Start Polizeiberichte Dienstag

Dienstag

385
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Kitzingen
Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Montag fünf Verkehrsunfälle. Eine Person erlitt leichte Verletzungen. Bei zwei Unfällen entfernten sich die Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. An einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.

Von der Fahrbahn abgekommen

Schwarzach, Lkr. Kitzingen – Am Montagabend befuhr eine 75-jährige Verkehrsteilnehmerin in Münsterschwarzach die Schweinfurter Straße. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie mit ihrem VW Golf nach links von der Fahrbahn ab und touchierte ein Verkehrszeichen. Anschließend fuhr sie über eine Grünfläche und prallte gegen einen Zaun. Die Fahrzeuglenkerin erlitt durch die unkontrollierte Fahrt leichte Verletzungen und wurde mit dem Rettungsdienst in die Klinik Kitzinger Land eingeliefert. Die FFW Münsterschwarzach war mit neun Einsatzkräften an der Unfallstelle eingesetzt. Der entstandene Schaden beträgt etwa 3800 Euro.

VW Polo angefahren

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am vergangenen Sonntagnachmittag wurde am Gustav-Adolf-Platz ein geparkter VW Polo angefahren und beschädigt. Die Fahrzeugbesitzerin hatte ihren Pkw gegen 14.30 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt. Als sie gegen 16 Uhr zum Fahrzeug zurückkam, bemerkte sie an der hinteren rechten Tür die Beschädigung. Der Schaden beträgt etwa 2000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und kümmerte sich nicht um die Schadensregulierung.
Hinweise auf den unbekannten Täter nimmt die PI Kitzingen unter Tel. 09321/141-0 entgegen.

Weiß lackiertes Fahrzeug an Unfall beteiligt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am vergangenen Sonntagnachmittag wurde in der Ritterstraße ein geparkter Renault Twingo beschädigt. Die Fahrzeugbesitzerin hatte ihren Pkw gegen 14.30 Uhr geparkt. Als sie gegen 19.30 Uhr zu ihrem Pkw zurückkam, bemerkte sie an der vorderen Stoßstange eine Beschädigung. Der Schaden dürfte vermutlich von einem weiß lackierten Fahrzeug verursacht worden sein. Der Schaden beträgt etwa 600 Euro.
Hinweise auf den unbekannten Täter nimmt die PI Kitzingen unter Tel. 09321/141-0 entgegen.

Fahrverhalten falsch eingeschätzt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagmittag wollte eine 48-jährige Verkehrsteilnehmerin am Hoheimer Weg auf dem Parkplatz einer Drive-In-Bäckerei in eine Parkbucht einparken. Sie holte dabei leicht nach links aus um besser nach rechts in den freien Parkplatz zu gelangen. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer hatte die Situation falsch eingeschätzt und wollte rechts an dem ausholenden Pkw vorbeifahren. Es kam schließlich zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der entstandene Schaden beträgt etwa 4500 Euro.

Reh verursacht Unfall

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag befuhr ein 56-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw die Kaltensondheimer Straße stadtauswärts. Auf Höhe des kleinen Waldstückes kreuzte ein Reh die Fahrbahn und wurde von dem Mitsubishi erfasst. Der entstandene Schaden beträgt etwa 1500 Euro.

Sachbeschädigung

Sitzbank auf Schulgelände beschädigt

Dettelbach, Lkr. Kitzingen – Im Zeitraum des zurückliegenden Wochenendes wurde an der Realschule in der Luitpold-Baumann-Straße eine Sitzbank beschädigt. Die Bank war auf dem abgesperrten Sportplatzgelände aufgestellt. Ein Teil des Sitzbrettes wurde gewaltsam abgebrochen.
Hinweise auf den unbekannten Täter nimmt die PI Kitzingen unter Tel. 09321/141-0 entgegen.

