Start Polizeiberichte Freitag

Freitag

502
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Bad Königshofen

Illegale Müllentsorgung

Saal a. d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine illegale Abfallentsorgung wurde der Polizei am Parkplatz auf dem Galgenberg angezeigt. Wie die Straßenmeisterei mitteilte, haben dort Unbekannte zwischen Mittwoch und Donnerstag eine größere Menge Hausmüll abgeladen. Die Kosten für die Entsorgung belaufen sich auf etwa 100,- €.
Zeugenhinweise nimmt die PSt Bad Königshofen unter Tel. 09761/9060 entgegen.

Beim Rückwärtsfahren hats gekracht

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Donnerstagnachmittag musste der Fahrer eines Kleintransporters in der Bamberger Straße mit seinem Fahrzeug ein Stück zurücksetzen. Dabei übersah er den hinter ihm haltenden PKW eines 34-Jährigen. Durch den Zusammenstoß entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 3000,- €.

Wildgans-Kücken lösten Feuerwehreinsatz aus

Ipthausen, Landkreis Rhön-Grabfeld
Am Donnerstagabend wurde der Polizei gemeldet, dass vor der Ipthäuser Kirche 9 Wildgans-Kücken den Wasserfall hinuntergefallen sind und nicht mehr hochkommen. Als die Feuerwehr dort jedoch nachschaute war von den Tierchen nichts mehr zu sehen.

Hammelburg
Pkw angefahren und geflüchtet

Oberthulba, OT Reith, Lkr. Bad Kissingen: In der Zeit von Mittwoch, 17:00 Uhr, bis Donnerstag, 09:00 Uhr, wurde von einem bislang unbekannter Fahrzeugführer, in der Straße „Weippertstrifter Weg“ ein am rechten Fahrbahnrand geparkter Audi angefahren. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die PI Hammelburg, 09732/906-0.

Mercedes Sprinter völlig überladen

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Eine Streifenbesatzung hat am Donnerstagnachmittag einen Kleintransporter einer Kontrolle unterzogen.
Es ergab sich der Verdacht, dass der Sprinter überlanden sein könnte. Eine Kontrollwiegung bestätigte dies. Das Fahrzeug wog statt des erlaubten Maximalgewichts von 3500 Kilogramm insgesamt 4280 Kilogramm. Das entspricht einer Überladung von knapp 22 Prozent. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.
Der 24-jährige Fahrer muss jetzt mit einer Anzeige rechnen.

Bad Neustadt
Entgegenkommenden Pkw ausgewichen

Bastheim – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 19-jähriger BMW-Fahrer befuhr am Donnerstag, gegen 15.30 Uhr, die B 279 kurz nach der Einfahrt Bastheim in Fahrtrichtung Bad Neustadt. Hierbei kam ihm ein unbekannter Fahrzeugführer entgegen, der gerade überholte. Der 19-Jährige musste nach rechts ausweichen und touchierte die Schutzplanke. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 6.000,00 Euro.

Einbruch

Bischofsheim – Lkr. Rhön-Grabfeld
Im Tatzeitraum Mittwoch, 15.05.2019, 13.00 Uhr bis Donnerstag, 16.05.2019, 10.30 Uhr, schlug ein Unbekannter insgesamt drei Schreiben der Gemündener Hütte ein und entwendete eine Geldkassette sowie ein Elektrogerät in Gesamtwert von ca. 2.000,00 Euro.

Sachbeschädigung

Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Der Polizei wurde mitgeteilt, dass ein bislang unbekannter Täter am Mittwoch, in der Zeit von 11.15 Uhr bis 21.15 Uhr, in der Siemensstraße im Herren-WC am Bahnhof Fließen aus der Wand gebrochen und hierbei auch die darunterliegende Elektronik beschädigt hat. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 600,00 Euro.

Wer hat in allen drei Fällen etwas beobachtet und kann Angaben machen? Tel. 09771/606-0.

Haßfurt
Diebstahl

Theres – In der Zeit von Donnerstag, 02.05.,16.00 Uhr, bis zum Donnerstag, 16.05.2019, 11.00 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter von einem Anwesen in der Oberthereser Straße
10 Oberlenkerkugeln. Diese werden benötigt, um Zusatzgeräte an Traktoren zu befestigen. Hinweise auf einen Täter oder Zeugen bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt,
Tel. 09521-9270.

