Start Polizeiberichte Donnerstag

Donnerstag

421
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der PI Kitzingen vom 08.08.19

Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Mittwoch insgesamt sieben Verkehrsunfälle. Bei einem Unfall wurde eine Person leicht verletzt. Bei einem Unfall flüchtete der Verursacher. An einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.

Unfall mit Personenschaden

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagabend ereignete sich auf der Staatsstraße 2274 zwischen Obervolkach und Krautheim ein Verkehrsunfall. Eine 51-jährige Fahrzeugführerin kam mit ihrem Pkw aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier prallte das Fahrzeug frontal gegen einen dortigen Baum. Die Frau wurde hierbei leicht. Es entstand ein Schaden von etwa 8000 EUR.

Unfallflucht

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am 07.08.19 um 11.15 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz einer Bankfiliale in der Paul-Eber-Straße ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Skoda. Dieser wurde dadurch an der rechten hinteren Stoßstangenseite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von etwa 1500 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Vorfahrtsverletzung

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der Staatsstraße 2271 zwischen Kitzingen und Hörblach ein Verkehrsunfall. Ein 26-jähriger Fahrzeugführer bog mit seinem Pkw an der Einmündung nach Albertshofen nach links ab. Hierbei missachtete der Mann das Rotlicht an der dortigen Lichtzeichenanlage. Es kam zum Zusammenstoß mit einen entgegenkommenden Vorfahrtsberechtigten BMW wobei ein Schaden von etwa 7500 EUR entstand.

Fehler beim Einbiegen

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend bog ein 22-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw von der Alemannenstraße aus nach links in die Bundesstraße 8 ein. Aus Unachtsamkeit kam er zu weit nach rechts und stieß hier gegen eine dortige Leitplanke. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 EUR.

Fehler beim Rückwärtsfahren

Geiselwind, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend fuhr ein 62-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Lkw-Gespann von der Kreisstraße 15 aus rückwärts in die Staatsstraße 2260 ein. Aus Unachtsamkeit stieß der Mann gegen einen dahinter fahrenden VW-Golf. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 EUR.

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag ereignete sich am Bahnhofsplatz ein Verkehrsunfall. Ein 21-jähriger Fahrzeugführer fuhr mit seinem Kleintransporter rückwärts und stieß hierbei aus Unachtsamkeit gegen ein dahinter stehendes Motorrad. Das Motorrad fiel auf die Fahrbahn und es entstand ein Gesamtschaden von etwa 3000 EUR.

Wildunfall

Mainbernheim, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend befuhr ein 58-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw die Bundesstraße 8 zwischen Mainbernheim und Iphofen. Hier überquerte ein Reh die Fahrbahn und wurde vom Pkw erfasst. Das Tier rannte anschließend in unbekannte Richtung davon. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.

Sachbeschädigung

Erneute Beschädigung am Bahnhofsplatz

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend ereignete sich am Bahnhofsplatz eine Sachbeschädigung. Bislang unbekannte Täter brachen das dortige Schild für die Busfahrpläne ebenerdig ab. Hierbei entstand ein Schaden von etwa 100 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 08.08.2019
Unter Drogeneinfluss am Steuer
Wildflecken, OT Oberbach, Lkr. Bad Kissingen
Eindeutige Anzeichen für nicht lang zurückliegenden Drogenkonsum zeigte ein 23-
jähriger Mann am Mittwochvormittag bei einer Verkehrskontrolle in Oberbach. Er
wurde zur Blutentnahme gebeten, weiterfahren durfte er nicht mehr. Je nach Ergebnis
der Blutanalyse stehen ein Bußgeld und ein Fahrverbot oder auch ein Entzug der
Fahrerlaubnis im Raum.
Kleinunfall beim Ausparken bleibt ungeklärt
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Mittwochmorgen parkten zwei Pkw auf dem Parkplatz am Beginn der Ernst-Putz-
Straße gleichzeitig rückwärts aus. Die Fahrer schlugen dabei das Lenkrad seitlich ein.
Nach Verlassen der Parklücken prallten sie mit den Kofferräumen zusammen. Es
entstand ein Sachschaden von etwa 600 €. Wegen widersprüchlicher Angaben und
mangels neutraler Zeugen konnte auch die hinzugezogene Polizeistreife nicht klären,
ob einem der 62 und 83 Jahre alten Fahrer eine Alleinschuld an dem Unfall gegeben
werden kann. Es blieb daher beim Austausch der Personalien und dem Hinweis an
beide, den Schaden der Kfz-Versicherung zu melden.
Spinde durchwühlt – Bargeld entwendet
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Über das vergangene Wochenende haben Unbekannte einen Umkleideraum einer
Bad Brückenauer Klinik heimgesucht und dort mehrere Spinde durchwühlt. Kleinere
Bargeldbeträge von insgesamt 65 € waren die Beute, offensichtlich waren der oder die
Täter nur auf Bargeld aus. Bislang gibt es noch keine erfolgversprechende Spur, so
das Ergebnis der ersten Ermittlungen.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 08.08.2019

