in das Wohnhaus einzusteigen. Wertgegenstände wurden in diesem Fall nicht entwendet. Der Sachschaden, der an dem Einstiegsfenster entstand, wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

In diesem Fall ermittelt die Polizeiinspektion Haßfurt. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 09521/927-0 zu melden.

Offenbar psychisch belasteter Mann löst Polizeieinsatz aus

GIEBELSTADT OT SULZDORF, LKR. WÜRZBURG. Am späten Samstagabend hat die Polizei einen Hinweis über einen Mann erhalten, der sich offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation befand. Da bekannt war, dass er berechtigter Waffenbesitzer ist und nicht auszuschließen war, dass er sich selbst etwas antun könnte, kam es zu einem Polizeieinsatz. Eine Gefahr für Außenstehende bestand zu keinem Zeitpunkt.

Der Einsatz war beendet, nachdem sich der offenbar psychisch belastete Mann gegen 00.30 Uhr widerstandslos in Gewahrsam nehmen ließ. Seine Waffen wurden bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Er selbst wurde in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht.

Während des Einsatzes erhielt die Polizeiinspektion Ochsenfurt tatkräftige Unterstützung von benachbarten Polizeidienststellen. Rein vorsorglich war auch der Rettungsdienst vor Ort. Verletzt wurde jedoch niemand.

Bad Kissingen

Bier entwendet

Nach einer durchzechten Nacht begab sich gegen am Samstagmorgen 07:30 Uhr ein junger Mann in einen Supermarkt in Bad Kissingen. Er wollte sich für den Nachhauseweg noch zwei Bier holen. Da er allerdings nur noch 6 Cent in seinem Geldbeutel hatte, versuchte er die zwei Flaschen in seiner Jacke zu verstecken. Da dies nicht gelang, versuchte er den Supermarkt mit den zwei Flaschen Bier in seinen Händen zu verlassen, als die Kasse einen Moment unbesetzt war. Der junge Mann wurde allerdings von einem Mitarbeiter des Supermarktes beobachtet. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.

Einbruch in Autoteile-Geschäft – Zeugensuche

In der Nacht von Freitag auf Samstag drangen bisher unbekannte Täter in ein Geschäft für Autoteile an der Spitzwiese ein. Dabei hebelten sie die Eingangstüre auf und entwendeten die Kassenschublade hinter dem Tresen und einen Werkzeugkoffer mit Schraubschlüsseln. Der Entwendungsschaden liegt bei ca. 500 Euro. Der durch den Einbruch verursachte Sachschaden an der Tür und der Kasse wird vermutlich höher sein. Der unbekannte Täter flüchtete im Anschluss über den Fußgängerweg in Richtung Ostring. Zeugen, die in der Nacht Beobachtungen machen konnten und Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

In der Beatrixstraße kam es am 05.10.19 gegen 08:00 Uhr zu einem unerlaubten Entfernen vom Unfallort. Trotz eines Einweisers ist ein Pkw Fahrer beim Verlassen der Parklücke an einem anderen Pkw hängen geblieben. Im Anschluss stieg der Einweiser mit in den Pkw ein und beide fuhren davon. Sowohl der Fahrer als auch der Einweiser konnten ermittelt werden. Das entsprechende Strafverfahren wurde eingeleitet.

Auseinandersetzung mit Messer unter Jugendlichen

Am 06.10.2019, gegen 01:00 Uhr, kam es in Bad Kissingen in der Hemmerichstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen. Ein 17jähriger und eine 15jähriger liefen die Hemmerichstraße entlang, als sie auf zwei Jugendliche trafen, die ein ähnliches Alter hatten. Einer von diesen Jugendlichen attackierte den 17jährigen. Bei der Auseinandersetzung benutzte der Angreifer wohl auch ein Messer. Der 17jährige erlitt eine ca. 1 cm lange, oberflächliche Schnittwunde an der Wange. Die Verletzung musste nicht ärztlich versorgt werden. Es gibt einen namentlichen Hinweis auf den Tatverdächtigen. Der Tatverdächtige trug zur Tatzeit ein rotes T-Shirt. Zeugen, die nähere Angaben zum Tatverdächtigen oder zum Tathergang geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen (Tel.: 0971/7149-0) zu melden.

