Start Main-Rhön Main-Rhön: Funklöcher sollen verschwinden

Main-Rhön: Funklöcher sollen verschwinden

87
Foto: (c) Telekom

Die Telekom will Funklöcher in der Region Main-Rhön schließen.
In mehreren Orten werden in den nächsten Monaten neue Funkmasten für die Versorgung mit GSM und LTE in Betrieb gehen. Teilweise müssen die aber erst neu aufgestellt werden.

In der Region Main-Rhön geht es um zwei Stellen in Kolitzheim und weitere Funklöcher in Neubrunn, Volkach, Frammersbach, Steinfeld, Schonungen und Üchtelhausen.
In ganz Unterfranken gibt es derzeit rund 600 Mobilfunkmasten der Telekom, bis 2020 werden es 150 mehr.