Start Landkreis Schweinfurt Schnüdel: Geldstrafe nach Pyrogezündel

Schnüdel: Geldstrafe nach Pyrogezündel

1213
Foto: (c) FC Schweinfurt 05

Die Schnüdel müssen eine Geldstrafe von 3200 Euro zahlen. Das hat das Sportgericht des Bayerischen Fußball-Verbands entschieden.
Beim Toto-Pokal-Achtelfinale waren im Fanbereich des Willy-Sachs-Stadions mehrmals pyrotechnische Gegenstände gezündet worden. Bei der Festsetzung der Strafe wurde auch berücksichtigt, dass es bereits in der Vorsaison zu Strafen wegen des Einsatzes von Pyrotechnik gekommen war.
Für das Fehlverhalten und die Aktionen der Fans fehle dem FC05-Vorsitzendem Markus Wolf jedes Verständnis. Denn jeder wisse ja, dass er damit seinem Verein schadet, so Wolf. Wenn es gelingt, Täter zu ermitteln, sollen außerdem Stadionverbote ausgesprochen werden.