Start Polizeiberichte Donnerstag

Donnerstag

357
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 03.01.2019

Wildunfall
Donnersdorf – Ein Wohnmobilfahrer befuhr Mittwochabend die Staatsstraße von Donnersdorf in Richtung Mönchstockheim. Plötzlich sprangen drei Wildschweine über die Fahrbahn und eines wurde vom Wohnmobil erfasst. Der verständigte Jagdpächter erlöste den Schwarzkittel vor Ort. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000,– Euro.

Kleinunfall
Grettstadt – Mittwochnachmittag touchierte ein VW-Fahrer beim Herausfahren aus einem Grundstück einen Nissan, der die Sulzheimer Straße befuhr. Der Verursacher wurde mündlich verwarnt. Beide Fahrzeuge wurden leicht beschädigt; Schaden ca. 800,– Euro.

Fahrt unter Alkoholeinfluss
Gerolzhofen – Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Mittwochvormittag ein PKW-Fahrer in der Dreimühlenstraße angehalten. Bei der Kontrolle wurde beim Fahrer leichter Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkotest vor Ort verlief positiv. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Verkehrsunfall
Gerolzhofen – Ein PKW-Fahrer befuhr Mittwochfrüh die Kolpingstraße in Richtung Berliner Straße. Auf Höhe der Einmündung in die Straße „Am Schießwasen“ wollte er nach links abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Mazda. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7.000,– Euro.

Kitzingen Verkehrsgeschehen

Am Mittwoch ereigneten sich im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen sechs Verkehrsunfälle. Bei einem Unfall wurde eine Person leicht verletzt. Bei einem Unfall entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle.

Ungesicherte Ladung beschädigt Pkw

Kleinlangheim, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend befuhr ein 44-jähriger Mann mit seinem Pkw Ford die St 2272 von Großlangheim in Fahrtrichtung Kleinlangheim. Dabei prallte ein Fahrzeugsitz gegen die Frontstoßstange bzw. die Motorhaube des Pkws. Bei dem Sitz handelte es sich vermutlich um Ladung eines entgegenkommenden Fahrzeugs, die nicht ausreichend gesichert war. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Vorfahrtsverstoß führt zu Verkehrsunfall

Marktbreit, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag befuhr ein 77-jähriger Mann mit seinem Pkw BMW die Michelfelder Straße in Fahrtrichtung KT 23. Beim Linksabbiegen übersah er den vorfahrtsberechtigten Pkw Seat einer 29-jährigen Frau. Bei dem Unfall wurde die Frau leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 25.000 Euro. Der Pkw des Mannes war nicht mehr fahrbereit.

Fehler beim Anfahren vom Fahrbahnrand

Iphofen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag wollte eine 70-jährige Frau mit ihrem Pkw VW am Bahnhof von der rechten Fahrbahnseite anfahren. Dabei touchierte sie den vorbeifahrenden Pkw eines 17-jährigen Mannes, der im Rahmen des begleiteten Fahrens mit einer Begleitperson unterwegs war. Das Fahrzeug der Frau war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 2.500 Euro.

Lkw beschädigt Metalltor

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag wollte ein 33-jähriger Mann mit seinem Lkw Fiat in das Grundstück einer 31-jährigen Frau einfahren. Dabei stieß er gegen die Verankerung bzw. den Pfosten des Metalltors. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 2.600 Euro.

Verkehrsschild umgefahren

Iphofen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag befuhr eine 41-jährige Frau mit ihrem Pkw Kia die B 8 von Iphofen kommend in Richtung Enzlar. An der Einmündung nach Hellmitzheim bog sie nach rechts auf die St 2418 ab. Aus Unachtsamkeit kam sie dabei zu weit nach links. Dabei touchierte sie ein Verkehrszeichen auf der dortigen Verkehrsinsel. Dieses wurde durch den Unfall stark beschädigt, insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 1.600 Euro.