Besonders schwerer Diebstahl

Haßfurt – In der Zeit von Mittwoch, 15.05.19, 22.30 Uhr, bis Donnerstag, 16.05.19, 06.10 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter aus dem abgesperrten Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses in der Straße Lampertsgraben ein Fahrrad der Marke Bulls im Wert von 200 Euro. Das Mountainbike war zusätzlich mit einem Stahlschloss gesichert.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/9270

Bad Brückenau
Reh bei Wildunfall getötet
Zeitlofs-Weißenbach, Lkr. Bad Kissingen
Am Donnerstagmorgen befuhr eine 27Jährige mit ihrem VW die Straße von Weißenbach in Richtung Rupboden. Kurz nach einem Parkplatz lief plötzlich ein Reh vor ihr Auto. Sie konnte nicht mehr anhalten und erfasste es. Das Reh wurde getötet. Der Blechschaden ist mit rund 5000 Euro erheblich. Der Fahrerin passierte nichts.

Wildschwein überlebt Unfall und rennt weiter
Sandberg-Langenleiten, Lkr. Rhön-Grabfeld
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag fuhr ein 37Jähriger auf der Staatsstraße 2267 von Burkardroth in Richtung Wildflecken. Kurz nach der Abzweigung nach Sandberg rannte plötzlich ein Wildschwein vor seinen Toyota. Er konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste es mit der Fahrzeugfront. Die Sau zeigte sich unbeeindruckt und rannte offensichtlich unverletzt weiter. Der Blechschaden am Toyota beläuft sich auf gut 500 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Sachbearbeiter der Bad Brückenauer Inspektion schaltete den zuständigen Jagdpächter ein.

Bad Kissingen

Rechtsanwalt aufgesucht – dessen Rechnung nicht bezahlt

Im Sommer letzten Jahres nahm eine 36-Jährige die Leistungen eines Bad Kissinger Rechtsanwaltes in Anspruch. Allerdings beglich sie die Rechnung von etwas mehr als 800,- Euro nicht. Einer daraufhin vereinbarten Ratenzahlung stimmte die Frau zu, allerdings wurde nur eine Rate bezahlt. Es wurden nun Ermittlungen wegen Betrugs aufgenommen.

Unfallflucht

Am Donnerstagnachmittag, zwischen 16.25 Uhr und 16.30 Uhr, parkte eine junge Frau ihren schwarzen Pkw Seat Ibiza vor der Postfiliale im Dummenthaler Weg. Bei der Rückkehr zum Fahrzeug hatte sie zuerst nichts bemerkt. Erst als sie zu Hause ankam, stellte sie einen frischen Unfallschaden fest. Ein bisher unbekannter Täter war offensichtlich mit seinem Fahrzeug an der Fahrertür und dem vorderen linken Kotflügel hängen geblieben und entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Die Polizei Bad Kissingen bittet um Hinweise unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0.

Roller beschädigt

Am Donnertagabend, gegen 17.00 Uhr, erschienen vier Mädchen im Alter zwischen 10 und 12 Jahren bei der Bad Kissinger Polizei und meldeten eine Sachbeschädigung. Ihren Angaben nach schlossen sie einen Roller am Skaterplatz in der Kasernenstraße mit einem Schloss an und gingen dann in ein naheliegendes Geschäft. Bei ihrer Rückkehr konnte die Besitzerin des Rollers dann noch sehen, wie ein 12-jähriger Junge den Roller herumwarf und dagegen trat. Wie hoch der entstandene Schaden ist, konnte bisher noch nicht geklärt werden. Da der Vorname des Jungen den Freundinnen der Geschädigten bekannt war, konnte dieser schnell ermittelt werden.

Wildunfall

Um kurz vor 05.00 Uhr in der Früh wurde am Freitag ein Reh angefahren. Der Wildunfall ereignete sich auf der B 286 in Richtung Oerlenbach, kurz nach der Abfahrt nach Ramsthal. Das Reh verschwand jedoch rechts in das angrenzende Waldstück, worauf der Jagdpächter verständigt wurde. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von circa 2.000.00,- Euro.

Pkw bleibt an Metallzaun hängen

Ein Pkw-Fahrer beschädigte am Donnerstagnachmittag einen Metallzaun in der Winkelser Straße mit seinem Fahrzeug. Am BMW entstand an der Stoßstange ein Schaden im Wert von circa 500.- Euro, der Metallzaun blieb jedoch unbeschädigt.

Fahrzeug beschädigt und davon gefahren

Ein 54-Jähriger beobachtete am Donnerstagnachmittag, wie der Fahrer einer Mercedes A-Klasse an seinem in der Von-Henneberg-Straße stehenden Pkw Mercedes C-Klasse hängen blieb und weiterfuhr, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Da der Fahrer des beschädigen Fahrzeugs sich das Kennzeichen des Unfallverursachers merkte, konnte dieser schnell durch die hinzugerufene Streife ausfindig gemacht werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 2.000,- Euro.

Einparken misslang

Ein VW-Fahrer wollte am Donnerstagnachmittag im Stadtgebiet an einem geparkten Pkw Mercedes vorbeifahren und dann einparken. Hierbei blieb er jedoch mit der Stoßstange seines Fahrzeugs an der Stoßstange des geparkten Pkws hängen, so dass ein Schaden von circa 1.000,- Euro entstand. Zur Schadensregulierung wurden vor Ort die Personalien ausgetauscht.

