Er ist der wohl härteste Wettkampf der Welt für Triathleten, der „Ironman Hawaii“. Mit dabei ist in diesem Jahr auch ein Sportler aus den Hassbergen. Zum ersten Mal in seiner Karriere nimmt der Rügheimer Martin Falk am 12. Oktober an dem Wettbewerb auf Hawaii teil. Bei einem Wettkampf in Australien konnte er sich mit einer Zeit von 9:26 Stunden qualifizieren. Bis zum Wettkampf im Oktober trainiert er wöchentlich 15 Stunden vor der Arbeit, dazu kommen Kraft- und Regenerationstraining sowie Gymnastik. So ist er im Monat allein mit dem Fahrrad rund 1.500 Kilometer unterwegs.

Werbung
Vorheriger ArtikelSchwebheim: Ziegenschaf löst Polizeieinsatz aus
Nächster ArtikelRottershausen: Jubiläum vom Lutzi! Festival