Altreifen und Bauschutt entsorgt

Sulzdorf a.d.L., Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine illegale Abfallentsorgung wurde der Polizei im Bereich des alten Steinbruchs in Obereßfeld mitgeteilt. Unbekannte haben dort etwa 25 Reifen zum Teil mit Felgen entsorgt. Die Reifen sind zum Teil schon eingewachsen und dürften somit bereits seit längerem liegen.
Weiter teilte ein Gemeindemitarbeiter mit, dass in Sternberg im Bereich „Stöckholz“ illegal Bauschutt abgelagert wurde.
Zeugenhinweise bezüglich der unerlaubten Müllentsorgungen nimmt die PSt Bad Königshofen unter Tel. 09761/9060 entgegen.

Ebay-Betrug

Kleinbardorf, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 38-Jähriger verkaufte bereits im April über Ebay-Kleinanzeigen einen Brutapparat und versendete diesen auch umgehen. Leider hat er bis zum heutigen Tag keine Zahlung dafür erhalten. Ihm entstand ein Schaden in Höhe von 70,- €. Der Mann erstattete Anzeige.

Pressebericht PI Hammelburg vom 08.08.2019

Unfall mit hohen Sachschaden

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Ein Senior war am Mittwoch, gegen 09:00 Uhr, mit seinem Renault auf der Berliner Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Aufgrund des entgegenkommenden Verkehrs fuhr er zu weit rechts und prallte mit der rechten Front gegen das linke Heck eines ordnungsgemäß parkenden VW am rechten Fahrbahnrand. Hierbei wurde die Ölwanne am Renault beschädigt.
Das aus dem Pkw austretende Öl wurde von Mitarbeitern eines Autohauses vor Ort abgebunden. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 12.000 Euro geschätzt.

