Start Allgemein Main-Rhön: Jugend forscht

Main-Rhön: Jugend forscht

442
© Primaton

Am Regionalwettbewerb Unterfranken “Jugend forscht – Schüler experimentieren 2019” haben insgesamt 120 Schüler mit 80 Arbeiten teilgenommen. Die Preise für die Regionalsieger wurden vom Vorsitzenden der Region Mainfranken GmbH Landrat Wilhelm Schneider, Dr. Joachim Kuhn, Gründer va-Q-tec AG, Staatssekretärin Anna Stolz, Regierungsvizepräsident Jochen Lange, Bürgermeister Dr. Adolf Bauer, der stellvertretenden Landrätin Karen Heußner sowie dem Regionalwettbewerbsleiter OStD Joachim Fertig übergeben.
Der Preis der Region Mainfranken GmbH für Schulen mit besonderem Engagement wurde zweimat überreicht und ging u.a. an das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt. Drei ihrer Vertreter waren Niclas Schaad mit seiner Domino-Maschine, Vadim und Pia mit dem Photovoltaik-Balkongeländer und Johannes mit einer Fahrrad(sicherheits)app.

Der Wettbewerbsmodus unterscheidet zwei Alterssparten: Schüler experimentieren unter 15 Jahre, Jugend forscht ab 15 Jahre, und sieben Fachbereiche: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo-/Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik.