Die Diakonie Schweinfurt gehört mit fast 700 Mitarbeitern zu einem der größeren Arbeitgeber in der Region Schweinfurt. Jetzt hat man den Jahresbericht 2018 veröffentlicht. Es hätte noch etwas besser laufen können, aber die finanziellen Spielräume sind nicht sehr groß, sagt Vorstand Jochen Keßler-Rosa:

Große Themen für die Zukunft bleiben die Altenpflege, der Rückgang der Kirchenmitglieder und das Ankerzentrum.

Werbung
Vorheriger ArtikelRhön: Ein Jahr Freibier für Kurzfilm zu gewinnen
Nächster ArtikelSchweinfurt: Gibt es nur noch hochwertigen Wohnraum?