Beim Einfahren in Parkplatz geöffnete Fahrzeugtür beschädigt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochmittag wollte eine 25-jährige Frau mit ihrem Pkw in einen Parkplatz in der Kaiserstraße einfahren. Dabei touchierte sie die geöffnete Fahrertür eines dort geparkten Fahrzeugs. An beiden Fahrzeugen entstand dadurch ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Sachbeschädigung

Unbekannter zerkratzt Fahrzeug

Segnitz, Lkr. Kitzingen – Im Zeitraum von Dienstagnachmittag bis Mittwochmittag wurde in der Mainstraße in Segnitz ein Pkw Mercedes beschädigt. Ein bisher unbekannter Täter hat die komplette linke Fahrzeugseite, als auch teilweise die rechte Fahrzeugseite verkratzt.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Sachbeschädigung an Pkw

Kleinlangheim, Lkr. Kitzingen – Für die Zeit von Montagabend bis Dienstagnacht parkte ein 49-jähriger Mann seinen Pkw Skoda in der Bahnhofstraße in Kleinlangheim. Während dieser Zeit hat ein Unbekannter die Beifahrertüre bis zur Grundierung verkratzt. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 900 Euro.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Außenspiegel an Pkw beschädigt

Marktbreit, Lkr. Kitzingen – Von Samstag bis Mittwoch parkte ein 47-jähriger Mann seinen Pkw VW auf einem öffentlichen Parkplatz in der Bahnhofstraße in Marktbreit. In diesem Zeitraum hat ein Unbekannter vermutlich durch einen Tritt den linken Außenspiegel beschädigt.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Sonstiges

Fahrt unter Drogeneinfluss

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend wurde bei einem 20-jährigen Mann mit seinem Pkw BMW in Sickershausen eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Dabei konnte die eingesetzte Streife drogentypische Auffälligkeiten feststellen. Zudem verlief ein Vortest positiv auf THC. Der Verkehrsteilnehmer musste die Beamten im Anschluss auf die Dienststelle begleiten und sich einer Blutentnahme unterziehen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 03.01.2019

Altreifen entsorgt

Eltmann – Der Polizeiinspektion Haßfurt wurde mitgeteilt, dass in der Zeit von 24.12.18, 10.00 Uhr bis 26.12.18, 15.00 Uhr, in Limbach, an der Autobahnunterführung hinter der Wallfahrtskirche Altreifen abgelagert wurden. Eine Polizeistreife stellte in besagter Unterführung 10 Altreifen fest. Diese waren aneinander gekettet und versperrten die Durchfahrt. Die Stadt Eltmann wurde in Kenntnis gesetzt und veranlasste die Beseitigung der Reifen.

Parkplatz mutwillig beschädigt

Eltmann – Den Parkplatz an der Kirche in Limbach beschädigte ein bislang Unbekannter. Dieser drehte mit seinem Fahrzeug Kreisel auf dem Parkplatz. Dadurch wurde der Bodenbelag bis auf den Grund beschädigt und abgetragen. Der Tatzeitraum kann von 24.12.18, 22.00 Uhr bis 01.01.19, 16.00 Uhr, eingegrenzt werden. Der Kirchengemeinschaft Limbach entstand ein Schaden von 1500 Euro.

Diebstahl aus Geräteschuppen

Haßfurt – In der Zeit von 27.12.18 bis 02.01.19 hebelte ein Unbekannter in der Augsfelder Straße gewaltsam die Türe zu einem Gartenhaus auf und zwickte den Stacheldraht durch. Er entwendete aus dem Geräteschuppen einen Rasenmäher, ein Aggregat und ein Vorhängeschloss im Wert von ca. 400 Euro. An der Tür und durch das Durchzwicken des Stacheldrahtes entstand ein Schaden von ca. 300 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0.

Pressebericht der Pst. Bad Königshofen vom 03.01.2019

Zeugen gesucht

Ottelmannshausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Mittwoch, den 02.01.2019 zwischen 1.00 Uhr und 13.30 Uhr wurden alle 4 Reifen eines in einem Carport abgestellten PKW und 2 Reifen des danebenstehenden Fahrzeuges im Gartenweg in Ottelmannshausen durch einen Unbekannten plattgestochen. Personen, die Zeugenhinweise geben können werden gebeten, sich mit der PSt. Bad Königshofen unter Tel. 09761-9060 in Verbindung zu setzen.

