Start Polizeiberichte Montag

Montag

382
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 08.07.2019
Wildunfälle

Euerdorf, Lkr. Bad-Kissingen

Am Sonntagmorgen kam es gegen 09.00 Uhr zu einem Wildunfall auf der B 287 bei Euerdorf. Der Fahrer eines Daimlers erfasste dort in Fahrtrichtung Bad Kissingen ein Wildschwein, als eine komplette Wildschweinrotte plötzlich die Fahrbahn überquerte. Der Pkw war danach nicht mehr fahrbereit. Das Tier verendete vor Ort. Der Jagdpächter wurde hinzugerufen.

Hammelburg-Diebach, Lkr. Bad Kissingen

Am Sonntagvormittag lief gegen 10.00 Uhr ein Reh auf die die Staatsstraße 22903, als dort gerade der Fahrer eines Volkswagens in Richtung Wartmannsroth unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Wild. Nur einen Augenblick später kam ein weiterer Verkehrsteilnehmer, der dort mit dem ebenfalls auf der Fahrbahn befindlichen Rehkitz kollidierte. Während das Reh sofort verendet, konnte das Kitz zurück in den Wald laufen. Der Jagdpächter wurde verständigt.

Den Gesamtschaden beider Unfälle beziffert die Polizei auf über 4000 Euro.

Fahrraddiebstahl

Fuchsstadt, Lkr. Bad-Kissingen

Ein bereits am späten Freitagabend in der Kissinger Straße abgestelltes Fahrrad wollte der Eigentümer am Samstagmittag wieder an sich nehmen, wobei er feststellen musste, dass es durch einen bislang unbekannten Täter entwendet worden war. Das am Gehsteig abgestellte Mountainbike der Marke Cube hat eine schwarz-rote Lackierung mit weißer Aufschrift. Den Zeitwert bezifferte der Geschädigte auf annähernd 400 Euro. Wer Hinweise auf den Verbleib des Mountainbikes geben kann, möchte sich mir der Polizeiinspektion Hammelburg unter Tel. 09732-906-0 in Verbindung setzen.

Sachbeschädigung

Hammelburg, Lkr. Bad-Kissingen

Am vergangenen Samstag oder Sonntag war es laut Angaben eines Bewohners aus der Schlerethstraße dort in einem Mehrfamilienhaus zu einer Sachbeschädigung gekommen. Der Anzeigeerstatter stellte nach Rückkehr zu seiner Wohnung fest, dass die Wohnungstür einen Schaden aufwies. Nach erfolgter polizeilicher Tatbestandsaufnahem vor Ort wird derzeit nicht von einem versuchten Einbruch ausgegangen. Die Polizei führte im betreffenden Anwesen bereits erste Ermittlungen durch und hat bereits erste Hinweise auf den Täter erhalten.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 07.07.2019

Tödlicher Motorradunfall – 43-Jähriger alleinbeteiligt von der Straße abgekommen

ZEIL AM MAIN, LKR. HASSBERGE. Am Sonntagabend ist auf der Staatsstraße zwischen den Ortsteilen Krum und Weidmühle ein 43-jähriger Motorradfahrer dem Sachstand nach alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen und noch an der Unfallstelle verstorben. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg zog die Polizei Haßfurt einen Unfallsachverständigen hinzu.

Der Motorradfahrer hatte noch kurz vor dem Unfall gegen 20:50 Uhr einen Radfahrer überholt, als er wenige Sekunden später wohl alleinbeteiligt von der Fahrbahn abkam. Der Radfahrer leistete vorbildlich sofort Erste-Hilfe und verständigte Polizei und Rettungsdienst. Trotz der sofortigen Erste-Hilfe Maßnahmen, die noch von hinzukommenden Autofahrern unterstützt wurden, konnte der alarmierte Rettungsdienst und Notarzt nach längerer Reanimation nur noch den Tod des in Zeil wohnhaften Mannes feststellen. Da der Fahrradfahrer die Fahrweise des 43-Jährigen als nicht auffällig beschrieb, ist momentan unklar wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Zur Aufklärung des Unfallgeschehens und der lückenlosen Rekonstruktion zog die Haßfurter Polizei einen Unfallsachverständigen hinzu und stellte das Motorrad sicher. An der Unfallstelle befanden sich neben der regionalen Feuerwehr, dem Rettungsdienst und einem Notarzt, zwei Streifen der Polizei Haßfurt.