Pressebericht vom 08.08.2019
Lichtmast umgefahren
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Mittwoch, kurz vor 12 Uhr, rangierte ein 43-jähriger Kraftfahrer mit seinem Lkw am
Marktplatz, wobei er gegen einen Lichtmast stieß und dieses umknickte. Er
verständigte umgehend die Polizei. Mitarbeiter der Stadtwerke kümmerten sich um
den Schadensfall am Lichtmast, die Schadenshöhe beträgt ca. 3.500,- Euro. Am Lkw
war nichts zu sehen.
Fallrohr durch Tritte beschädigt
HOHENROTH – LKR RHÖN-GRABFELD
Der Bauhofleiter dieser Gemeinde stellte am Mittwoch fest, dass das Fallrohr am
ehemaligen Brauhaus am Pfarrer-Mergenthaler-Platz, am See, mehrfach eingedellt
war. Die Polizeibeamten, die vor Ort den Schaden in Höhe von etwa 250,- Euro
begutachteten, vermuten, dass das Fallrohr mutwillig durch „Tritte“ beschädigt wurde.
Als Tatzeit wird das vergangene Wochenende angegeben.
Wer kann Hinweise geben?
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
In der Schlesierstraße wurde vor dem Anwesen Nr. 6 ein dort geparkter weißer Audi
durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Als Unfallzeit wird Mittwoch, der
07.08.2019, zwischen 08.00 Uhr und 16.00 Uhr, angegeben. Aufgrund des
Schadensbildes in Höhe von rund 2.500,- Euro wird angenommen, dass der
Unfallverursacher vor dem Audi eingeparkt hat und mit seiner rechten Fahrzeugseite
hängengeblieben ist.
WEGFURT – LKR RHÖN-GRABFELD
Der Geschäftsführer eines metallverarbeitenden Betriebs in Wegfurt, Hauptstraße,
erstattete Anzeige gegen einen noch nicht bekannten Fahrzeugführer, der gegen den
Schaltschrank vom Haupttor der Firma gefahren ist und eine Beschädigung von
mindestens 300,- Euro verursachte. Auch hier wird als Tatzeit der Mittwoch, zwischen
08.00 Uhr und 15.00 Uhr, angegeben.
Wer hat die Anstöße beobachtet und kann Hinweise zu den unbekannten Fahrern
geben?

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 08.08.2019

Diebesgut sichergestellt

Haßfurt – Am Donnerstag, gegen 01.35 Uhr, wurde durch eine Streifenbesatzung der PI Haßfurt im umzäunten Bereich eines Elektromarktes in der Industriestraße in Haßfurt eine unbekannte männliche Person gesichtet. Beim Anblick der Streifenbesatzung flüchtete der Unbekannte zu Fuß außer Sichtweite. Eine Nahbereichsfahndung mit Hilfe weiterer Streifen verlief zunächst negativ. Nachdem sich in einem in unmittelbarer Nähe des Tatortes befindlichem Fiat Stilo diverse Elektroartikel befanden, die aus dem Außengelände des Marktes stammten, wurde die Halteradresse aufgesucht. Hier stellte sich der zuvor Geflüchtete, so dass die obligatorische Wohnungsdurchsuchung in seinem Beisein durchgeführt werden konnte. Bei dieser konnten verschiedene Elektroartikel, Lebensmittel und Bargeld in Höhe von 700 Euro sichergestellt werden, die scheinbar aus weiteren Diebstählen stammten. Der 25-Jährige wurde daraufhin vorläufig festgenommen und zur PI Haßfurt gebracht.

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Hofheim i.Ufr. – Am Mittwochnachmittag befuhr eine 64-Jährige mit ihrem VW Sharan die Rügheimer Straße stadteinwärts und wollte nach links in die Industriestraße abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt kam ihr ein 67-Jähriger mit seinem Toyota Verso entgegen. Da die VW-Fahrerin die Entfernung des Toyotas falsch einschätzte, kam es zum Zusammenstoß, bei dem sich der 67-jährige Fahrer leicht verletzte. Außerdem entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden in Höhe von 8.000 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei Haßfurt unter Tel. 09521/927-0!

Bad Kissingen Pressebericht vom 08.08.2019

Bad Kissingen

Weiterfahrt untersagt

Am Mittwoch, kurz vor Mitternacht, führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen im Bereich Ostring / Münnerstädter Straße am Fahrzeug eines jungen Audi-Fahrers eine Verkehrskontrolle durch. Dabei wurde festgestellt, dass am Fahrzeug ein Sportauspuff und ein anderer Luftfilter verbaut waren. Der junge Mann gab zu, dass er den Sportluftfilter nicht in den Fahrzeugpapieren hat eintragen lassen. Ihm wurde die Weiterfahrt nur noch bis zur Wohnanschrift gestattet. Er erhielt ein Verwarnungsgeld und ihm wurde eine Frist zur Eintragung des besonderen Luftfilters in den Papieren gesetzt. Durch die technischen Veränderungen am Fahrzeug war dieses deutlicher lauter als normale Personenkraftwagen.