Bad Bocklet

Wahl-Schild entwendet – Zeugen gesucht

In der Zeit von 06. bis 12. Mai entwendeten ein oder mehrere bisher unbekannte Täter ein Plakat-Doppelständer im Ortsteil Hohn in der Weinbergstraße. Somit entstand der Partei, die das Schild aufgestellt hat, ein Schaden von circa 150,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Burkardroth

Verdächtiger unter Drogeneinwirkung bei Verkehrskontrolle

Am Freitag, kurz nach Mitternacht, führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen bei einem Mercedes-Fahrer in Zahlbach eine Verkehrskontrolle durch. Während dieser erhärtete sich der Verdacht eines vorangegangenen Drogenkonsums. Daraufhin wurde auf Wunsch des Fahrzeugführers eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Nach Auswertung dieser geht dem Mann gegebenenfalls eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung zu.

Fahrzeug übersehen – eine Person leicht verletzt

Ein VW-Fahrer wollte am Donnerstagmorgen, gegen 06.40 Uhr, im Ortsteil Premich von der Steinbergstraße in die Wollbacher Straße abbiegen und übersah dabei einen Kleintransporter der Marke VW und es kam zum Zusammenstoß. Der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 7.500,- Euro.

Münnerstadt

Elektrozubehör entwendet

Aus einem verschlossen Gartenhäuschen in der Bauerngasse wurde in den vergangenen zwei Monaten eine Powerbank im Wert von 130,- Euro entwendet. Durch Aushängen der Türe gelangte der bisher unbekannten Täter in das Gartenhäuschen und entwendete daraus eine Powerbank. Es werden nun Ermittlungen wegen Diebstahls geführt. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung setzen.

Ebern
Ebern, Lkrs. Haßberge: Am Freitagvormittag gegen 08.45 Uhr wurde ein 29-jähriger Fahrzeuglenker aus dem Itzgund mit seinem Pkw in Ebern kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten enormen Alkoholgeruch fest. Ein Test erbrachte einen Wert von 1,18 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme verlieb der Führerschein bis auf Weiteres bei Polizei.

Mellrichstadt
Kleinunfall

Ostheim v. d. Rhön, Lkr. Rhön- Grabfeld: Am Donnerstag-Nachmittag stieß eine Autofahrerin beim Rangieren innerhalb einer Parkbucht in der Marktstraße gegen einen daneben befindlichen Pkw. An den Fahrzeugen entstanden nicht unerhebliche Schäden in Höhe von etwa 2000 Euro. Der obligatorische Personalienaustausch wurde durchgeführt und der Unfallverursacherin wurde ein Verwarnungsgeld auferlegt.

Sachbeschädigung an Garagentür

Ostheim v. d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Tatzeitraum von Mittwoch, 08.05.19, 10.00 Uhr, bis vergangenem Mittwoch gegen 12.00 Uhr verklebte eine bis jetzt unbekannte Person das Zylinderschloss einer Garagentür in der Ludwig-Jahn-Straße mit Sekundenkleber. Die Gebrauchsfähigkeit des Schließzylinders wurde hierdurch völlig aufgehoben. Der Sachschaden liegt bei etwa 150 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Unfall auf Verkehrsinsel

Hendungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. In den Nachmittagsstunden des Donnerstags ereignete sich ein weiterer Kleinunfall. Vermutlich aus Unachtsamkeit geriet dabei ein Fahrzeugführer beim Abbiegevorgang auf eine Verkehrsinsel und touchierte ein Verkehrszeichen. Am Fahrzeug entstanden Schäden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Schweinfurt
Aus dem Stadtgebiet

Diebstahl im Krankenhaus

In einem Schweinfurter Krankenhaus wurde am Donnerstagnachmittag ein Patient bestohlen. Während der 83-Jährige vielleicht gerade einmal für 10 Minuten sein Zimmer verlassen hat, ereignete sich der Diebstahl.
Wie das Opfer bei der späteren Anzeigenerstattung angab, verließ er etwa gegen 17 Uhr für einen kurzen Zeitraum sein Zimmer. Nach der Rückkehr musste er zu seinem Schrecken feststellen, dass der im unversperrten Nachttisch zurückgelassen braune Ledergeldbeutel nicht mehr da war.
Im Portemonnaie befanden sich etwa 70 Euro Bargeld und eine Kreditkarte.
Hinweise auf einen möglichen Dieb oder eine Diebin liegen bis dato noch nicht vor.