Pressebericht der PI Kitzingen vom 08.07.19

Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Sonntag insgesamt zwei Verkehrsunfälle. An einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.

Vorfahrtsverletzung

Biebelried, Lkr. Kitzingen – Am Sonntagmorgen befuhr ein 70-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw die Kreisstraße 22 von Biebelried aus in Richtung der Bundesstraße 8. Beim Linksabbiegen mißachtete der Mann dann die Vorfahrt eines in Richtung Würzburg fahrenden VW. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei entstand ein Schaden von etwa 1200 EUR.

Wildunfall

Schwarzach, Lkr. Kitzingen – Am Sonntagfrüh ereignete sich auf der Kreisstraße 12 zwischen Hörblach und Großlangheim ein Wildunfall. Ein 23-jähriger Fahrzeugführer stieß mit seinem Pkw gegen ein über die Fahrbahn querendes Wildschwein. Das Tier rannte anschließend in unbekannte Richtung davon. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 2500 EUR.

Einbruch/Diebstahl

In Funkstation eingebrochen

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich in Eichfeld in der Järkendorfer Straße ein Einbruchsdiebstahl. Bislang unbekannte brachen mit einem Hebelwerkzeug einen Schaltkasten der dortigen DSL-Funkstation auf. Aus diesem wurden insgesamt vier größere Autobatterien entwendet. Außerdem beschädigten die Täter noch verschiedene Verkabelungen im Inneren des Schaltkastens. Durch den Einbruch und die damit verbundene Unterbrechung waren kurzzeitig die Telefon- bzw. Internetverbindung im Bereich Eichfeld, Järkendorf, Rimbach und Lülsfeld lahmgelegt. Es entstand ein Beuteschaden von etwa 950 EUR und Sachschaden von etwa 4000 EUR. Anzumerken ist noch, dass sich bereits am 16.06.19 bislang unbekannte Täter Zutritt zum Gelände der Funkstation verschafft hatten. Damals kam es ebenfalls zu einem Einbruchsdiebstahl und zum Ausfall der Verbindung.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel.Nr. 09321-1410.

Fahrraddiebstähle

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am 07.07.19 um 23.30 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter am Galgenwasen ein Fahrrad. Dieses war zuvor unversperrt vor einem Mehrfamilienhaus für einen kurzen Moment vom Eigentümer abgestellt worden. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein Herrenrad, Marke Cube, Farbe schwarz/grün, Wert etwa 550 EUR.

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Bereits in der Zeit vom 02.07.19, 18.30 Uhr und 19.00 Uhr, ereignete sich in der Repperndorfer Straße ein Fahrraddiebstahl. Ein bislang unbekannter Täter entwendete ein Herrenrad, Marke Cube, Farbe schwarz, Wert etwa 600 EUR. Dieses war zuvor auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants am dortigen Fahrradständer versperrt abgestellt gewesen.
Hinweise in allen zwei Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel.Nr. 09321-1410.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 08.07.2019

Pkw übersehen – Totalschaden

Mellrichstadt/ Frickenhausen, Lkr. Rhön- Grabfeld. Am Sonntag gegen 10.30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in Frickenhausen. Dabei übersah ein 21-Jähriger Ford Fahrer einen weiteren Verkehrsteilnehmer mit seinem Peugeot und es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Die Personen kamen dabei glücklicherweise ohne Verletzungen davon, der Peugeot erlitt allerdings einen wirtschaftlichen Totalschaden. Insgesamt lässt sich der Sachschaden auf ca. 18.000 Euro schätzen.