Diebstahl

Nissenleuchten und Verkehrsschilder gestohlen

Kitzingen – Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom Donnerstag bis zum Montagmorgen wurden auf einer Baustelle im Muldenweg drei Nissenleuchten und drei Verkehrsschilder entwendet. Die Gegenstände dienten zur Absicherung der Baustelle.
Hinweise auf den unbekannten Täter nimmt die PI Kitzingen unter Tel. 09321/141-0 entgegen.

Drei Paar Schuhe gestohlen

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Nacht vom vergangenen Freitag wurden in einem Mehrfamilienhaus in der Paul-Eber-Straße drei Paar Schuhe entwendet. In den Schuhen befanden sich zudem orthopädisch angefertigte Einlagen der Geschädigten. Es handelte sich um ein Paar schwarze „MD Runner 2“ der Marke Nike, ein schwarzes Paar Schuhe der Marke Victory und ein grün/graues Paar Schuhe der Marke Nike. Die Schuhe waren im Treppenhaus abgestellt.
Hinweise auf den unbekannten Täter nimmt die PI Kitzingen unter Tel. 09321/141-0 entgegen.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 04.06.2019

Kreditkartendaten missbraucht

Sulzfeld, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 28-Jährige stellte bei der Überprüfung Ihres Kontoauszuges zwei Abbuchungen im Wert von insgesamt knapp 280,- € über Ihre Mastercard fest, welche Sie nicht selbst veranlasst hatte. Die junge Dame erstattete Anzeige wegen Betrug.

Holzschuppen geriet in Brand

Kleineibstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montagnachmittag wollte eine 57-Jährige in Ihrem Garten Unkraut mit einem Bunsenbrenner abflammen. Dabei fing zuerst dürres Laub zu brennen an. Obwohl Löschversuche unternommen wurden ging das Feuer auf einen angrenzenden Holzschuppen über. Dieser brannte teilweise nieder. Die Freiwillige Feuerwehr Kleineibstadt war mit etwa 10 Mann vor Ort und hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000,- €.

Taxifahrt eskaliert

SCHONUNGEN, LKR. SCHWEINFURT. Am Sonntagmorgen gerieten zwei Fahrgäste mit einem Taxifahrer aneinander, der letztlich nach einem Baseballschläger griff und auf einen 22-Jährigen einschlug. Die Polizei Schweinfurt leitete ein Verfahren gegen den Taxifahrer ein.

Gegen 03:00 Uhr ließen sich ein 22- und ein 27-Jähriger mit einem Taxi nach Marktsteinach fahren. Der 24-jährige Taxifahrer soll deutlich zu schnell gefahren sein und während der Fahrt auf seinem Handy getippt haben. Der 22-jährige Fahrgast sprach den Taxifahrer auf dessen Fehlverhalten an, was den 24-Jährigen aber nicht von seinen Handlungen abgehalten hat. Als die Fahrgäste in der Marktsteinacher Hauptstraße aus dem Taxi stiegen und sich nochmals beim Taxifahrer über dessen Verhalten beschwerten, holte dieser einen Baseballschläger aus dem Kofferraum des Taxis und schlug auf den 22-Jährigen ein. Der 27-jährige Freund des Geschädigten konnte dazwischen gehen und die Auseinandersetzung beenden.

Beamte der Polizeiinspektion Schweinfurt, die zu der Auseinandersetzung gerufen wurden, leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den 24-jährigen Taxifahrer wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 04.06.2019

Nachbarschaftsstreit eskalierte

Zeitlofs, Lkr. Bad Kissingen

Am Montagvormittag kam es in Zeitlofs zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung unter Nachbarn.
Beide sind seit längerer Zeit verstritten und geraten regelmäßig aneinander. Diesmal war es der Hund des einen, der auf das Grundstück des anderen gelaufen war, was zum Streit führte. Die Bilanz: Prellungen und eine Platzwunde bei beiden im Kopfbereich.
Auf beide kommt eine Strafanzeige zu.