Nach dem Einkauf war das Fahrzeug beschädigt

Eine 54-Jährige stellte am Mittwoch, zwischen 11.30 Uhr und 12.15 Uhr, ihren schwarzen Pkw VW Golf auf dem Kaufland-Parkplatz ab, um ihre Einkäufe zu tätigen. Als sie nach dem Einkauf zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie einen frischen Unfallschaden am Stoßfänger fest. Ohne sich um den Schaden von circa 2.000,- Euro zu kümmern, verließ der Unfallverursacher die Unfallstelle. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Gegen Laternenmast gefahren

Ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer fuhr am Mittwochmorgen, gegen 09.30 Uhr, beim Anfahren in Promenadestraße mit seinem Pkw BMW gegen eine am rechten Fahrbahnrand stehende Straßenlaterne und fuhr danach weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Durch das Schwanken der Laterne wurde das Balkongeländer einer Wohnung im 1. Stock des dortigen Anwesens beschädigt. Der Unfall wurde von einem Zeugen beobachtet und der Unfallverursacher konnte ausfindig gemacht. Insgesamt entstand ein Schaden von mehr als 2.000,- Euro.

Münnerstadt

Reh verendet nach Kollision

Auf der Kreisstraße KG 2 von Münnerstadt in Richtung Burghausen erfasste am Donnerstagmorgen, gegen 07.30 Uhr, eine Suzuki-Fahrerin ein Reh, das nach einer Linkskurve die Fahrbahn querte. Das Tier verstarb noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 3.000,- Euro.

Pressebericht der Polizeiinspektion Gerolzhofen vom 08.08.2019
Ladendieb gestellt
Gerolzhofen. In einem Einkaufsmarkt in der Frankenwinheimer Straße fiel ein 33jähriger Mann verdächtig auf. Die Angestellten im Markt konnten beobachten, wie er sich 2 alkoholische Getränke in die Hosentaschen steckte und den Markt ohne zu bezahlen verlassen wollte. Der Mann wurde festgehalten und anschließend der hinzukommenden Polizeistreife übergeben.
Verkehrsunfall
Kolitzheim. Zu einem Unfall mit geringem Sachschaden kam es am Mittwochnachmittag zwischen Gaibach und Kolitzheim, als sich ein Lkw und ein Pkw leicht berührten. Verletzt wurde niemand.

Karlstadt
Zu schnell in der Kurve
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart
Am Mittwochmorgen kam eine 50-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw auf der Staatsstraße von Karlstadt nach Lohr in einer Linkskurve ins Rutschen und touchierte die Leitplanke. Das Fahrzeug musste geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 18.000 Euro.

Bank und Bett entwendet
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart
In der Zeit von Dienstagabend, 20:00 Uhr, bis Mittwochvormittag, 08:00 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zum Betriebsgelände eines Autohandels in der Würzburger Straße in Karlstadt. Dort wurde ein Wohnmobil, Mercedes, Viano, geöffnet und im Fahrzeug am Zündmechanismus manipuliert. Ob die Diebe am Starten des Fahrzeugs gescheitert sind, kann nur gemutmaßt werden. Letztlich wurden aus dem Wohnmobil eine Dreiersitzbank und ein Bett ausgebaut und entwendet. Der Schaden wird auf 3.000 Euro beziffert.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Karlstadt unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen.

Müllcontainerrollen entwendet, Zeugenhinweise gesucht
Karlstadt, Laudenbach, Lkr. Main-Spessart
Ein unbekannter Täter hat innerhalb der letzten 14 Tage bereits zum zweiten Mal die Lenkrollen eines schwarzen Kunststoffcontainers entwendet. Der Container eines örtlichen Müllentsorgers war in Laudenbach in der Ostergasse aufgestellt. Der reine Materialwert liegt bei 50 Euro.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Karlstadt unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen.