Doppeltes Pech

Mellrichstadt/ Sondheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. Doppeltes Pech hatte am vergangenen Wochenende eine 19-Jährige SEAT Fahrerin. Am Samstagabend gegen 22.15 Uhr erfasste die junge Frau mit ihrem Pkw ein Reh im Bereich des Hainhof, als sie in Richtung Frickenhausen fuhr. Später in der Nacht, gegen 04.45 Uhr, kollidierte sie dann zu allem Überfluss noch mit einem Hasen, als sie von Sondheim v. d. Rhön in Richtung Oberwaldbehrungen fuhr. Der Gesamtschaden am SEAT lässt sich auf ca. 1.000 Euro schätzen. Bei beiden Kollisionen blieb die Dame unverletzt.

Weiterhin ereigneten sich in der vergangenen Woche vier Wildunfälle im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt. Die Unfälle wurden dabei hauptsächlich wieder von Rehen und Hasen hervorgerufen. Die Sachschäden lassen sich auf ca. 5.000 Euro schätzen. Verletzt wurde bei den Zusammenstößen glücklicherweise niemand.

Baustellenlampen gestohlen

Stockheim, Lkr. Rhön- Grabfeld. In der Zeit zwischen Samstag, 06.07.2019, und Montag, 08.07.2019, 6 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter zwei Baustellenleuchten auf der Baustelle im Bereich des Ponyhofs in Stockheim. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 08.07.2019

Aus dem Stadtgebiet

Mofafahrer und Sozius unter Drogeneinfluss
Schweinfurt. Am Sonntagabend wurde ein Mofafahrer mit seinem Sozius in Schweinfurt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der 17-Jährige Fahrer unter Drogeneinfluss stand hatte der ebenfalls 17-Jähirge Sozius noch Cannabis dabei. Die Beamten stellten die Weiterfahrt ein und ordneten beim Fahrer eine Blutentnahme an. Das Betäubungsmittel des Sozius wurde sichergestellt.

Erst randaliert und dann die Polizeibeamten angegriffen
Schweinfurt. Am Sonntagmittag wurden Beamte der Polizeiinspektion Schweinfurt zu einer Gaststätte in Schonungen gerufen. Dort hatte ein 36-Jähriger zuvor randaliert und mit Stühlen um sich geworfen. Da der Mann unter Alkoholeinfluss stand und durch die Beamten nicht zu beruhigen war, wurde der zur Ausnüchterung zur Dienststelle mitgenommen. Bei der Fahrt beleidigte er die Beamten und versucht diese auch mehrfach zu schlagen. Beim Beschuldigten wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Aus dem Landkreis

Mit Kleinkraftrad und unter Drogeneinfluss unterwegs
Grafenrheinfeld, LKR Schweinfurt. Am Sonntagabend wurde ein 33-Jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades in Grafenrheinfeld einer Kontrolle unterzogen. Der Fahrer stand hierbei offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmittel. Weiterhin hatte er am Kleinkraftrad ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2016 angebracht. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und durch die Polizeibeamten eine Blutentnahme angeordnet.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 08.07.2019

Brand in Wäscheraum

Binsfeld, Lkr. Main-Spessart. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde durch einen Nachbarin des Binsfelder Hofes in Binsfeld aus der Gaststätte ein dauerhafter Klingelton wahrgenommen, weshalb von der Frau eine ihr bekannte Angestellte der Gaststätte darüber informiert wurde. Diese 44-jährige Frau stellte bei der Nachschau dann fest, dass der Ton von einem Feuermelder kam welcher aufgrund eines Brandes im Wäscheraum ausgelöst hatte. Die Frau konnte mit Wasser den brennenden Wäschetrockner und die Waschmaschine ablöschen. Dabei erlitt sie eine Rauchgasvergiftung und musste im Anschluss in eine Klinik gebracht werden. Durch die alarmierten Feuerwehren, die aus den umliegenden Orten mit insgesamt 85 Helfern anrückten, wurde der Brandort gesichert. In dem teilweise ausgebrannten Wäscheraum entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden in Höhe von ca. 20000.- Euro.

