Start Polizeiberichte Bad Königshofen

Bad Königshofen

49
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der PSt Bad Königshofen vom 24.09.18

Unfallflucht nach Parkrempler

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld – Ein unbekannter Fahrzeugführer hat am Freitag gegen 16:20 Uhr einen auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Festungsstraße abgestellten Pkw beim Rückwärtsfahren beschädigt. Vom Unfallverursacher ist bekannt, dass er in einem kleineren weißen Pkw saß. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Königshofen, Tel. 09761/9060, in Verbindung zu setzen.

Kein gültiges Ausweisdokument vorhanden

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld – Beim Vorzeigen eines Personalausweises musste festgestellt werden, dass dieser bereits seit Juli 2017 abgelaufen war. Da der Inhaber auch nicht über einen gültigen Reisepass verfügt, wird gegen ihn Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Personalausweisgesetz erstattet.

Unbekannten keinen Einlass gewährt

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld – Richtig gehandelt hat am Freitag ein Anwohner der Schottstraße, als gegen 12:30 Uhr zwei junge Männer an seiner Haustür klingelten. Die beiden gaben an, im Auftrag des Jugendamtes eine Hausbegehung durchführen zu wollen. Zur Unterstreichung Ihres Anliegens zeigte der Wortführer kurz einen Zettel mit der Aufschrift „Jugendamt“ vor. Als der Hauseigentümer aufgrund eines gesunden Misstrauens das Vorzeigen der Ausweise verlangte, brachen sie das Gespräch ab und verschwanden. Die beiden Männer werden als ca. 25 und 30 Jahre alt mit jeweils schlanker Statur beschrieben. Während der Wortführer kurze braune Haare hatte und hochdeutsch sprach, hatte sein Begleiter nackenlange schwarze, aber lichte Haare. Zeugen, denen die beiden Männer ebenfalls aufgefallen sind, werden um Mitteilung an die Polizei Bad Königshofen gebeten.

Fahrt unter Drogeneinfluss

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld – Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle ist am Sonntag kurz nach Mitternacht ein junger Pkw-Fahrer überprüft worden. Bei der Kontrolle konnten bei dem 25-Jährigen drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Auf Vorhalt gab er den Konsum von Amphetamin am Vortag zu. Um eine Eigengefährdung sowie die Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer auszuschließen, wurde die Weiterfahrt unterbunden, der Mann durfte zu einer Blutentnahme ins Krankenhaus folgen.

Sicherheitsabstand nicht eingehalten

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld – Zwei Pkw-Fahrerinnen befuhren am Samstagabend hintereinander die B 279 von Bad Neustadt kommend in Richtung Bad Königshofen. Auf Höhe der Abzweigung zur A 71 bremste die vorausfahrende BMW-Fahrerin ab, weil sie der Meinung war, ein Pkw würde aus der Autobahnausfahrt in die B 279 einfahren. Die nachfolgende Ford-Fahrerin konnte ihren Pkw nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte auf den BMW. Der Gesamtschaden an beiden Pkw beläuft sich auf ca. 1100 Euro.

Nicht aufgepasst

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld – Auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes öffnete am Samstagabend der Fahrer eines Pkw seine linke hintere Tür und schlug diese gegen ein nebenan stehendes Fahrzeug. Die Reparaturkosten für die dadurch entstandene kleine Beule werden auf ca. 200 Euro geschätzt. Der Verursacher wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Verkehr nicht beobachtet

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld – Am Samstag gegen 09:30 Uhr ereignete sich in der Zeughausstraße im unmittelbaren Eingangsbereich einer Obstkelterei ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Aufgrund des hohen Lieferverkehrs und der damit verbundenen Wartezeit hatte ein Lieferant sein Gespann in der Warteschlange abgestellt und vertrieb sich die Zeit mit einer Unterhaltung im Eingangsbereich. Zur gleichen Zeit wollte ein Rentner mit seinem Pkw in der engen Straße die Warteschlange mit Schrittgeschwindigkeit passieren. Als er sich auf Höhe des wartenden Fahrers befand, trat dieser plötzlich zurück, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Der Mann wurde von dem Außenspiegel des Pkw erfasst, stürzte und prallte dabei mit dem Kopf gegen einen ebenfalls in der Warteschlange stehenden Anhänger. Er zog sich so schwere Verletzungen zu, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. An den betroffenen Fahrzeugen war kein Sachschaden zu verzeichnen.

Wohl alte Ölspur als Unfallursache

Sulzfeld, Lkr. Rhön-Grabfeld – Eine 27-Jährige befuhr am Sonntagnachmittag die Staatsstraße 2280 von Sulzfeld in Richtung Kleinbardorf. Vor der Linkskurve im sogenannten Bärental geriet ihr Mini Cooper ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, stellte sich im Graben auf und blieb anschließend auf der Straße auf dem Dach liegen. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen und wurde vor Ort von den Rettungssanitätern ambulant behandelt. Am Unfallort konnte eine alte Ölspur festgestellt werden, die durch den Regen glatt geworden war. Die Straßenmeisterei wurde zwecks Absicherung verständigt. Am Mini war Totalschaden entstanden.