Start Polizeiberichte Montag

Montag

467
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Hammelburg

Reh überlebte Zusammenstoß mit Pkw nicht
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – Auf der Staatstraße 2790 war ein junger Mann mit seinem Pkw am Sonntagabend kurz nach 22 Uhr zwischen Untererthal und Hammelburg unterwegs, als unmittelbar vor ihm ein Reh über die Fahrbahn wechselte. Den nicht mehr vermeidbaren Aufprall im Frontbereich überlebte das Tier nicht. Am Opel entstand augenscheinlich nur geringer Sachschaden in Höhe von ca. 100,- Euro.

Bad Brückenau

Wildunfall mit Reh
Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen
Am Sonntagabend kam es im Bereich Wildflecken zu einem Wild-VU mit einem Reh. Ein 38jähriger befuhr mit seinem Skoda die Staatsstraße von Wildflecken in Richtung Langenleiten, als ihm ein Reh vor das Fahrzeug sprang. Am Fahrzeug entstand dabei ein Schaden von 3000,- Euro. Das Reh überlebte den Aufprall nicht.

Haßfurt

Renault angefahren und abgehauen
Zeil a. Main – Am Sonntag, gegen 13.10 Uhr, konnte ein unbeteiligter Zeuge beobachten, wie ein dunkler Pkw rückwärts gegen einen in der Krumer Straße geparkten grauen Renault fuhr und dann das Weite suchte. Vorher konnte der Zeuge noch Teile des Kennzeichens ablesen. Die Polizei ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht gegen den unbekannten Fahrer, der einen Schaden in Höhe von 500 Euro hinterließ.
Hinweise bitte an die Polizei Haßfurt unter Tel. 09521/927-0!

Schweinfurt
Aus dem Stadtgebiet

Diebstahl aus PKW
In der Nacht von Samstag auf Sonntag, ereignete sich in der Gustav-Adolf-Straße 4 in Schweinfurt ein Diebstahl aus einem gelben VW Beetle mit Schweinfurter Zulassung.

Der unbekannte Täter entwendete in der Zeit von 23.30 Uhr bis 00.00 Uhr, den Führerschein und das Mobiltelefon des Eigentümers.
Am Fahrzeug waren keine Aufbruchspuren erkennbar.

Der Beutewert beträgt zirka 200 Euro.

Hinweise auf einen möglichen Dieb liegen bis dato nicht vor.

Mit Rohrzange Fahrzeug beschädigt
Am frühen Sonntagmorgen erreicht die Polizei Schweinfurt ein Anruf bezüglich einer Sachbeschädigung in der Einsteinstraße in Schweinfurt. Dort soll ein unbekannter Täter mit einer Rohrzange auf ein Fahrzeug einschlagen.
Wie sich bei Eintreffen der Polizeistreife herausstellte, beschädigte ein unbekannter Mann einen in der Einsteinstraße 15 stehenden, grauen Skoda Fabia. Der Täter wirkte meine eine Rohrzange auf das Fahrzeug ein und zerstörte alle vier Lichteinheiten.
Nach vollendeter Tat, entfernte sich der Täter in Richtung Oskar-von-Miller-Straße.
Bei dem Täter soll es sich um einen 30 Jahre alten Mann mit einer Körpergröße von 180 cm handeln. Er trug ein graues Sweatshirt und eine lange, dunkle Hose.
Der verursachte Sachschaden liegt bei 600 Euro.

Mehrfacher Diebstahl und doppelter Gewahrsam
Am Samstag und Sonntag beschäftigte ein 39 Jahre alter Mann die Schweinfurter Polizei gleich mehrmals. Das Ergebnis waren mehrere Anzeigen, sowie gleich zwei Gewahrsamnahmen.
Bereits am Samstag fiel der Mann negativ auf, als er betrunken auf einem Gochsheimer Fahrradweg lag. Aufgrund der starken Alkoholisierung musste der Mann in Gewahrsam genommen werden.
Am darauffolgenden Sonntag stellte die Mitarbeiterin einer Tankstelle in der Mainberger Straße fest, dass ein Kunde eine Sektflasche entwendet hatte und sich damit in Richtung Leopoldinakrankenhaus davon machte.
Kurze Zeit später konnte der Mann von einer Streife angetroffen und in Gewahrsam genommen werden. Die Beamten stellten fest, dass es sich um den am Vortag in Gewahrsam genommenen Trunkenbold aus Gochsheim handelte.

Während der Sachverhaltsaufnahme kam ein weiterer Diebstahl ans Tageslicht. Auch die Jacke, die der Mann trug, war die Beute eines Diebstahls aus einem bisher unbekannten Geschäftes.

Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, wurde bei der Durchsuchung des Mannes ein Joint aufgefunden.

Der Beuteschaden aus dem Diebstahl in der Tankstelle beträgt 11,99 Euro. Der Wert der Jacke ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Den Mann erwarten nun mehrere Anzeigen wegen Diebstahls und dem Besitz von Betäubungsmitteln.

Verkehrsgeschehen:
Dank Alkoholgenuss vom Rad gefallen
Ein 42 Jahre alter Mann wurde am späten Sonntagabend auf einem Radweg liegend aufgefunden. Der Radfahrer war in Folge seines übermäßigen Alkoholgenusses vom Rad gefallen und hatte sich verletzt.
Gegen 23.15 Uhr fand ein Passant einen verletzten Radfahrer auf einem Radweg in der Ernst-Sachs-Straße in Schweinfurt.
Bei Eintreffen der Polizei konnte festgestellt werden, dass der Mann 2 Promille hatte und in Folge dessen vom Rad fiel.
Durch den Sturz erlitt er stark blutenden Wunden im Gesicht, weshalb er ins St. Josefs Krankenhaus eingeliefert werden musste, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde.
Den Mann erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr infolge Alkoholgenusses.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Bad Königshofen
Giftköder ausgelegt – Zeugen gesucht

Schwanhausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Der Hund einer 52-Jährigen wurde bereits am vergangenen Samstag, 11.05.2019 vermutlich mittels „Giftköder“ vergiftet, so dass dieser einen Tag später auf dem Weg zur Tierklinik verendete. Der Hund bewegte sich frei auf dem eingezäunten Grundstück der Halterin. Allem Anschein nach wurde der Giftköder über den 1,50m hohen Zaun geworfen.
Zeugenhinweise bzw. verdächtige Wahrnehmungen werden an die PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, erbeten.

Gelieferte Ware nicht bezahlt

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine Firma aus Wülfershausen meldete der Polizei, dass über Ihren Onlineversandhandel von drei verschiedenen Personen bereits im Februar diverse Artikel bestellt wurden. Leider konnte hierzu bis heute noch kein Zahlungseingang verbucht werden. Die Firma erstatte Anzeige wegen Betrug.

Ölspur

Trappstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Aufgrund eines defekten Hydraulikschlauches verlor am Freitagnachmittag ein Traktor Öl. Die Ölspur, welche sich auf einer Länge von 200m vom Ortsschild Trappstadt über die ST2283 in Richtung Breitensee hinzog, wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Trappstadt abgebunden. Die Wehr war mit ca. 20 Mann und 2 Fahrzeugen im Einsatz und säuberte die Straße. Der Schaden wurde der Verwaltungsgemeinschaft gemeldet.

Auffahrunfall

Großbardorf, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Freitagnachmittag wollte eine 24-Jährige mit Ihrem PKW in die Tankstelle einbiegen und musst verkehrsbedingt anhalten. Eine dahinterfahrende 58-Jährige erkannte die Situation zu spät und fuhr auf die abbremsende auf. An den Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von 1200,- €.

Per Email erpresst

Sulzfeld, Lkr. Rhön-Grabfeld
Die Betreiberin einer Gaststätte bekam am Freitag eine Email, in welcher der Schreiber behauptet er hätte eine Lebensmittelvergiftung nach dem Besuch Ihres Lokals erlitten. Die Dame wurde aufgefordert zu Klärung der Sache den Anhang der Email zu öffnen. Dies unterließ Sie jedoch.
Recherchen ergaben, dass derartige Mails bereits seit Anfang April an Gewerbetreibende versendet werden – nach Öffnen des Anhangs wird eine Schadsoftware auf dem PC eingeschleust, welche abgespeicherte Daten unbrauchbar macht. Anschließend wird vom Nutzer „Lösegeld“ gefordert.

Zu tief ins Glas geschaut

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am frühen Samstagmorgen wurde der Polizei gemeldet, dass in der Martin-Reinhard-Straße ein betrunkener, nicht ansprechbarer junger Mann sitzt. Beim Eintreffen der Streife wurde der 27-Jährige schlafend angetroffen und reagierte nicht auf Ansprache. Vorsorglich wurde ein Rettungswagen gerufen. Bereits vor Eintreffen des RTW wachte der junge Mann auf – ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,3 Promille. Laut den Sanitätern war keine medizinische Versorgung notwendig – der junge Mann wurde von seiner Mutter abgeholt.