Gegen Leitpfosten gefahren

Zellingen, Lkr. Main-Spessart. Eine 56-jährige Autofahrerin kam am Sonntag gegen 13:10 Uhr auf der Staatsstr. zwischen Zellingen und Duttenbrunn nach rechts ins Bankett und stieß dort gegen einen Leitpfosten. Bei dem Unfall wurde der Pfosten beschädigt, an dem Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3000.- Euro.

Auffahrunfall

Retzbach, Lkr. Main-Spessart. Zu einem Auffahrunfall kam es am Sonntag gegen 16:00 Uhr in der unteren Hauptstraße in Retzbach. Dort bemerkte ein 50-jähriger Autofahrer beim Abbiegen nach links auf die Bundesstraße 27 zu spät, dass der vor ihm fahrende Pkw beim Abbiegevorgang verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf dessen Pkw auf. Bei dem Verkehrsunfall wurden die Fahrer der beiden Pkw leicht verletzt und mussten in eine Klinik gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 2500.- Euro.

Mit nicht zugelassenem Auto unterwegs

Mühlbach, Lkr. Main-Spessart. Bei der Kontrolle eines Pkw am Sonntag gegen 10:05 Uhr in Mühlbach stellten die Beamten fest, dass an dem Fahrzeug ein abgelaufenes und damit ungültiges Kurzzeitkennzeichen angebracht war. Die Weiterfahrt des Fahrzeuges wurde unterbunden. Auf den 38-jährigen Fahrer kommen nun Anzeigen wegen Fahren ohne Versicherungsschutz, Steuerhinterziehung und Fahren ohne Zulassung zu.

PI Bad Brückenau vom 08.07.2019

Bretter und Palette angezündet
Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen
Am Sonntagmorgen sah ein 27Jähriger beim Gassigehen mit seinem Hund im Schindsweg neben einer Lagerhalle ein kleines Feuer. Das Feuer wurde vom verständigten Eigentümer gelöscht, so dass keine Feuerwehr erforderlich war. Die Ermittlungen des verständigten Sachbearbeiters der Polizeiinspektion Bad Brückenau führten zu zwei Jugendlichen, die in der Nacht in Tatortnähe gesehen worden waren. Ein 14Jähriger gab schließlich zu, ein paar Holzbretter und eine Palette angezündet zu haben. Der Schaden beläuft sich auf rund 100 Euro. Das Feuer griff glücklicherweise nicht auf die Halle über. Gegen den Jugendlichen wird nun wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung ermittelt.

In der „Ausspann“ weggerutscht
Bad Brückenau-Volkers, Lkr. Bad Kissingen
Glück im Unglück hatte ein 28Jähriger, der am Sonntagabend mit seinem Motorrad in der Kurve „Ausspann“ auf der Staatsstraße 2790 in der Nähe der Autobahnanschlussstelle Bad Brückenau-Volkers wegrutschte. Das Motorrad wurde von der Leitplanke aufgefangen und nur leicht beschädigt. Der Biker blieb gänzlich unverletzt.