Wie sich´s gehört

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Ein 11-Jähriger machte am Sonntagabend vor, was so mancher Zeitgenosse schon vergessen hat: Der Junge fand in der Kissinger Straße eine Geldbeutel und gab ihn bei der Polizei Bad Brückenau ab. Der Verlierer war schnell ermittelt, und konnte sein Eigentum komplett wieder an sich nehmen. Ob Finderlohn in Form von klingender Münze oder leckeren Süßigkeiten überreicht wurde, ist nicht bekannt.

Unfallgeschehen

Bad Brückenau / Lkr. Bad Kissingen

Am Montag wurden 3 Verkehrsunfälle aufgenommen. Sie blieben jeweils ohne Verletzte.

Kurz vor Mittag gab es vor dem Kursaal im Staatsbad einen leichten Blechschaden beim Ausparken eines Opel Corsa, dessen Fahrer dabei einen VW Touran, der dort geparkt war, übersah und leicht beschädigte. Der Sachschaden liegt knapp unter 1000 €.

Gegen 14 Uhr rangierten am Parkplatz vor dem Einkaufszentrum in der Sinnau die Fahrer eines VW Touareg und eines Opel Corsa rückwärts aus ihren Parklücken und stießen dabei leicht aneinander. Der Sachschaden hält sich in Grenzen und beschränkt sich auf Kratzer, geschätzt zusammen ca. 1000 €. Auf Verwarnungsgeld konnte hier umständehalber verzichtet werden.

Gegen 15 Uhr eckte ein Ford Transit in der Fußgängerzone Bad Brückenau einen dort vorschriftswidrig geparkten Pkw an. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 €. Verwarnt wurden beide Fahrer, einer wegen des Unfalls, der zweite wegen falschen Parkens.

Hammelburg
Jugendlicher stürzte vom Fahrrad
Hammelburg, Lkr. Bad-Kissingen

Am frühen Montagabend verunfallte ein Jugendlicher in der Kissinger Straße mit seinem Fahrrad. Der Junge war mit seinem BMX-Rad auf den Gehweg stadteinwärts unterwegs, als er vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers und eventuell einer gehörigen Portion Übermut zu Fall kam. Beim Versuch ein Stück weit nur auf dem Hinterrad zu fahren verlor er die Kontrolle über sein Gefährt. Der Radler, der zudem keinen Helm trug, zog sich beim Sturz vermutlich nur leichtere Verletzungen zu, wurde aber dennoch mit dem Rettungsdienst vorsorglich in eine Klinik gebracht.

Auffahrunfall auf der B 287
Elfershausen, Lkr. Bad-Kissingen

Am Montagnachmittag fuhr die Fahrerin eines Kleinwagens auf das Heck eines vorausfahrenden Audis auf. Dessen Fahrer musste verkehrsbedingt abbremsen, was die Nachfolgende offenbar nicht mehr rechtzeitig wahrnehmen konnte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 2000 Euro. Die Unfallverursacherin kam mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung davon.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 04.06.2019

Aus dem Stadtgebiet

Mit Restalkohol am Steuer
Schweinfurt. Am Montagmorgen wurde ein alkoholisierte Pkw Fahrer in der Würzburger Straße in Schweinfurt einer Kontrolle unterzogen. Die Beamten stellten bei dem Fahrer Alkoholgeruch fest. Der 32-Jährige Fahrer hatte noch einen Alkoholwert von 0,94 Promille. Gegen den Fahrer wird nun ein Verfahren nach dem Straßenverkehrsgesetz eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht vor der Mainpost
Schweinfurt. Am Montagnachmittag beschädigte eine 75-Jährige zunächst vor der Ausfahrt der Mainpost in der Schultestraße einen Pkw und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die 75-Jährige hatte beim Ausparken den hinter ihrem Fahrzeug stehenden Pkw beschädigt und war nach Begutachtung des Schadens einfach weitergefahren. Die 52-Jährige Fahrerin des beschädigten Fahrzeugs saß zum Zeitpunkt des Unfalles in ihrem Fahrzeug. Warum die beiden Frauen ihre Personalien vor Ort nicht ausgetauscht haben ermitteln nun die hinzugezogenen Beamten der Polizei Schweinfurt.

