Start Nachrichten Hackerskandal: Verdächtiger hat gestanden

Hackerskandal: Verdächtiger hat gestanden

663
Foto © RADIO PRIMATON

Er hat per Twitter unter dem Namen “G0d” viele private Daten von Prominenten und zahlreichen Politikern veröffentlicht. Das BKA hat einen Verdächtigen festgenommen, welcher bereits gestanden hat.

Unter anderem von Bundeskanzlerin Angela Merkel oder der unterfränkischen Politikerin Dorothee Bär (CSU) hat ein 20-Jähriger aus Mittelhessen Daten geklaut bzw. gehackt.

Am Sonntag wurde die Wohnung des Mannes durchsucht. Er wurde sofort festgenommen.

Jetzt ermittelt das Bundeskriminalamt und die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt gegen den 20-Jährigen wegen des Verdachts des Ausspähens und der unberechtigten Veröffentlichung personenbezogener Daten.

„Der Spiegel“ berichtet, dass es sich um einen Einzeltäter handele.
Aus Ermittlungskreisen soll er gesagt haben: „Das ganze Ausmaß seiner Aktion war ihm offenbar gar nicht bewusst“.

Als Motiv gab der Schüler an, er habe gezielt Menschen angegriffen, über die er sich geärgert habe. Wie BKA Chef Münch mitgeteilt hat, ist der 20-jährige bereits vor zwei Jahren wegen einer ähnlichen Aktion aufgefallen. Vorbestraft ist der Schüler aber nicht.