Unfall mit verletztem Autofahrer
Unfallstellenabsicherung: Faltleitkegel der Polizei steckt in Kühlergrill von vorbeifahrendem Auto
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Montagmorgen wollte eine 46Jährige mit ihrem VW-Transporter in der Kissinger Straße nach links in die Konrad-Zirkel-Straße einbiegen. Dabei übersah sie den Skoda eines 38Jährigen, der stadteinwärts unterwegs war. Es kam im Kreuzungsbereich zum Frontalzusammenstoß. Der 38Jährige wurde verletzt und kam mit Verdacht auf Verletzungen im Rumpfbereich in eine Bad Brückenauer Klinik. An den Fahrzeugen entstand Blechschaden von zusammen rund 23000 Euro. Die Polizei sicherte während der Unfallaufnahme den Unfallort mit einem großen Hinweisschild und beleuchtbaren Faltleitkegeln ab. Offensichtlich war die Absicherung nicht auffällig genug, denn ein Lkw überfuhr einen der Leitkegel und zerstörte ihn dabei. Beim Aufräumen bemerkten die Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Bad Brückenau, dass ein weiterer Kegel gänzlich fehlte. Ein Mann, der in der nahen Haltestelle auf den Bus wartete, gab an, dass die Pylone im Ziergrill eines vorbeifahrenden Autos der „Golfklasse“ gesteckt hätte. Der Fahrer oder die Fahrerin überfuhr offensichtlich den Kegel, der sich dabei im Fahrzeug verkeilt hatte und mitgeschleift wurde. Die Polizei bittet den Fahrzeugführer, bzw. die Fahrzeugführerin, sich bei der Polizeiinspektion Bad Brückenau unter Tel. 09741/6060 wegen der Regulierung des Schadens, der sicherlich am Auto und an der Pylone entstanden ist, zu melden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Gerolzhofen vom 08.07.2019

Auto beschädigt
Gerolzhofen. In der Kaplan-Jäger-Straße kam es in den frühen Morgenstunden des 08.07.19 zu einem Unfall, als eine Autofahrerin beim Ausparken an einem anderen Pkw hängen blieb. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von je 1000 €.

Radlerin gestürzt
Gerolzhofen. Auf einem Feldweg in der Nähe des Rosenhofes stürzte am Sonntagabend eine Fahrradfahrerin und zog sich Verletzungen zu. Sie wurde in ein Krankenhaus nach Schweinfurt verbracht.

Müllcontainer in Brand
Gerolzhofen. Am Sonntagmittag geriet in der Dr.-Georg-Schäfer-Straße ein Müllcontainer in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr konnte den Brand löschen. Ursache dürfte eine unsachgemäße Entsorgung einer Autobatterie sein.

Bad KissingenPressebericht vom 08.07.2019

Bad Kissingen

Reh wird überfahren

Auf der Bundesstraße B 286 von Arnshausen in Richtung Oerlenbach, kurz vor der Abzweigung nach Euerdorf, erfasste am Sonntagabend, gegen 23.15 Uhr, ein VW-Fahrer ein Reh, das von rechts kommend die Straße überquerte. Durch den Zusammenstoß wurde in der Folge das Reh auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo es von einem entgegenkommenden Fahrzeug überfahren wurde. Am Pkw VW entstand ein Schaden von circa 500,- Euro. Bei Tageslicht wird geprüft, ob am entgegenkommenden Fahrzeug ebenfalls ein Schaden entstanden ist.

Wer vermisst sein Fahrrad?

Ein aufmerksamer Bürger fand am Sonntagmorgen auf dem Haarder Weg ein herrenloses Fahrrad, welches einen Kettendefekt aufwies. Der Besitzer des Fahrrades möchte sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 melden.

Ramsthal

Rucksack mit Inhalt aufgefunden

Am Kreisel in Ramsthal fand am Samstagnachmittag ein aufmerksamer Bürger einen Rucksack samt Inhalt. Der Besitzer kann seinen Rucksack ab Mitte dieser Woche beim Fundamt der Verwaltungsgemeinschaft Euerdorf abholen.

Nüdlingen

Auffahrunfall

Ein Kleintransporter-Fahrer und ein Ford-Fahrer befuhren am Montagmorgen, kurz vor 09.00 Uhr, hintereinander die Bundesstraße B 287 in Richtung Nüdlingen. Aufgrund von Mäharbeiten staute sich der Verkehr, woraufhin der Ford-Fahrer auf den Kleintransporter auffuhr. Dadurch entstand ein Schaden von circa 700,- Euro. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Oerlenbach

Zur falschen Zeit über die Straße gehoppelt

Ein Opel-Fahrer erfasste am Sonntagabend, gegen 23.20 Uhr, auf der Kreisstraße KG 8 von Rottershausen in Richtung Kreisstraße KG 9 einen Hasen, der die Fahrbahn querte. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 150,- Euro.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 08.07.2019

Auffahrunfall

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Freitagabend befuhr ein 54-jähriger Pkw-Fahrer die Eschenbachstraße und musste sein Fahrzeug aufgrund Fahrbahnarbeiten abbremsen. Ein hinter ihm befindlicher Fahrradfahrer erkannte das Bremsmanöver zu spät und fuhr gegen das Heck des Pkws. Der am Pkw entstandene Schaden wird auf 600 EUR geschätzt. Personen wurden nicht verletzt.

Fahrrad sichergestellt

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Im Zuge eines Einsatzes wurde Samstagnacht auf dem Marktplatz ein schwarzes Mountainbike sichergestellt. Da die Eigentumsverhältnisse des Benutzers nicht geklärt werden konnten, wird das Fahrrad derzeit bei der PSt. Bad Königshofen verwahrt. Wer vermisst ein schwarzes Mountainbike? Der rechtmäßige Eigentümer, der sein Rad näher beschreiben können sollte, wird gebeten, sich zwecks Rückgabe an die Polizei Bad Königshofen, Tel.09761-9060, zu wenden.

Kleinunfall

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Aufgrund eines Fahrfehlers eines 19-jährigen Audifahrers ereignete sich Freitagabend auf der NES 45 ein Verkehrsunfall. Der junge Mann bog gegen 16.20 Uhr von der B 279 kommend in die NES 45 in Richtung Alsleben ab. Beim Abbiegevorgang kam er zu weit nach rechts ab und landete dadurch in der Böschung. Der am Audi entstandene Schaden wird auf 100 EUR geschätzt.

Streitigkeiten

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Aus der Martin-Reinhard-Straße wurden der Polizei Freitagabend gleich zwei Streitigkeiten gemeldet. Die Streitenden haben sich jeweils vor Eintreffen der Streife wieder beruhigt, so dass ein Einschreiten der Beamten nicht notwendig war.

Fehler beim Aus- und Einparken

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein Parkplatzunfall ereignete sich Freitag, gegen 15.00 Uhr, im Kapelleinsweg. Ein 65-Jähriger wollte mit seinem Mercedes rückwärts aus einer Parklücke ausparken. Hierbei übersah er einen Pkw, welcher ebenfalls gerade Ausparken wollte und kollidierte mit diesem. Der insgesamt entstandene Schaden wird auf 3.100 EUR beziffert.

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Beim Einparken nicht aufgepasst hat eine 37-jährige Fahrerin eines Kleintransporters. Die Frau wollte mit ihrem Paketfahrzeug auf dem Marktplatz rechts in eine Parklücke einfahren. Hierbei blieb sie mit der hinteren Beifahrerseite an einem geparkten Pkw hängen. Der entstandene Schaden wird auf 2.000 EUR geschätzt.

Platzverweis

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Zu einer erneuten Streitigkeit in der Martin-Reinhard-Straße wurden die Beamten am Samstagabend gegen 22.30 Uhr gerufen. Der bereits Freitagabend aufgefallene Mann war hier ebenfalls wieder beteiligt und musste durch die Beamten zur Ruhe gebracht werden. Die Streife sprach einen Platzverweis aus.

Unfall bei Grabfeldrallye

Alsleben, Lkr. Rhön-Grabfeld
Während einer Wertungsprüfung bei der Grabfeldrallye kam ein „Gespann“ Samstagnachmittag auf einem Feldweg in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und landete im Acker. Der 45-jährige Fahrer und dessen Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen in das Klinikum Bad Neustadt verbracht. Die Strecke war vorschriftsmäßig abgesperrt.