Auffahrunfall

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag in der Martin-Reinhard-Straße in Bad Königshofen. Eine 28-jährige Skodafahrerin fuhr stadtauswärts auf einen VW auf, welcher vekehrsbedingt wartete. Der Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt.

Plötzliche Straßenglätte

Alsleben, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Mittwochmorgen gegen 7.00 Uhr befuhr eine 43-jährige Opelfahrerin die Kreisstraße in Richtung B279. Durch plötzlich einsetzende Straßenglätte geriet das Fahrzeug in einer Rechtskurve ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab in den Straßengraben. Dadurch wurde die Bankette leicht beschädigt. Am 17 Jahre alten PKW entstand Totalschaden in Höhe von 500 Euro.

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 03.01.2019

Illegale Müllablagerung

Brendlorenzen – Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine Mitarbeiterin des Umweltamtes Bad Neustadt teilte der Polizei mit, dass eine unbekannte Person gestern Vormittag im Taubenmühlweg mehrere Kleidungsstücke, einige alte abgetragene Schuhe in zwei Plastiktüten abgepackt, sowie einen alten Drucker „entsorgt“ hat.

Wer hat Beobachtungen gemacht?
Hinweise bitte an die Polizei Bad Neustadt unter 09771/606-0.

Bahnunterführung beschmiert

Herschfeld – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Mittwochabend besprühte ein 18-Jähriger die Bahnunterführung auf dem Fahrradweg zwischen Bad Neustadt und Herschfeld mit einem Hasen sowie einem Schriftzug und verursachte einen Schaden in Höhe von ca. 300,00 Euro. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung durch die Beamten konnten weitere Skizzen und Zeichnungen aufgefunden werden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 03.01.2019

Autofahrer unter Drogeneinfluss
Arnstein, Lkr. Main-Spessart Drogentypische Ausfallerscheinungen stellten die Beamten am Mittwoch gegen 16:05 bei der Kontrolle eines Autofahrers in der Michael-Wenz-Str. in Arnstein fest. Der 20-jährige Mann musste sich deshalb einer Blutentnahme unterziehen, seine Weiterfahrt wurde unterbunden.

Autofahrer unter Alkoholeinfluss
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart Bei der Kontrolle eines 54-jährigen Autofahrers in der Eußenheimer Str. in Karlstadt stellten die Beamten am Donnerstag gegen 02:30 Uhr fest, dass dieser unter Alkoholeinfluss stand. Ein Vortest ergab einen Wert von 1,14 Promille. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen, seinen Führerschein musste er gleich abgeben.

Geldbörse entwendet
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart Am Mittwoch ließ eine 43-jährige Frau beim Besuch eines Sanitätshauses in der Schulgasse in Karlstadt gegen 09:30 Uhr ihre Handtasche in einem vor dem Geschäft abgestellten Rollstuhl liegen. Als sie gegen 10:00 Uhr wieder zu dem Rollstuhl zurückkam musste sie feststellen, dass aus ihrer Handtasche ihre schwarze Geldbörse entwendet wurde.

Auto gestreift und weitergefahren
Thüngen, Lkr. Main-Spessart An einem in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Geißleite in Thüngen abgestellten blauen Pkw Dacia wurde von einem anderen Fahrzeug die rechte Fahrzeugtür leicht eingedellt. Zudem entstand im Fahrzeuglack ein Streifschaden. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um eine Regulierung des angerichteten Schadens zu kümmern.

Die Polizei Karlstadt bittet um Hinweise zu dem Diebstahl in Karlstadt und zu der Unfallflucht in Thüngen unter Tel.: 09353/97410.

Bad Brückenau

________________________________________
Silvesterböller zerstört Blumenkübel
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Ein Unbekannter ließ einen Böller in einem am Rathaus abgestellten Blumenkübel explodieren. Dadurch wurde der Kübel komplett zerstört. Der Tatzeitraum kann auf die Zeit von Freitag, dem 28. Dezember, 14 Uhr, bis Mittwochmorgen, 07.45 Uhr eingeschränkt werden. Womöglich wurde der Kübel in der Silvesternacht gesprengt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter Tel. 09741/6060 entgegen.