Fahrradfahrerin vom Rad geholt

Schweinfurt. Am Montagmittag kam es in der Friedrich-Stein-Straße zu einem Verkehrsunfall zischen einem Pkw und einer Fahrradfahrerin. Die Fahrradfahrerin wurde hierbei leicht verletzt. Die 18-Jährige Pkw Fahrerin wollte von der Friedrich-Stein-Straße nach rechts in die Friedrich-Ebert-Straße abbiegen. Beim Abbiegen übersah sie die 37-Jährige Fahrradfahrerin. Die Fahrradfahrerin war auf dem Radweg unterwegs und wollte die Friedrich-Stein-Straße geradeaus überqueren. Gegen die Pkw-Fahrerin werden nun Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr eingeleitet.

Unfallflucht im Parkhaus
Schweinfurt. Am Montagmorgen kam es im Leopoldina Parkhaus zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein Fahrzeugführer hatte einen geparkten weißen Skoda, Octavia angefahren und war anschließend geflüchtet. Am Pkw entstand ein Schaden von etwa 500 Euro.

Aus dem Landkreis

Unter Drogeneinfluss am Steuer
Obbach, LKR. Schweinfurt. Am Montagnachmittag stellten Beamte der Polizei Schweinfurt bei einer Verkehrskontrolle bei einem Fahrerzeugführer drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Der 24-Jährige Fahrzeugführer war in Obbach einer Verkehrskontrolle unterzogen worden. Hierbei wurden bei ihm drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Durch die Beamten wurden eine Blutentnahme angeordnet. Die Weiterfahrt wurde dem 24-Jährigen ebenfalls untersagt.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Karlstadt
Verkehrsunfall mit leicht verletzter Kradfahrerin

Zellingen/Lkr. Main-Spessart. Bei einem Abbiegevorgang kam es am Montagnachmittag gegen 17:50 Uhr auf der Verbindungsstraße zwischen der Staatsstraße 2437 und der Bundesstraße 27 zu einem Verkehrsunfall. Eine 56-jährige Opel-Fahrerin wollte vom Kreisel Retzbach kommend nach links in eine Straße einbiegen. Eine 16-jährige Leichtkraftradfahrerin schätzte die Situation offensichtlich falsch ein und setzte zum Überholen an. Dabei kam es zu einem leichten Kontakt der beiden Fahrzeuge und die Jugendliche stürzte auf die Fahrbahn. Die junge Frau wurde mit leichten Verletzungen durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro. Die freiwilligen Feuerwehren aus Retzbach und Zellingen unterstützten die Polizei bei der Verkehrsregelung und banden ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Bad Neustadt
Pressebericht vom 04.06.2019

Aufgefahren
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Montagvormittag, gegen 08.00 Uhr, waren mehrere Fahrzeuge auf der Hauptstraße in Brendlorenzen Richtung Besengaustraße unterwegs. Als ein VW-Fahrer die Geschwindigkeit verringerte, prallte ein hinter ihm fahrender 24-jähriger Audifahrer auf das Heck seines VWs.
Der Schaden wird auf insgesamt 1.500,- Euro geschätzt. Der junge Mann mit dem Audi wurde verwarnt.

2000,- Euro Reparaturkosten
NIEDERLAUER – LKR RHÖN-GRABFELD
Weil ein Reh am Montagvormittag, um 09.40 Uhr, die Kreisstraße NES 17 überquerte, hat eine Audifahrerin nun einen Schaden von ca. 2.000,- Euro. Das Tier wurde nämlich vom Pkw erfasst. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Mountainbike aus Hof gestohlen
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Vergangene Woche, in der Nacht auf Donnerstag, 30.05.2019, wurde aus dem Hof eines Mehrfamilienhauses, Paul-Forbach-Straße 2, ein dort abgestelltes Herrenrad der Marke Bulls/Sharptail, Farbe schwarz-grau, entwendet, das mit einem Spiralschloss gesichert war. Das Rad hat einen Zeitwert von knapp 600,- Euro.
Wer hat den Diebstahl beobachtet?