Schaufensterscheibe durch Tritt beschädigt

Ein bislang unbekannter Täter hat im Zeitraum von Freitag, 18:00 Uhr, bis Samstag, 09:00 Uhr, gegen eine Schaufensterscheibe eines Schmuckgeschäftes in der Ludwigstraße getreten. Durch den Tritt splitterte die Scheibe großflächig. Ein Schuhabdruck konnte an der Scheibe festgestellt werden. Der Schaden beläuft sich auf 1500,- Euro.
Zeugen, die diese Tat evtl. beobachtet haben werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter Tel.: 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.

Frau beschimpft, bespuckt und geschlagen

Kurz nach dem Betriebsende kam es in einer Diskothek in der Alten Kissinger Straße zu einem Streit zwischen zwei männlichen Personen. Als eine 21jährige den Streit schlichten wollte, richteten sich die Aggressionen eines der beiden Streithähne gegen sie. Der 28jährige beschimpfte die junge Frau, spuckte sie an und schlug ihr schließlich ins Gesicht. Den Mann erwartet nun eine Anzeige.

Einbruchsdiebstahl in einer Wohnung

Bislang unbekannte Täter sind am Samstagabend in eine Wohnung im Bad Kissinger Stadtteil Reiterswiesen in der Nähe des Elisabethen-Krankenhauses eingestiegen. Die Tat ereignete sich im Tatzeitraum von 18:45 Uhr bis 21:20 Uhr. Aus der Wohnung wurden ein Digitalkamera und eine Brosche entwendet. Wer kann Hinweise auf Personen geben, die sich im Bereich Kissinger Straße (Höhe Elisabethenkrankenhaus), Am Steig, Am Schlossberg im genannten Tatzeitraum auffällig verhielten. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der 0971 7149-0

Münnerstadt

BMW der 5-Reihe angegangen

An einem BMW der 5 er-Reihe, Zulassung 2008, wurden in der Nacht zum Samstag in Großwenkheim die Rückleuchten und eine Tachoeinheit ausgebaut. Der Täter ist bislang unbekannt. Sachdienliche Hinweise zur Tat werden unter der Tel-Nr.: 0971 71490 gebeten.

Oerlenbach

Fahrlässige Körperverletzung bei Verkehrsunfall

Am Samstagnachmittag kam es in der Eltingshäuser Straße zu einem Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten. Bei der Suche nach einem Parkplatz übersah ein Fahrer einem hinter ihm wartenden Verkehrsteilnehmer mit dessen PKW und fuhr mit seinem PKW auf diesen rückwärts auf. Dabei wurde das im hinteren PKW sitzende Paar leicht verletzt. An beiden PKW entstand nicht unerheblicher Sachschaden, die Schadenshöhe wird mit 4.000,– € geschätzt.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 06.10.2019

Illegal Müll entsorgt
Ostheim v.d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Mittwoch der letzten Wochen wurde in Ostheim v.d. Rhön, am Parkplatz Heidelberg, ein Sack mit Müll durch bislang unbekannte Täter illegal entsorgt. Sollte hier jemand Beobachtungen bezüglich des Verursachers gemacht haben, so bittet die Polizeiinspektion Mellrichstadt, dass sich Zeugen unter der Telefonnummer (097 76) 80 60 melden.

Beim Ausparken anderes Fahrzeug beschädigt
Ostheim v.d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Freitagmorgen parkte ein 65-jähriger aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld an einem Supermarkt in Ostheim v.d. Rhön aus einer Parklücke aus. Aufgrund von Unachtsamkeit stieß er dabei mit seinem Pkw gegen ein anderes Fahrzeug, welcher dort ebenfalls abgestellt war. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden von ca. 3500 €, verletzt wurde niemand. Der Fahrer des Verursacherfahrzeuges wurde durch die hinzugezogenen Polizeibeamten verwarnt.

Vorfahrtsmissachtung für zu Verkehrsunfall
Oberstreu, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Freitag in der Mittagszeit musste eine Verkehrsteilnehmerin mit ihrem Pkw auf der ehemaligen Bundesstraße bei Oberstreu verkehrsbedingt warten, da vor ihr ein Fahrzeug abbiegen wollte. Aus genau dieser Einfahrt fuhr in diesem Moment eine andere Verkehrsteilnehmerin auf die Staatstraße ein und missachtete die Vorfahrtsberechtigung der Geschädigten. Es kam zum Zusammenstoß, bei welchem die Unfallgeschädigte mit ihrem Fahrzeug in den Pkw der Unfallverursacherin stieß. Bei der Kollision entstand ein Gesamtschaden von ca. 6000 €, die Unfallverursacherin wurde verletzt und stationär im Krankenhaus aufgenommen. Sie erwartet nun ein Bußgeld für die Vorfahrtsverletzung.