Unbefugt Geld abgebucht

Aubstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 48-Jähriger erstattete am Samstag Anzeige bei der Polizei, weil er auf seinem Konto zwei Abbuchungen der Fa. RatePay feststellte, die er nicht veranlasst hatte. Als Zahlungsempfänger wurde die Firma „Flixbus“ angegeben. Der Mann veranlasste eine Rückholung der Lastschrift in Höhe von insgesamt 116,-€ woraufhin er eine Mahnung von Flixbus erhielt.
Recherchen ergaben, dass seit 4 Jahren bereits mehrere vergleichbare Fälle auftauchen. Unbekannte gelangen an die Daten der Geschädigten und bestellen Fahrten bei Flixbus – im Anschluss lassen Sie sich das Geld per Gutschrift ausbezahlen.

Von der Fahrbahn abgekommen

Aub, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Samstagnachmittag kam ein 19-Jähriger mit seinem Krad zwischen Gabolshausen und Aub nach einer Linkskurve nach rechts auf‘s Bankett, kippte um, rutschte auf der Fahrbahn entlang und bleib dann dort in der Mitte liegen. Der junge Mann wurde mit dem Rettungswagen zum Campus gebracht. An seinem Krad entstand ein Schaden von etwa 1000,- €. Die Freiwillige Feuerwehr Aub regelte den Verkehr und reinigte die Straße.

Trunkenheit im Verkehr

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Im Rahmen einer Streifenfahrt wurde am Samstagabend ein schwankender Fahrradfahrer angetroffen. Bei der Kontrolle des Mannes wurde deutlich Alkoholgeruch wahrgenommen, so dass ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von über 2,5 Promille. Das Fahrrad wurde an eine Bekannte übergeben und somit die Weiterfahrt unterbunden. Der 45-Jährige Fahrradfahrer wurde in den Campus zur Blutentnahme gebracht. Auf den Mann kommt nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu.

Am frühen Sonntagmorgen wurde ebenfalls ein Fahrradfahrer am Markplatz einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest des 35-Jährigen ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Auch bei Ihm wurde eine Blutentnahme im Campus durchgeführt. Auf den Mann kommt nun ebenfalls eine Anzeige zu.

Joint geraucht

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Im Rahmen einer Fußstreife am Festgelände des Nachtzaubers konnte von den Beamten Marihuana-Geruch wahrgenommen werden. Ganz in der Nähe wurde ein 18-Jähriger mit einem Joint angetroffen. Die Drogen wurden sichergestellt – der junge Mann muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Streitigkeiten am Nachtzauber

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Einem stark alkoholisierten 27-Jährigen wurde auf dem Nachtzauber kurz nach Mitternacht durch den Sicherheitsdienst ein Platzverweis erteilt woraufhin er mit zwei Bekannten das Veranstaltungsgelände verließ.
Kurze Zeit später wurde eine Streife zu einer Körperverletzung in die Jahnpromenade gerufen. Dort konnte der Mann wieder angetroffen werden. Er hatte einem 45-Jährigen mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen, so dass dieser eine Platzwunde im Gesicht hatte und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Vorfall wurde von zwei Zeugen beobachtet. Den 27-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Heckscheibe eingeschlagen

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
In der Zeit von Samstagabend bis Sonntagnachmittag wurde die Heckscheibe eines PKW’s auf dem Ausstellungsgelände gegenüber eines Autohauses in der Thüringer Straße mit einem unbekannten Gegenstand eingeschlagen. Der Schaden am PKW beträgt etwa 1500,- €.
Zeugenhinweise bzw. Beobachtungen nimmt die PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, entgegen.

Fahrt unter Drogeneinfluss

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Sonntagmittag kam einer Streife ein 37-Jähriger mit seinem PKW am Kurzentrum entgegengesetzt der Einbahnstraße entgegen. Bei der anschließenden Kontrolle wurden Drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Der Mann räumte einen Betäubungsmittelkonsum vor 2 Tagen ein und war mit einer Blutentnahme einverstanden. Diese wurde im Campus durchgeführt.

Feuerwehrauto bleibt an PKW hängen

Kleinwenkheim, Lkr. Bad Kissingen
Im Rahmen eines Festes in Kleinwenkheim blieb ein 41-Jähriger beim Rangieren mit einem LKW der Feuerwehr an einem geparkten PKW hängen und beschädigte diesen am Kühlergrill. Am Fahrzeug wurde eine Nachricht hinterlassen. Der Schaden beträgt etwa 1500,- €.

Bad Neustadt
Geldbörse aus Handtasche gestohlen

Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Sonntag, gegen 16.06 Uhr, stellte eine Frau ihre Handtasche im Innenhof einer Gaststätte in der Spörleinstraße neben einer Bank ab. In der Handtasche befand sich die Geldbörse ihres Ehemannes. Kurze Zeit später bemerkte die Frau, dass die Tasche weg war. Diese konnte einige Meter weiter, vor einer Treppe, wieder aufgefunden werden, die darin befindliche Geldbörse war jedoch verschwunden.