Nach Anstoß davongefahren
Auf dem Parkplatz im Innenhof des Anwesen Otto-Hahn-Str. 1 wurde am Montagnachmittag ein dort geparkter Citroen von einer 30-jährigen Audifahrerin touchiert. Leider entfernte sich die Frau unerlaubt von der Unfallstelle, weshalb ihr nun eine Anzeige wegen Unfallflucht droht. An ihrem Audi wird der Schaden auf etwa 1.000,- Euro geschätzt, am Citroen auf rund 400,- Euro.

Übersehen
Am Montagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz der Wirtschaftsschule in der Franz-Marschall-Straße. Eine 57-jährige Fordfahrerin hatte beim Ausparken einen heranfahrenden VW übersehen, der von einer 59-jährigen Frau gesteuert wurde und war mit diesem zusammengestoßen. Verletzt wurde niemand, der Blechschaden wird mit etwa 6.500,- Euro beziffert.

Marihuana sichergestellt
Am Montagabend, gegen 21.35 Uhr, wurde 19-jähriger Jüngling im Brendlorenzen im Rahmen einer allgemeinen Überprüfung von Polizeibeamten kontrolliert. Der junge Mann stand sichtlich unter Drogeneinfluss. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung wurde eine geringe Menge Rauschgift sichergestellt.

Gerolzhofen
Verkehrsunfall
Gerolzhofen. Am Montagmittag kam es in der Weißen-Turm-Straße zu einem Unfall mit etwa 2000 € Sachschaden, als sich ein Pkw und ein Wohnmobil im Begegnungsverkehr streiften. Verletzt wurde niemand.
Fahrt unter Drogeneinfluss
Gerolzhofen. Während einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Montagabend in der Bgm.-Weigand-Straße hielt eine Streifenbesatzung der Polizei Gerolzhofen einen Kleinwagen an. Da der Autofahrer drogentypische Auffälligkeiten zeigte und er mit einem freiwilligen Drogentest nicht einverstanden war, ordneten die Polizeibeamten eine Blutentnahme bei dem jungen Mann an. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt.
Anzeige wegen Fahrt unter Drogenfluss wird erstattet.
Unter Alkoholeinfluss
Donnersdorf. In der Nacht zum Dienstag fiel einer Streifenbesatzung der Polizei Gerolzhofen in der Hauptstraße ein Autofahrer durch unsichere Fahrweise auf. Bei der Kontrolle des 26jährigen Fahrers wurde deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Da der Alkoholtest vor Ort positiv ausfiel, musste sich der Fahrer einer Blutentnahme unterziehen. Die Fahrzeugschlüssel und den Führerschein stellten die Beamten sicher.

Bad Kissingen Pressebericht vom 04.06.2019

Bad Kissingen

Wohnwagen aufgebrochen

Das Kippfenster eines Wohnwagens, der auf einem Parkplatz in der Kasernenstraße abgestellt war, wurde brachial aufgezogen, so dass die Verriegelungsteile und der Dichtungsgummi beschädigt wurden. Ins Innere gelangte der Täter jedoch nicht. Er baute aber das Stützrad ab und entwendete dieses.
Durch die Tat, die sich in der Zeit vom 31.05.19 bis 03.06.19 ereignete, wurden ein Sachschaden von etwa 300,- Euro und ein Beuteschaden von circa 80,- Euro verursacht.
Zeugen, die etwas Beobachten konnten und Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Geparktes Fahrzeug touchiert

Am Montagmorgen befuhr eine 18-jährige VW-Fahrerin die Theresienstraße in Richtung Ludwigstraße. Als sie an einem ordnungsgemäß geparkten Pkw Opel vorbei fuhr, musste sie sich verkehrsbedingt weit rechts halten. Dabei touchierte sie den linken Außenspiegel eines ordnungsgemäß geparkten Pkw Opel. Es entstand ein Sachschaden von etwa 300,- Euro. Die VW-Fahrerin erhielt eine Verwarnung.