Pkw unberechtigt mit Kennzeichen versehen
Ostheim v.d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstagmorgen kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Mellrichstadt einen Pkw Fahrer in Ostheim v.d. Rhön, da dieser den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Dabei stellten die Einsatzkräfte fest, dass die Fahrgestellnummer des Pkws, welcher vor ihnen stand, nicht mit denen in den Papieren übereinstimmte. Es stellte sich heraus, dass das Kennzeichen für ein anderes Fahrzeug gleichen Typs ausgegeben war, hier sind noch weitergehende Ermittlungen erforderlich. Den Fahrer erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen Urkundenfälschung, einem Verstoß nach dem Pflichtversicherungsgesetz sowie dem Kraftfahrzeugsteuergesetz.

Bei Widerstand gegen die Polizei – ein Beamter verletzt
Unsleben, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstag in den Nachmittagsstunden fuhren Beamte der PI Mellrichstadt nach Unsleben, um sich dort um ein Wohnmobil zu kümmern, welches Sichtbehindern abgestellt war. Dabei stellten sie Ordnungshüter fest, dass an dem Wohnmobil ein Kennzeichen angebracht war, welches ursprünglich für ein Motorrad angebracht war. Als die beiden Beamten die beiden Besitzer des Reisemobils darauf ansprachen, versuchten diese, das Kennzeichen noch schnell zu entfernen, bevor Lichtbilder als Beweismittel gefertigt werden konnten. Da die zunächst verbale Aufforderung, dies zu unterlassen, nicht fruchtete, wollte ein Polizeibeamter einen der Beschuldigten festhalten, dieser stieß ihn jedoch gewaltsam weg. In der darauffolgenden Rangelei verletzte sich einer der eingesetzten Beamten derart, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste und nicht mehr dienstfähig war. Auf die beiden 63- und 65-jährigen Beschuldigten kommt nun ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Urkundenfälschung und Körperverletzung zu.

Vorfahrtsverstoß führt zu schwerem Verkehrsunfall
Fladungen, Lkr. Rhön Grabfeld. Am Samstagnachmittag fuhr ein Verkehrsteilnehmer mit seinem Audi von Rüdenschwinden in Richtung Leubach. An der sogenannten „Hexenbaumkreuzung“ übersah er eine aus Richtung Fladungen kommende Fahrerin eines Renault und es kam zum Zusammenstoß, bei dem die Unfallgeschädigte in die Seite des Unfallverursachers stieß. Bei den Unfall, bei dem auch die Airbags des Renault auslösten, wurden beide Beteiligten verletzt und mussten daher mit Rettungswägen ins Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von geschätzt 25000 €. Zu Hilfeleistung waren auch Kräfte der freiwilligen Feuerwehr sowie ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Der Fahrer des Verursachersfahrzeuges muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr verantworten.

Körperverletzung nach Streitigkeit
Nordheim v.d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Zu einer Streitigkeit, welche in einer Körperverletzung endete, kam es am Samstagabend in einem Ortsteil von Nordheim v.d. Rhön. Der 36-jährige Beschuldigte aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld und eine 34-jährige gerieten offenbar derart in Streit, dass der Beschuldigte der Damen einen Kopfstoß versetzte, so dass sie leicht verletzt wurde. Wie es zu der Auseinandersetzung kam, werden nun die polizeilichen Ermittlungen zeigen. Nach bisherigem Ermittlungsstand ist von einem Körperverletzungsdelikt auszugehen.

Wildunfall im Dienstbereich der PI Mellrichstadt
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Zeitraum von Freitagmittag bis Sonntagmorgen kam es im Bereich der PI Mellrichstadt zu drei Wildunfällen. Dabei wurden zwei Rehe und ein Wildschwein getötet, Menschen kamen nicht zu Schaden. Es entstand durch Kollisionen ein Gesamtschaden von ca. 5000 €.