Wer hat Beobachtungen gemacht?
Hinweise bitte an die Polizei Bad Neustadt unter 09771/606-0.

Mellrichstadt

Von der Fahrbahn abgekommen

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld: Aus bislang unbekannten Gründen kam ein 26-jähriger Fahrzeugführer am Sonntagabend gegen 21 Uhr nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Mann war auf dem Weg von Mellrichstadt in Richtung Unterwaldbehrungen. Bei dem Unfall beschädigte er mit seinem VW zwei Leitplankenfelder, der Fahrer selbst blieb unverletzt. Der Gesamtschaden am Pkw und der Leitplanke lässt sich auf ca. 2.500 Euro schätzen. Vor Ort wurde der 26-Jährige verwarnt. Es erfolgte eine Meldung an den Kreisbauhof Nordheim.

Driftübungen auf dem Parkplatz

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Ein anonymer Anrufer teilte den Beamten der Polizeiinspektion Mellrichstadt am Sonntag gegen 19 Uhr mit, dass soeben ein schwarzer Pkw der Marke Volvo auf dem Parkplatz an der Streuwiese umhergedriftet war und alles eingestaubt hätte. Anschließend sei das Fahrzeug in Richtung Innenstadt davon gefahren. Da sich der Anrufer das Kennzeichen des Pkw gemerkt hatte, konnte der Halter des Fahrzeuges schnell ausfindig gemacht werden. Als der Fahrzeugführer an seiner Wohnanschrift mit dem Sachverhalt konfrontiert wurde, räumte er die Tat ein. Zu seinem Glück waren zur Tatzeit keine weiteren Fahrzeuge auf dem Parkplatz abgestellt, sodass kein Sachschaden entstanden war. Der 20-Jährige wurde von den Beamten eingehend belehrt.

Wildunfälle

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. In der vergangenen Woche kam es im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt zu insgesamt elf Wildunfällen. Hauptsächlich riefen Rehe, aber auch ein Hase die Kollisionen hervor. Glücklicherweise blieben alle Fahrzeugführer bei den Zusammenstößen unverletzt, allerdings entstanden Sachschäden in Höhe von insgesamt über 25.000 Euro.

Gerolzhofen
Scheibenwischer abgerissen – Zeugen gesucht
Pusselsheim. In der Zeit von Donnerstag, 16.05.19, 16:30 Uhr bis Freitag, 06:50 Uhr, wurde in der Straße Kirchberg der Scheibenwischer eines abgestellten, weißen Ford Focus abgerissen. Dadurch wurde zudem die Windschutzscheibe beschädigt. Schadenshöhe etwa 750 €. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben? Hinweise an die Polizei Gerolzhofen unter Tel. 09382/9400.
Sachbeschädigung – Zeugen gesucht
Gerolzhofen. Bislang unbekannte Täter stiegen auf das Flachdach eines alten Anwesens in der Spitalstraße und warfen Steine auf das marode Dach der Garage. Hierdurch wurde das Dach beschädigt. Wer hat in der Zeit von Donnerstag, 15.05.19 bis Samstag, 18.05.19, 10:00 Uhr, Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Hinweise unter Tel. 09382/9400 an die Polizei Gerolzhofen.
Unter Alkoholeinfluss unterwegs
Gerolzhofen. Am Samstagmorgen, um 07:30 Uhr, hielt eine Streifenbesatzung der Polizei Gerolzhofen in der Kolpingstraße einen VW Kleintransporter an. Bei der Kontrolle des Fahrers stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch fest. Da der Test mit dem Messgerät einen Wert von 0,64 Promille zeigte, musste der Fahrer sein Fahrzeug stehen lassen. Er muss mit einem Bußgeld von mindestens 500 €, 1 Monat Fahrverbot und 2 Punkten rechnen.
Unter Drogeneinfluss
Gerolzhofen. In der Nacht zum Sonntag wurde in der Pestalozzistraße ein Autofahrer angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem 18jährigen Fahranfänger wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Test mit dem Alkohol- und Drogenmessgerät zeigte deutliche Anzeichen. Der junge Mann musste anschließend eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Anzeige wegen Fahrt unter Drogeneinfluss ist nun die Folge.
Sachbeschädigung
Gerolzhofen. Am vergangenen Sonntag, zwischen 08:30 Uhr und 11:30 Uhr, beschädigte ein bislang Unbekannter die Hecke des Anwesens Berliner Str. 5. Hinweise auf den Verursacher erbittet die Polizei Gerolzhofen unter Tel. 09382/9400.