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 08.07.2019

Dieseldieb musste Fahrzeug zurücklassen
BISCHOFSHEIM – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Sonntagvormittag beobachtete ein Zeuge um 11.30 Uhr, wie ein unbekannter Mann auf einem Firmengelände in der Querenteichstraße von einem dort befindlichen Lkw Diesel mit einem Schlauch abzapfte. Die zwei gefüllten Kanister à 20 l stellte der Mann auf die Seite. Der Beobachter verständigte den geschädigten Firmeninhaber. Plötzlich bemerkte der Dieseldieb, dass er nicht ungesehen agiert und rannte daraufhin über die Querenteichstraße in westlicher Richtung davon. In der Einfahrt des Firmengeländes stand ein blauer VW-Golf mit weißrussischem Kennzeichen. Diesen parkten der Zeuge und der Geschädigte zu, damit der unbekannte Täter damit nicht flüchten konnte.
In der Zwischenzeit wurde der Polizei ein weiterer Einbruchdiebstahl in einer anderen Firma in der Querenteichstraße gemeldet. Hier wurden mehrere Türen und Schränke gewaltsam geöffnet und Bargeld sowie Zigaretten entwendet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 3.000,- Euro, der Beuteschaden über 3.000,- Euro.
Aufgrund der Umstände ist ein Zusammenhang der Ereignisse möglich.
Der VW-Golf wurde sichergestellt und abgeschleppt. Die darin befindlichen Sachen, wie zwei weitere Benzinkanister, Zapfschlauch und Werkzeug, sowie ein Smartphone, wurden ebenfalls sichergestellt.
Eine Fahndung nach dem oder den Dieben verlief vorerst negativ.
Wer hat in den letzten Tagen oder in der Nacht von Samstag auf Sonntag den blauen VW-Golf mit weißrussischem Kennzeichen noch beobachtet?

Unfall ohne Verletzte
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein 86-jähriger VW-Fahrer fuhr am Sonntagnachmittag von Brendlorenzen kommend weiter in Richtung Mellrichstadt, obwohl die Ampel für ihn „Rot“ zeigte. Dadurch kam es zu einem Zusammenstoß mit einer 28-jährigen Golffahrerin, die gerade bei „Grün“ die Kreuzung überquerte. Es entstand ein Blechschaden von etwa 3.300,- Euro an den beiden VW-Golf.

Junger Mopedfahrer stürzte ohne Fremdbeteiligung
BISCHOFSHEIM – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Sonntagnachmittag befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad die Kreisstraße von Bischofsheim in Richtung Osterburg, als er aus ungeklärten Gründen in einer Linkskurve ins Schleudern kam und von der Fahrbahn in einen Wasserlauf fuhr. Dort fiel er von seinem Zweirad. Der junge Mann war ansprechbar und hatte sich augenscheinlich einige Frakturen zugezogen. Er wurde aber sicherheitshalber mit einem Hubschrauber zur Beobachtung ins Klinikum Meiningen verbracht, wo er weiterbehandelt wird. Sein Leichtkraftrad ist aufgrund der Beschädigungen in Höhe von etwa 3.000,- Euro nicht mehr fahrbereit.

Rückwärts ausgeparkt
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Vom Pfarrer- Alois-Friedrich-Platz, vor der Stadtpfarrkirche, fuhr ein 75-jähriger Autofahrer mit seinem VW am Sonntagabend rückwärts aus seinem Parkplatz heraus und kollidierte dabei mit einem vorbeifahrenden BMW, der von einem 78-jährigen Mann gesteuert wurde. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wird mit ca. 5.000,- Euro angegeben. Verletzt wurde niemand.

Weidezaun wiederholt umgelegt
SANDBERG – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Sonntag teilte ein Anwohner aus Langenleiten mit, dass sein Weidezaun am Schwarz Berg wiederholt von unbekannten Personen umgelegt wurde. Ein Schaden ist zum Glück nicht entstanden. Er teilte den Vorfall vorsorglich der Polizei mit.