Drogenkonsument, Weiterfahrt untersagt
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart
Ein 23-jähriger Pkw-Fahrer fiel anlässlich einer Verkehrskontrolle am Mittwochabend, gegen 22:45 Uhr in Karlstadt durch drogentypische Auffälligkeiten auf. Fachspezifische Tests bestätigten den Verdacht. Der Fahrer räumte selbst ein, vor der Kontrolle Cannabis konsumiert zu haben. Zur Sicherung des Busgeldverfahrens ordnete der Sachbearbeiter eine Blutentnahme an. Für die Dauer von 48 Stunden wurde die Weiterfahrt untersagt.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 08.08.2019

Kleinunfall

Unsleben, Lkr. Rhön- Grabfeld. Weil er eine Firmenanschrift suchte, hielt ein ukrainischer Lkw Fahrer mit seiner Sattelzugmaschine in Unsleben am rechten Fahrbahnrand an. Die hinter ihm fahrende andere Verkehrsteilnehmerin hielt ebenfalls an und wartete. Als der 47-Jährige mit seinem Gespann zurücksetze, übersah er den Pkw der Dame und fuhr ihr an die rechte Fahrzeugfront. Der Schaden lässt sich auf ca. 2.000 Euro schätzen. Gegen den Unfallverursacher wird Anzeige erstattet.

Weidezaundiebe unterwegs

Mellrichstadt/ Unsleben, Lkr. Rhön-Grabfeld. Scheinbar treiben Weidezaundiebe im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt ihr Unwesen.

Im Bereich der Sommerleite, unterhalb der Mahlbachbrücke in Mellrichstadt, entwendeten die Unbekannten, in der Zeit vom 06.08.2019, 20:00 Uhr bis 07.08.2019, 13:45 Uhr, knapp 2 km Weidezaun, inkl. 50 Kunststoffpfosten, 8 Metallpfosten, 8 Haspeln, sowie knapp 2 km Litzen.

Ebenfalls in den frühen Mittwochmorgenstunden wurde von Unbekannten die Autobatterie eines Weidezaungerätes in Unsleben unterhalb des Jugendfriedhofes gestohlen.

Ob es sich bei den Tätern, um dieselben Personen handelt, muss noch ermittelt werden. Sachdienliche Hinweise zu beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Pressebericht der PI Ebern vom 08.08.2019:

Hoher Sachschaden nach Unfallflucht

Pfarrweisach, Lkrs. Haßberge: Zu einem Verkehrsunfall, indessen Folge sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle entfernte, kam es am Mittwochmittag gegen 13:30 Uhr im Mehlgrund in Pfarrweisach. Ein 58-jähriger Lkw-Fahrer ist hierbei beim Rangieren in dem Wohngebiet gegen eine Sandsteinmauer eines Wohnanwesens gefahren, woraufhin die angefahrene Mauer kippte und gegen einen geparkten Pkw stürzte. Der Pkw sowie die Mauer wurden hierbei beschädigt, sodass ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.000€ entstand. Der Unfallverursacher entfernte sich im Anschluss jedoch von der Unfallstelle ohne sich um die erforderlichen Maßnahmen zu kümmern. Durch die Polizeiinspektion Ebern konnte der Lkw-Fahrer jedoch schnell ermittelt und zur Rede gestellt werden. Er hat allen Anschein nach gar nicht bemerkt, dass er mit dem Heck seines Lkws an der Mauer hängen geblieben ist und den hohen Schaden verursacht hat. Mit einer Strafanzeige wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort muss der Herr dennoch rechnen. Am Lkw entstand nur minimaler Sachschaden.

Spind geknackt

Ebern, Lkr. Haßberge: In der Zeit von Dienstag, 17.45 Uhr, und Mittwoch, 09.30 Uhr, öffnete ein Unbekannter zwei mit Zahlenschlössern gesicherte Spinde im Freibad in Ebern und entwendete einen Föhn, Schwimmbrille und Pflegemittel. Auch die Schlösser ließ der Dieb mitgehen. Der Gesamtwert des Diebesgutes beläuft sich auf ca. 180 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Ebern, Tel. 09531-9240, in Verbindung zu setzen.