Aufmerksame Rentnerin gibt Kontoauszüge bei Polizei ab
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Eine 77Jährige fand am Mittwochnachmittag in der Bahnhofstraße Kontoauszüge eines Bad Brückenauer Geldinstituts. Sie gab den Fund bei der nahen Polizeiinspektion ab. Der Sachbearbeiter konnte schnell die Verliererin ausfindig machen und kontaktieren. Die 17Jährige holte die Dokumente umgehend ab.

Auffahrunfall
Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen
Der Fahrer eines Kleintransporters übersah am Mittwochnachmittag in der Bischofsheimer Straße einen geparkten Lastzug und fuhr auf den Sattelauflieger auf. Am Lastkraftzug entstand kein Schaden. Der Blechschaden am Kleintransporter beläuft sich auf rund 3500 Euro. Der 43jährige Fahrer blieb unverletzt.

Hammelburg
Betäubungsmittel beschlagnahmt

Euerdorf; Lkr. Bad Kissingen: Beamte der Polizeiinspektion Hammelburg stellten am Mittwochmittag bei einem 48-Jährigen im Ortsbereich von Euerdorf eindeutige Drogenauffälligkeiten fest. Der Mann gab an, in der Silvesternacht Drogen konsumiert zu haben und händigte den Beamten eine halbe Ecstasy-Tablette aus. Bei einer daraufhin durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnten weitere Betäubungsmittel aufgefunden und beschlagnahmt werden.

Hammelburg; Lkr. Bad Kissingen: Am Mittwochabend wurde ein 19-Jähriger in der Hammelburger Innenstadt durch eine Streifenbesatzung einer Personenkontrolle unterzogen. In deren Verlauf händigte der junge Mann den Beamten schließlich eine geringe Menge Marihuana aus.

Gegen beide Beschuldigte werden nun Ermittlungsverfahren wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Zwei Wildunfälle

Elfershausen, OT Fuchsstadt Lkr. Bad Kissingen: Am Mittwochabend, gegen 23:05 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Mercedes-Fahrer die Bundesstraße von Bad Kissingen in Richtung Hammelburg, als kurz vor Fuchsstadt ein Reh die Fahrbahn kreuzte und vom Pkw erfasst wurde. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 700 Euro.

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Auf der Kreisstraße 37 ereignete sich dann kurz nach Mitternacht zwischen Elfershausen und Oberthulba der nächste Wildunfall, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Ein 22-jähriger Ford-Fahrer konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und erfasste es mit seinem Pkw frontal, wobei ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro entstand.

In beiden Fällen kümmerten sich die zuständigen Jagdpächter um die tote Rehe.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 03.01.2019

Gemeinschädliche Sachbeschädigungen geklärt

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Relativ schnell konnte der Verursacher der an Weihnachten im Stadtgebiet begangenen Sachbeschädigungen ermittelt werden. Wie erwähnt konnte durch zwei aufmerksame Zeugen der Fall geklärt werden. Auf den 32jährigen Beschuldigten kommen neben der anzunehmenden Strafe seitens des Staatsanwalts auch die Begleichung der entstandenen Schäden zu. Wie bekannt belaufen sich diese auf etwa 3000 Euro.

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Ostheim v. d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Mittwoch gegen 10.00 Uhr kam es im Stadtgebiet zu einem Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher mißachtete dabei die Vorfahrt an der Kreuzung Frickenhäuser Straße / Unter der Bündt. Der Fahrer eines Skoda fuhr am Stoppschild etwas über die Haltelinie, bremste ab, konnte aber einen Zusammenstoß nicht vermeiden. Im vorfahrtsberechtigten Audi wurden die im Fond sitzenden Frauen leicht verletzt und begaben sich im Anschluss an die Unfallaufnahme in ein Krankenhaus; der Unfallverursacher blieb unverletzt. Die Schäden an den beiden Fahrzeugen schlagen mit etwa 2500 Euro zu Buche.

