Start Franken Unterfranken: Wie erkennen Sie, ob Sie noch analog empfangen?

Unterfranken: Wie erkennen Sie, ob Sie noch analog empfangen?

1337

Am 24. September werden die analogen Fernsehsignale im Gebiet der RegioNet abgeschaltet. Bis 2019 soll bundesweit auf digital umgestellt sein.

Wie erkennen Sie, ob Sie noch analog empfangen?

1. Alter des Fernsehers.

Um digitales Fernsehen zu empfangen, wird ein Digitalreceiver benötigt. In neueren Fernsehern ist dieser bereits eingebaut. Wer also einen recht alten Fernseher ohne Receiver hat, der schaut mit hoher Wahrscheinlichkeit noch analoges Kabelfernsehen.

2. Können Sie digitale Sender schauen?

Es gibt einige Sender, die nur digital zu empfangen sind. Dazu gehören unter anderem ONE, ZDFneo und tagesschau24. Wenn Sie diese Sender empfangen können, dann schauen Sie digitales Kabelfernsehen.

3. Wie viele Sender können Sie empfangen?

Mit dem digitalen Kabelfernsehen lassen sich mehr Sender empfangen als über die analoge Technik. Wer nur 32 oder weniger Programme schauen kann, hat wahrscheinlich noch analoges Kabelfernsehen.

4. Wie viele Radiosender können Sie empfangen?

Das gleiche Prinzip gilt auch für den Empfang von Radiosendern. Das gilt natürlich nur für Radiogeräte, die mit Kabelanschluss verbunden sind. Wenn Sie auf einem solchen Gerät mehr als 35 Radiosender empfangen können, dann hören Sie digitales Kabelradio.

5. Fragen Sie Ihren Kabelanbieter.

Ihr Kabelanbieter kann Ihnen sagen, ob Sie noch analoges Kabelfernsehen empfangen und von der Analogabschaltung betroffen sind. Die Kontaktdaten finden Sie auf der Rechnung oder in Ihren Unterlagen. Bei Ihrem Kabelanbieter können Sie normalerweise in der Hotline anrufen, eine E-Mail schreiben oder online ins Kundencenter schauen.

Wenn Sie noch über einen analogen Kabelanschluss fernsehen, dann können Sie entweder einen digitalen DVB-C-Receiver kaufen oder direkt einen neuen Fernseher. Die sind inzwischen alle mit DVB-C-Tuner oder Digitalreceiver ausgestattet.