Verkehrsgeschehen:

Verkehrsunfall mit einer Leichtverletzten und zwei beschädigten Pkw

Auf der Robert-Bosch-Straße, bei der Zufahrt zur Hahnenhügelbrücke, hat sich am späten Donnerstagabend ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem sich die Unfallverursacherin leichte Verletzungen zugezogen hat. Ihr Fahrzeug sowie das des Unfallkontrahenten waren danach nicht mehr fahrtauglich und mussten jeweils von Abschleppdiensten geborgen und von der Unfallstelle weggebracht werden.
Gegen 22.50 Uhr war eine 60-Jährige mit ihrem Opel Corsa in der Robert-Bosch-Straße unterwegs. Beim anschließenden Linksabbiegen zur Auffahrt auf die Hahnenhügelbrücke übersah sie aus bisher nicht bekannten Gründen einen entgegenkommenden 42-Jährigen in seinem Opel Vectra. Bei der Kollision zog sich die 60-Jährige leichte Verletzungen zu, was den hinzugerufenen Rettungsdienst veranlasste, die Autofahrerin für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus mitzunehmen.
Der Gesamtschaden wird in Richtung 8500 Euro geschätzt.

Aus dem Landkreis

Ein verkratzter Pkw – zwei mögliche Tatorte
Niederwerrn oder Schweinfurt

Für eine mutwillige Sachbeschädigung an einem roten VW Golf gibt es zwei mögliche Tatorte. Entweder passierte der Vorfall in Niederwerrn, Am Störlein 14, oder während eines Parkens in Schweinfurt beim Leopoldina Krankenhaus.
Die mögliche Tatzeit liegt zwischen Dienstag, 7 Uhr, bis zur Feststellung des Schadens am Donnerstag um 16.30 Uhr.
Dazu hat der unbekannte Täter mit einem spitzen Gegenstand oder Werkzeug die Fahrer- sowie die Beifahrertür erheblich zerkratzt.
Die Halterin schätzt den Schaden auf mindestens 1000 Euro.

Verkehrsgeschehen:

Zweiradfahrer unter Drogeneinfluss und im Besitz davon
Gochsheim

Wegen Teilnahme am Straßenverkehr unter Drogenbeeinflussung und des Besitzes von Rauschgift ermittelt die Polizei seit Donnerstagnachmittag gegen einen Mittzwanziger. Bei der Kontrolle des Beschuldigten wurden deutliche drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Eine anschließende Wohnungsnachschau führte noch zur Sicherstellung von Marihuana.
Kurz nach 13 Uhr erfolgte die Anhaltung und Kontrolle des Zweiradlenkers, als er mit seinem Gefährt in Richtung der Ortsmitte unterwegs gewesen ist. Ein auffällig nervöses Verhalten, Gleichgewichtsstörungen, Körperzittern und stark gerötete Augen deuteten auf eine Drogenbeeinflussung hin. Nachdem dann auch noch ein Urintest deutlich positiv auf den Wirkstoff THC ausschlug, wurde die Weiterfahrt nicht mehr gestattet und der Fahrzeugschlüssel vorübergehend sichergestellt. Die für so einen Vorgang erforderliche Blutentnahme wurde danach in einer Schweinfurter Arztpraxis durchgeführt.
Die bei der Wohnungsnachschau aufgefundenen Betäubungsmittel gehen mit einer entsprechenden Anzeige demnächst an die Staatsanwaltschaft.

Wildunfall
B 303, Höhe Forst

Gegen 15.15 Uhr war am Donnerstag eine Opel Insignia Lenkerin auf der Bundesstraße 303 in Fahrtrichtung Hofheim unterwegs. In dem Waldstück auf Höhe von Forst kam es etwa einen halben Kilometer vor dem Abzweig nach Bayerhof zum Zusammenstoß mit einem über die Straßen rennenden Reh. Nach dem Zusammenprall rannte das Wildtier wieder in den nahen Wald zurück.
Zur Absuche nach dem eventuell schwer verletzten Tier wurde der zuständige Jagdpächter benachrichtigt.
Der Blechschaden beträgt in etwa 3500 Euro.

Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Motorradfahrer
Sennfeld

Vermutlich eine Handgelenksfraktur zog sich ein Motorradfahrer am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung der Gottlieb-Daimler- in die Felix-Wankel-Straße zu.
Der Rettungsdienst nahm ihn zu weiteren Behandlungen in eine Schweinfurter Klinik mit. Der Blechschaden wird auf eine Höhe von 15 500 Euro geschätzt.
Gegen 14.50 Uhr befuhr ein 20-Jähriger mit einem Ford Focus die Felix-Wankel-Straße. Beim Einfahren in die Kreuzung übersah der Heranwachsende einen vorfahrtsberechtigten 53-Jährigen auf seiner BMW R 1200 GS. Durch die Kollision kam der Biker zu Sturz und zog sich dabei unter anderem die genannte Fraktur zu. Seine „Maschine“ wurde später von einem Abschleppdienst aufgeladen und von der Unfallstelle weggebracht.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.