Fundfahrrad

Unsleben, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Rahmen der Streifenfahrt wurden die Polizeibeamten durch einen Passanten auf ein Fahrrad aufmerksam gemacht, welches seit mehreren Wochen an einer Mauer am Anwesen Hauptstraße 24 angelehnt war. Hinweise auf einen Diebstahl sind nicht vorhanden, so dass der Bauhof Unsleben zur Abholung verständigt wurde. Es handelt sich um ein älteres blaues (dunkelblaumetallic) Damenfahrrad der Marke Pegasus. Am Fahrradlenker ist ein schwarzer Einkaufskorb aus Metall angebracht. In den Speichen befinden sich jeweils zwei gelbe Reflektoren.

Bad Kissingen Pressebericht vom 03.01.2019

Bad Kissingen

Handydiebstahl in Silvesternacht

Am Neujahrstag, zwischen 00:30 Uhr – 02:00 Uhr, wurde in der Diskothek „Bierscheune“ ein silbernes IPhone 7 entwendet. Das Handy befand sich in einem schwarzen Steppmantel auf einem Barhocker. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.
(Sollte das Handy abgegeben werden, wird ein Finderlohn von 100 € in Aussicht gestellt.)

Sachbeschädigung eines Schaukastens

In der Zeit von 31.12.18, 14:00 Uhr bis 02.01.19, 07:30 Uhr, zerstörte eine unbekannte Person den Schaukasten des Lottoladens in der Oberen Marktstraße. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen

Ohne Führerschein, jedoch unter Drogeneinfluss unterwegs

In der Schönbornstraße führte am Donnerstag, gegen 02.00 Uhr, eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen bei einem 28-jährigen BMW-Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Bei dieser konnte der Fahrer keinen gültigen Führerschein vorzeigen. Er gab an, dass er noch nie im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem führten die Beamten einen Drogenschnelltest durch, der positiv war. Da der Beifahrer ebenfalls nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wurde das Fahrzeug verkehrssicher abgestellt und der Fahrzeugschlüssel in Verwahrung genommen. Bei dem Fahrzeugführer wurde eine Blutentnahme durchgeführt und nach Auswertung dieser erwarten ihn Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrens unter Drogeneinfluss.

Leicht verletzte Personen nach Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall mit drei leicht verletzten Personen und einem Sachschaden von circa 7.000,- Euro kam es am Mittwochmorgen, gegen 10.15 Uhr, auf der Bundesstraße B 286 von Arnshausen in Richtung Bad Kissingen.
Ein 62-jähriger BMW-Fahrer musste an der dortigen Bahnunterführung verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende 22-jährige Fahrer eines Opels erkannte dies zu spät und fuhr auf den BMW auf. Die Beifahrerin des Opel-Fahrers sowie der BMW-Fahrer und dessen Beifahrerin wurden dabei leicht verletzt.

Bad Bocklet

Fichtenbäume angesägt – Zeugen gesucht

In der Zeit von Anfang Dezember bis Anfang Januar wurden insgesamt 11 Fichtenbäume am Mehlberg angesägt. Das Grundstück befindet sich neben der Verbindungsstraße von Haard in Richtung Großenbrach. Dem Besitzer der Fichten entstand dadurch ein Schaden von circa 400,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Nüdlingen

Fahrzeugheck brach aus

Am Mittwochnachmittag, gegen 13.20 Uhr, befuhr ein 19-jähriger BMW-Fahrer die Bundesstraße B 287 von Nüdlingen in Richtung Pyramide. In einer leichten Rechtskurve brach das Heck des BMW auf der feuchten Fahrbahn aus und touchierte die linke Seite des entgegenkommenden Fahrzeugs Skoda einer 57-Jährigen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand ein Schaden von circa 3.500,- Euro.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 03.01.2019

Aus dem Stadtgebiet

Auto mutwillig verkratzt

Auf rund 1000 Euro schätzt die Besitzerin den Schaden, den ein Unbekannter an ihrem geparkten grauen VW Golf mit KG-Kennzeichen verursacht hat.
Zwischen dem Donnerstag der vergangenen Woche bis zur Feststellung an diesem Mittwochnachmittag parkte das Auto bei der Hermann-Barthel-Straße 15.
Nun prangern an dem Auto mehrere kleinere Kratzer auf der rechten Fahrzeugseite.
Diese wurden vermutlich mit einem Schlüssel oder einem anderen spitzen Gegenstand in den Lack geritzt.
Zu einem möglichen Täter gibt es noch keine Hinweise.