Beim Ausparken Pkw touchiert

Am Montagmorgen, gegen 11.10 Uhr, touchierte ein Ford-Fahrer beim Ausparken auf dem Lidl-Parkplatz in der Hartmannstraße ein Pkw Audi. Am Pkw Ford entstand augenscheinlich kein Schaden, am Pkw Audi leichte Kratzer in Höhe von circa 500,- Euro. Zur Schadensregulierung wurden vor Ort die Personalien ausgetauscht.

Drogenfahrt

Am Montagmorgen, gegen 09:00 Uhr, wurde ein 26-jähriger Opel-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnten Verdachtsmomente auf vorangegangenen Drogenkonsum festgestellt werden. Eine Blutentnahme wurde im Helios Krankenhaus durchgeführt. Der Fahrer erwartet nun eine Anzeige sowie ein Fahrverbot.

Zeugen gesucht – Geparktes Fahrzeug beschädigt

In der Zeit von 18.05. bis 01.06. wurde in der Salinenstraße ein geparkter silberner Pkw VW Polo von einem bisher unbekannten Fahrzeugführer beim Ein- oder Ausparken an der vorderen Stoßstange beschädigt. Am Fahrzeug konnte roter Farbabrieb festgestellt werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 1.500,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Beim Rückwärtsfahren zusammengestoßen

Am Montagmittag kam es auf dem Parkplatz des Fachmarktzentrums in der Sieboldstraße beim Ausparken zu einem Zusammenstoß von zwei Pkws. Ein VW-Fahrer sowie eine Skoda-Fahrerin wollten zeitgleich rückwärts ausparken, als es plötzlich zum Zusammenstoß kam. Beide Fahrzeuge wurden hierdurch im Heckbereich beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 1.500,- Euro.

Parkendes Fahrzeug beschädigt – Wer hat etwas gesehen?

In der Zeit von 08.00 Uhr bis 13.30 Uhr parkte am Samstag ein 32-Jähriger seinen grauen Pkw Hyundai I 30 in der Schützenstraße auf dem Eissee-Parkplatz. In diesem Zeitraum wurde das Fahrzeug von einem bisher unbekannten Fahrzeugführer am linken, vorderen Kotflügel beschädigt. Ohne sich um den entstandenen Schaden von circa 1.000,- Euro zu kümmern, verließ der Unfallverursacher die Unfallstelle. Daher bittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 um Hinweise aus der Bevölkerung, die zum Unfallverursacher führen können.

Oerlenbach

Sachschaden nach Vorfahrtsverletzung

Eine 34-jährige VW-Fahrerin befuhr am Montagmorgen, gegen 10.40 Uhr, die Kreisstraße KG 6 von Eltingshausen in Richtung Reiterswiesen. Auf Höhe des E-Werkes fuhr eine 60-jährige Peugeot-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug von links aus der Straße „Am Gründlein“ in die Kreisstraße KG 6 ein und übersah das vorfahrtsberechtigte Fahrzeug VW. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, so dass ein Sachschaden von circa 7.500,- Euro entstand. Verletzt wurde zum Glück niemand. An dieser Kreuzung ist die Vorfahrt durch das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“ geregelt.

Sachbeschädigung an Kfz

Im Zeitraum vom 22.05. bis 30.05. kam es in der Straße Am Weinberg in Rottershausen zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw VW. Hierbei wurde im Frontbereich sowie im Heckbereich durch einen bislang unbekannten Täter Beschädigungen verursacht. Der Sachschaden beläuft sich bislang auf circa 150,- Euro. Zeugen, die etwas Beobachten konnten und Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 04.06.2019

