Bad Kissingen will Weltkulturerbe werden. Deshalb werden heute Abend sogenannte Referenzpunkte eingeführt, die an besonderen Standorten platziert werden und an denen die UNESCO dann die Unversehrtheit des Stadtbildes prüfen kann. Zum aktuellen Stand der Bewerbung sagt Bürgermeister Kay Blankenburg:

Dann tagt nämlich das UNESCO-Welterbe Komitee in China.

Werbung
Vorheriger ArtikelMain-Rhön: Trotz Warnmeldung keine Gefahr – Probealarm
Nächster ArtikelHaselbach: Schwimmkurse durch Bezuschussung