Verkehrsgeschehen:

Unfallfluchten – mit der Bitte um Zeugenaufrufe

-Bei dieser Unfallflucht lautet die Unfallörtlichkeit auf Gartenstadtstraße 1 und der mögliche Unfallzeitraum auf Dienstag, 20 Uhr bis Mittwoch, 12.45 Uhr.
Vor der genannten Adresse hatte der Eigentümer eines schwarzen Skoda Octavia sein Fahrzeug abgestellt. Als er am nächsten Tag wieder zum Auto zurückkam, wies dieses einen frischen Unfallschaden auf. An der Heckstoßstange ist ein leichter Streifschaden zu erkennen.
Vom Verursacher und seinem Fahrzeug fehlt derzeit noch jede Spur.
Die Schadenshöhe wird mit 250 Euro angegeben.

-Am Mittwoch um 6.40 Uhr war der Fahrer eines Lkw vom Typ Renault Midlum in der Gunnar-Wester-Straße in Fahrtrichtung zur Hauptbahnhofstraße unterwegs. Auf Höhe der Giegler-Pascha-Straße kam ihm ein anderer Lkw Fahrer entgegen. Als dieser Fahrer plötzlich auf seine Fahrspur kam, wich der Renault Lenker geistesgegenwärtig nach rechts aus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dadurch geriet er aber an ein Verkehrszeichen und knickte es um.
Der unfallverursachende Lkw Fahrer, von dem nichts weiter bekannt ist, flüchtete in Fahrtrichtung der Schultesstraße weiter.
Der Schaden am Renault und dem Verkehrszeichen wird auf 2500 Euro geschätzt.

-Gegen 10 Uhr befand sich am Mittwoch ein Dacia Sandero Lenker an der Lichtzeichenanlage in Höhe der Wirsingstraße 42. Nachdem die Ampel umgeschaltet hat, fuhr er los. Der auf der anderen Fahrspur befindliche Nebenmann fuhr zur selben Zeit los und machte aber dabei aus bisher unerfindlichen Gründen einen „Schlenker“ nach links. Dadurch kam es zu einer leichten seitlichen Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Unfallverursacher fuhr anschließend davon ohne der gesetzlichen Warte- beziehungsweise Meldepflicht nachzukommen.
Über den Unfallflüchtigen ist bis dato noch nichts weiter bekannt.
Der Blechschaden an der rechten Seite des Dacia wird auf rund 1000 Euro geschätzt.

Zwei Fahrzeugführer unter dem Einfluss berauschender Mittel

Gleich zwei Autofahrer mussten die Ordnungshüter im Laufe des Mittwochnachmittags aus dem Verkehrs ziehen, weil beide unter dem Einfluss von Rauschgift standen. Bei einer Fahrzeugführerin wurde im Auto zudem noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt.

Zunächst erwischte es eine 25-Jährige aus dem Bereich von Gerolzhofen mit ihrem VW Golf. Sie wurde gegen 14.35 Uhr in der Deutschhöfer Straße zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Sogleich fielen ihre drogentypischen Ausfallerscheinungen, wie unter anderem Gleichgewichtsstörungen, starkes Lidflattern und erheblich gerötete Augen auf. In einer mitgeführten Zigarettenschachtel konnte noch etwas Marihuana aufgefunden werden.

Der andere Autofahrer, ein 27-Jähriger aus dem Bereich Bad Kissingen, wurde mit seinem VW Passat gegen 16.15 Uhr am Damaschkeplatz einer Kontrolle unterzogen. Auch bei ihm stellten die Beamten deutliche drogentypische Ausfallerscheinungen fest.

Beide Autofahrer durften nach der Kontrolle nicht mehr weiterfahren, mussten ihre Fahrzeugschlüssel vorübergehend abgeben und sich jeweils einer von einem Arzt vorgenommenen Blutentnahme unterziehen.
Sollten sich die Drogenbeeinflussungen bei den Blutuntersuchungen bestätigen erwartet beide Autofahrer eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz. Diese sieht neben einem Bußgeld über 530 Euro auch die Eintragung von zwei Punkten in der Flensburger Verkehrssünderdatei sowie die Ableistung eines einmonatigen Fahrverbots vor.
Zudem wird gegen die 25-Jährige Betroffene jetzt auch noch wegen des verbotenen Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt.