Nach Unfall Pkw stehengelassen und abgehauen

Königsberg-Kottenbrunn – Am Montagmittag wurde der Polizei ein unfallbeschädigter Pkw neben der St 2278 in einem ca. 10 m tiefer liegenden Waldstück bei Kottenbrunn gemeldet. Beim Eintreffen der Streife waren keine Personen mehr anzutreffen. Der Pkw war versperrt, jedoch war die Beifahrerscheibe zerborsten. Nach ersten Erkenntnissen befuhr der Mercedes die Staatsstraße von Hofstetten kommend in Richtung Altershausen. Kurz nach der Abzweigung Kottenbrunn kam der Fahrer nach links von der Fahrbahn ab, schlitterte auf das angrenzende Flurgrundstück und verlor auf diesem weiter die Kontrolle über sein Fahrzeug. Entsprechend dem Fahrspurenbild ist zu vermuten, dass der Pkw sich zum Ende des Flurrundstücks quer stellte, sich überschlug und anschließend in dem erwähnten Waldstück mehrere Bäume und Sträucher umriss, um letztlich auf den Rädern zum Stillstand zu kommen. Der Pkw, der als wirtschaftlicher Totalschaden einzustufen ist, wurde sichergestellt und abgeschleppt. Der Schaden an Flur und Wald wird mit 300 Euro beziffert. Als Fahrzeugführer konnte ein 26-Jähriger ermittelt werden. Dieser und sein Beifahrer wurden leicht verletzt. Als Unfallursache führten sie einen plötzlichen Wildwechsel an. Eine Berührung mit dem Wild soll es aber nicht gegeben haben. Auf den 26-Jährigen kommen nun einige Anzeigen u.a. wegen Unfallflucht zu.

Geparktes Fahrzeug beschädigt und weitergefahren

Hofheim-Goßmannsdorf – Am Montag, in der Zeit von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr, wurde im Ostheimer Weg in Goßmannsdorf ein geparkter blauer VW Golf an der rechten hinteren Fahrzeugtüre eingedellt und verkratzt. Der Unfallverursacher, der einen Schaden in Höhe von 1.500 Euro verursachte, entfernte sich unerkannt.

Beim Abbiegen Unfall verursacht

Haßfurt – Einen die Schweinfurter Straße entgegenkommenden, stadtauswärts fahrenden Ford Ka übersah ein 73-jähriger Hyundai-Fahrer am Montagnachmittag, als er in der Schweinfurter Straße nach links in eine Tankstelle einfahren wollte. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die 46-jährige Ford-Fahrerin leichte Verletzungen erlitt und das Krankenhaus Haßfurt aufsuchen musste. Außerdem entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 4.000 Euro.

Kunstwerk beschädigt

Hofheim – Von einem auf dem Kreisel in der Goßmannsdorfer Straße in Hofheim i.Ufr. aufgestellten Kunstwerk, dem „Insekt“, wurden in der Nacht von Sonntag auf Montag beide Flügel hochgebogen. Hierdurch entstand der Stadt Hofheim ein Schaden in Höhe von 600 Euro.

Rucksackdiebstahl an der Bushaltestelle

Haßfurt – Am Montagmorgen wurde einer Schülerin an der Bushaltestelle in der Hofheimer Straße in Haßfurt ihr grauer Rucksack mit Inhalt entwendet. Der Diebstahlsschaden wurde mit 90 Euro angegeben.

Gelbes Fahrrad gestohlen

Eltmann – Am Montag, im Zeitraum von 05.45 Uhr bis 14.10 Uhr, wurde in Eltmann in der Industriestraße ein gelbes Fahrrad entwendet, welches an der Unterführung des Bahnhofs Ebelsbach auf der Eltmanner Seite an einem Geländer abgestellt war. Das Fahrrad war nur mit einem Speichenschloss gesichert und ca. 20 Jahre alt. Das komplett gelbe Fahrrad ist ohne Aufschrift und trägt lediglich den Aufkleber eines Fahrradgeschäfts auf der Mittelstange. Die Bremsbrücke sowie die Felgenringe vorne und hinten sind rot.

Fahrrad am Schwimmbad geklaut

Haßfurt – Am Sonntag, in der Zeit von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr, wurde ein neongelbes Fahrrad, welches vor dem Schwimmbad in Haßfurt abgestellt war, von einem unbekannten Täter entwendet. Das Fahrrad der Marke Xplorer hat einen Wert von 180 Euro.