Faustschlag ins Gesicht

Niederlauer – Landkreis Rhön-Grabfeld: Bei einer Veranstaltung im Gewerbegebiet von Niederlauer kam es am frühen Sonntagmorgen um 03:00 Uhr zu einer Streitigkeit zwischen zwei Kleingruppen von Personen. Im Verlauf dieses Streits versetzte ein bislang unbekannter Tatverdächtiger der 18-jährigen Geschädigten einen Faustschlag ins Gesicht. Durch den Schlag wurde die Geschädigte leicht verletzt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Zeugenhinweise werden unter 09771/6060 erbeten.

Verletzte Person

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: In der Nacht zum Sonntag wurde kurz vor Mitternacht gemeldet, dass sich in der Saalestraße in Bad Neustadt eine verletzte Person befinden würde, die augenscheinlich blutüberströmt wäre. Ein Zeuge konnte beobachten wie ein unbekannter Tatverdächtiger den am Boden liegenden Verletzten geschlagen und getreten hätte. Der Verletzte wurde durch den Rettungsdienst in den Campus nach Bad Neustadt zur medizinischen Versorgung verbracht. Der Tatverdächtige ist bislang flüchtig. Weiterhin ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen ob es in dem Fall mehrere Tatverdächtige gibt. Die hiesige Polizeiinspektion erbittet unter 09771/6060 Zeugenhinweise.

Alkoholgeruch bei Verkehrskontrolle

Bischofheim – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am späten Samstagabend wurde bei einer 52-jährigen Pkw Fahrerin im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Unterweißenbrunn Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein gerichtsverwertbarer Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,5 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Die Fahrerin erwartet eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz.

Marihuana sichergestellt

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Bei einer Personenkontrolle im Bad Neustädter Ortsteil Herschfeld wurde bei einem 19-jährigen Mann starker Cannabis-Geruch wahrgenommen. Auf Vorhalt händigte der junge Mann den Beamten eine Druckverschlusstüte mit Marihuana aus. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Den jungen Mann erwartet eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Mülltonnen und Lichtmast beschmiert

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Samstagabend wurde mitgeteilt, dass im Bad Neustädter Ortsteil Herschfeld im Kreuzbergring Mülltonen und ein Lichtmast mit weißer Farbe beschmiert worden war. Der Tatzeitraum lag am 03.10.19 zwischen 14:30 Uhr und 16:00 Uhr. Die hiesige Dienststellte hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise, die auf den Verursacher schließen lassen, werden unter 09771/6060 entgegengenommen.

Vom Quad gestürzt

Oberelsbach – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Samstagnachmittag befuhr ein junger Mann mit seinem Quad die Gangolfstraße in Oberelsbach. Mit auf dem Quad befand sich der Sohn des Fahrers. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zum Sturz. Sowohl Fahrer als auch der Mitfahrer wurden durch den Unfall verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Das Quad wurde abgeschleppt. Die Ermittlungen bezüglich der Unfallursache wurden aufgenommen.

Pkw mit übelriechender Flüssigkeit übergossen

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Samstagnachmittag wurde durch einen Geschädigten angezeigt, dass sein Pkw von einem bislang unbekannten Täter vermutlich mit einer übelriechenden Flüssigkeit übergossen worden war. Als Tatzeitraum wurde Montag, 30.09.19, 20:00 Uhr, bis Dienstag, 01.10.19, 09:00 Uhr angegeben. Der Pkw des Geschädigten war im Bad Neustädter Ortsteil Brendlorenzen in der Thomas Mann Straße vor dem Anwesen Nr. 36 im Tatzeitraum abgestellt. Hinweise, die zur Ermittlung des Tatverdächtigen führen können, werden unter 09771/6060 entgegengenommen.

Fahrzeugteile entwendet

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Samstagmorgen wurde ein Diebstahl mehrerer Fahrzeugteile von einem Pkw angezeigt. Der Pkw des Geschädigten war in der Weinbergstraße im Bad Neustädter Ortsteil Herschfeld geparkt. Als Tatzeitraum wurde die vorangegangene Nacht angegeben. Aus dem verschlossenem Fahrzeug wurden mehrere elektronische Einrichtungen, der Airbag und ein Rücklicht entwendet. Wie der verschlossene Pkw geöffnet wurde ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Zeugen werden gebeten die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter 09771/6060 zu kontaktieren.
Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 06.10.2019

Nach Unfall geflüchtet

Zeil – Sachschaden in Höhe von 300,- Euro verursachte bereits am vergangen Mittwoch (02.10.) gegen 17.00 Uhr ein bislang unbekannter Autofahrer in den Grabengärten. Dort fuhr er mit seinem Fahrzeug gegen den linken hinteren Radkasten eines geparkten Mitsubishi und ließ erhebliche Lackschäden zurück.

Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.-Nr. 09521/927-0 entgegen.

Von Kastanie getroffen

Knetzgau – Mit seinem Pkw war am Freitagnachmittag ein Verkehrsteilnehmer im Ortsteil Wohnau unterwegs. Als er unter mehreren Bäumen hindurch fuhr, fiel von einem die Frucht ab und traf die Windschutzscheibe, die daraufhin zu Bruch ging. Der so entstandene Schaden beläuft sich auf 800,- Euro.

Fahrrad gestohlen

Zeil – Aus dem Innenhof eines Einfamilienhauses Im Haag entwendete ein bislang unbekannter Täter ein hochwertiges E-Bike. Ein Anwohner hatte sein schwarzes Mountain-Bike der Marke „Cube Access Hybrid one“ am Freitagabend dort abgestellt und bemerkte den Diebstahl kurz nach Mitternacht. Das Rad hat einen Wert von 1800,- Euro.

Hinweise auf Täter und Verbleib des Fahrrads nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.-Nr. 09521/927-0 entgegen.

Mit Cannabis unterwegs

Wonfurt – Der Geruch von Marihuana schlug einer Streife am frühen Samstagabend entgegen als die Beamten im Ortsteil Steinsfeld einen Pkw kontrollierten. Bei der Durchsuchung des Fahrers wurden daraufhin fünf Gramm der Droge in der Hosentasche aufgefunden. Da er zudem drogentypische Merkmale aufwies wurde bei ihm eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt unterbunden.

Mit Alkohol gegen Geparkte

Haßfurt – Einen fünfstelligen Sachschaden richtete am frühen Samstagabend ein 35-jähriger Autofahrer in der Promenade an. Er war in Richtung Bahnhofstraße unterwegs, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen zwei geparkte Pkw stieß. Dabei schob er das zweite dieser Fahrzeuge gegen ein weiteres. Beim Eintreffen der Polizei wurde die Ursache schnell offenbar. Der Fahrer war mit über zwei Promille Alkohol unterwegs und hatte nur einen moldawischen Führerschein, der in Deutschland keine Gültigkeit mehr hatte.

2x Wildunfälle im Dienstbereich

Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen
Am Samstagmittag stieß eine 30jährige Toyota-Fahrerin auf der Staatsstraße bei Wildflecken mit einem querenden Fuchs zusammen. Dabei entstand am Pkw ein Sachschaden von 500,- Euro. Der Fuchs überlebte den Aufprall nicht.

Oberbach, Lkr. Bad Kissingen
Am Samstagabend befuhr eine 24jährige mit ihrem Opel die Kreisstraße von Gefäll in Richtung Oberbach, als ihr kurz vor Oberbach ein Reh vor das Auto sprang. Während das Reh nach dem Zusammenstoß in den Wald flüchtete, entstand am Pkw ein Schaden von ca. 1500,- Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde zur Nachsuche nach dem Reh verständigt.

Streit mit Tätlichkeit unter Eheleuten

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Samstagabend kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Düsseldorfer Straße zu einem lauten Streit zwischen einem Ehepaar, der dann in einer Tätlichkeit endete. Die 28jährige Frau wurde dabei durch einen Faustschlag ihres 36jährigen Ehemannes leicht verletzt. Der Auslöser des Streites war offensichtlich sein zu hoher Alkoholkonsum an diesem Tag. Der Ehemann musste im Beisein der Streife die Wohnung verlassen und erhielt ein Kontaktverbot. Gegen ihn wird zudem eine Strafanzeige wegen Körperverletzung gestellt.

Wildunfälle
Wartmannsroth, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagabend ereignete sich auf der St 2293 zwischen Diebach und Wartmannsroth ein Wildunfall. Eine 27-jährige Golffahrerin ist dabei mit einem Reh kollidiert. Das Reh flüchtete sich anschließend in den Wald. Am Fahrzeug der Frau entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
Hammelburg, OT Diebach, Lkr. Bad Kissingen: Wenig später stieß ein 19-jähriger Mann mit seinem Audi mit einem Reh zusammen. Dieser Unfall ereignete sich gegen 22:00 Uhr am Samstag auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Diebach und Windheim. Auch dieses Reh flüchtete sich in ein eingrenzendes Feld. Der Schaden am Audi wird auf etwa 1.500 Euro beziffert.