Fehler beim Wenden

Ein missglücktes Wendemanöver führte am Mittwochnachmittag zu einem Verkehrsunfall in der Ernst-Sachs-Straße. Der dabei entstandene Gesamtschaden wird auf 10 000 Euro geschätzt.
Gegen 16.15 Uhr fuhr eine 23-Jährige aus dem Bereich von Hammelburg stadtauswärts und bog danach in die Ernst-Sachs-Straße ab. Auf dem rechten Fahrstreifen fahrend fiel ihr auf, dass sie sich verfahren hat. Nun wollte sie auf Höhe der Hausnummer 28 ihren VW Golf wenden. Dabei übersah sie aber eine beinahe auf gleicher Höhe auf dem linken Fahrstreifen fahrende 55-Jährige mit ihrem Kia Venga. Die beiden Fahrzeuge stießen jetzt ziemlich heftig zusammen. Während der Kia noch fahrtüchtig blieb, musste der Golf danach abgeschleppt werden.

Aus dem Landkreis

Fahrzeug beschädigt
Grafenrheinfeld

Im Zeitfenster von Silvester, 19 Uhr bis zur Feststellung am Neujahrsabend gegen 21 Uhr, parkte vor der Lindenstraße 7 ein schwarzer Mercedes E 200.
Als der Eigentümer zum Fahrzeug zurückkam musste er eine frische Beschädigung daran feststellen. Der unbekannte Täter hat augenscheinlich mit einem Gegenstand oder Werkzeug gegen die Heckscheibe geschlagen. Denkbar wäre aber auch noch, dass ein Silvesterkracher an der Heckscheibe gezündet worden ist.
Dadurch ist ein Riss entstanden, was zu einer Schadenshöhe von geschätzten 500 Euro führt.

Verkehrsgeschehen:

Unfall bei Glatteis
Gochsheim

Plötzlich auftretendes Glatteis auf der Fahrbahn hat am Mittwochvormittag an der Einmündung der Atzmann- in die Grettstadter Straße zu einem Verkehrsunfall geführt, bei dem aber niemand verletzt worden ist.
Der Blechschaden wird auf rund 4500 Euro geschätzt.
Gegen 9.20 Uhr fuhr ein 61-jähriger Busfahrer von der Haltestelle in der Atzmannstraße los, um nach etwa 300 Metern Fahrt in die bevorrechtigte Grettstadter Straße abzubiegen. Wegen plötzlich auftretendem Glatteis rutschte der Linienbus beim Abbremsversuch jedoch in die Vorfahrtstraße ein. Dabei kam es zur Kollision mit einem 71-Jährigen, der mit seinem Citroen Picasso in Richtung des Verkehrskreisels unterwegs gewesen ist.
Beide Kraftfahrzeuge blieben fahrbereit.

Unfallflucht – mit der Bitte um einen Zeugenaufruf
Werneck

Am Mittwoch, im Zeitraum der fünf Minuten zwischen 11.15 und 11.20 Uhr, hat sich vor der VR Bank in der Balthasar-Neumann-Straße 15 eine Unfallflucht ereignet. Dabei ist ein Schaden von rund 200 Euro von dem flüchtigen Autofahrer verursacht worden.
Eine Kundin der Bank parkte ihren grauen 5er BMW zur angegebenen Zeit direkt vor der Bank, halbseitig auf dem Gehweg. Als sie wieder zum Fahrzeug kam zeigte der linke Außenspiegel einen Schaden auf. Anscheinend war ein vorbeifahrender Autofahrer mit seinem rechten Außenspiegel am linken Außenspiegel des BMW hängengeblieben, ein sogenannter Spiegelklatscher. Ohne sich weiter darum zu kümmern, flüchtete der Verursacher/die Verursacherin von der Unfallstelle. Über das flüchtige Fahrzeug ist ebenfalls noch nichts bekannt.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.