Diebstahl aus Umkleideraum

Haßfurt – Während eines Leichtathletikwettkampfes am Freitagvormittag am Tricastiner Platz in Haßfurt wurden aus einer in einer Umkleidekabine aufgehängten Hose ein Mobiltelefon und drei Schlüssel entwendet. Das Mobiltelefon wurde zwischenzeitlich durch einen unbekannten Finder bei einer Lehrkraft abgegeben, die Schlüssel fehlen nach wie vor.

Container aufgebrochen und Reifen entwendet

Haßfurt – In der Nacht von Sonntag auf Montag drangen bislang unbekannte Täter in das Gelände einer Kfz.-Werkstatt in der Siemensstraße in Haßfurt ein, nachdem sie das Verbindungselement eines Bauzaunes entfernt hatten, der das Firmengelände umrahmt. Dort brachen sie vier Container auf und entwendeten mindestens 35 Neureifen. Der Diebstahlsschaden ist beträchtlich.

Hinweise bitte an die Polizei Haßfurt unter Tel. 09521/927-0!

Brandfall auf Fabrikgelände
Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurden am Montag wegen Rauchentwicklung auf einer Industrieanlage zu einem Werksgelände in der Industriestraße nach Eltmann gerufen.
Die Feuerwehren aus Eltmann, Ebelsbach und Limbach sowie die Werksfeuerwehren hatten den Kleinbrand mit Rauchentwicklung schnell unter Kontrolle und konnten größeren Sachschaden verhindern.
Alle Mitarbeiter gelangten nach Entdeckung des Brandes ins Freie. Trotzdem mussten 2 Mitarbeiter wegen einer Rauchgasintoxikation vorsorglich in einem Krankenhaus in Bamberg behandelt werden. Fünf weitere Mitarbeiter wurden vom Betriebsarzt untersucht und bedurften keiner weiteren Behandlung. Eine Feuerwehrfrau wurde im Zuge der Hilfeleistung leicht verletzt, konnte aber nach ärztlicher Behandlung wieder entlassen werden.
Nach dem Löschen des Brandes begannen die Feuerwehren mit dem Lüften der betroffenen Räumlichkeiten. Danach konnten die Einsatzkräfte die Brandstelle in Augenschein nehmen. Der Schaltkasten einer Papiermaschine war stark verrußt. Die eigentliche Brandursache muss noch ermittelt werden. Fest steht, dass das Feuer an einer Maschine entdeckt worden war und sich durch austretendes Öl bis zum Ablöschen verbreiten konnte.
Die Höhe des durch das Feuer verursachten Sachschadens steht noch nicht fest, hält sich jedoch in engen Grenzen, der Folgeschaden durch die Aufräum- und Wiederherstellungsarbeiten kann ebenfalls derzeit noch nicht beziffert werden.
Das BRK sowie die Feuerwehren, einschließlich Werksfeuerwehren, hatten mit ihren Einsatzleitern die Einsatzmodalitäten schnell unter Kontrolle und waren Garant dafür, dass eine größere Schadenslage ausblieb.

Pressebericht
der PI Ebern
vom 04.06.2019

Aus Spiegelklatscher wird Unfallflucht

Ebern, Lkrs. Haßberge: Am Montagabend, gegen 17:15 Uhr, ereignete sich in der Spitaltorstraße in Ebern ein Verkehrsunfall, bei dem sich zwei entgegenkommende Pkw-Fahrer in der dortigen Engstelle im Begegnungsverkehr mit den Spiegeln berührten. Nach dem Anstoß wartete der 52-jährige Kia-Fahrer an der Unfallstelle auf den anderen Unfallbeteiligte, der jedoch nicht kam. Bei dem flüchtigen Pkw war eine markante Kühlergrillbeleuchtung auffällig, ähnlich die eines Christbaums. Bei dem Kia entstand ein Schaden von ca. 100,- EUR. Der andere Unfallbeteiligte bzw. Zeugen, die Hinweise auf den Unfallflüchtigen geben können, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.