Start Polizeiberichte Ebern

Ebern

121
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der PI Ebern
vom 04.09.2018

Mit Kleinwagen unter die Leitplanke

Breitbrunn, Lkrs. Haßberge: Am späten Montagnachmittag kam es auf der Kreisstraße HAS 20 zwischen Dörflis und Ebelsbach zu einem Kleinunfall. Eine 51 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Haßberge war mit ihrem Fiat in Richtung Ebelsbach unterwegs, als sie in einer scharfen Rechtskurve nach rechts ins Bankett kam und mit der Fahrzeugfront unter der Leitplanke stecken blieb. Die Fahrerin blieb zum Glück unverletzt. Nach einer halben Stunde konnte der Pkw „befreit“ und die Fahrbahn geräumt werden. Die Frau konnte ihr Fahrzeug noch nach Hause fahren.

Mit Alkohol am Steuer

Rentweinsdorf, Lkrs. Haßberge: Am Montagabend wurde in der Hauptstraße in Rentweinsdorf eine größer angelegte Polizeikontrolle durchgeführt. Hierbei führten die eingesetzten Beamten Alkoholkontrollen bei den vorbeifahrenden Fahrzeugführern durch. Für einen 78-jährigen und einen 44-jährigen Mann wurde dies zum Verhängnis. Der ältere Fahrzeugführer hatte einen Atemalkoholwert von 0,70 Promille, während der jüngere Herr mit einem Wert von 0,86 Promille diesen noch überbieten konnte. Für die beiden Fahrzeugführer war die Fahrt vor Ort beendet. Außerdem wartet auf die Verkehrssünder ein Fahrverbot sowie ein Bußgeld.

Kleinunfall am 04.09.2018

Ebern, Eyrichshof, Lkrs. Haßberge: In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es um ca. 02:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall, der zum Glück ohne Personenschaden ablief. Ein 23 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Coburg war mit seinem Pkw von Kurzewind in Richtung Eyrichshof unterwegs, als er bei dichtem Nebel die erste scharfe Rechtskurve übersah und geradeaus in den Graben fuhr. Dabei überfuhr der junge Fahrer ein Wanderschild aus Holz und blieb mit seinem Pkw auf der Seite liegen. Er blieb unverletzt und konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Am Wanderschild entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Das Fahrzeug wurde durch eine Abschleppfirma geborgen.

Pkw Brand auf der B 279

Ebern/Lkrs. Haßberge: Eine 70-jährige Mürsbacherin fuhr am Dienstagmittag mit ihrem VW Polo auf der B279 Richtung Bamberg. Kurz vor dem Heubacher Kreuz bemerkte sie, dass Rauch aus der Motorhaube drang. Sie brachte den Pkw zum Stehen und alarmierte die Feuerwehr. Ein Mitarbeiter von Gelder&Sorg fuhr zufällig vorbei und fing mit seinem mitgeführten Feuerlöscher die Löscharbeiten an. Er brachte den Brand mit seinem Feuerlöscher bis zum Eintreffen der Feuerwehr aus Ebern einigermaßen unter Kontrolle und die Feuerwehr löschte den Brand dann vollends.
Die Fahrerin und ihre Beifahrerin blieben zum Glück unverletzt. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 4000,-€. Der Pkw musste anschließend abgeschleppt werden. Im Einsatz war die Feuerwehr aus Ebern.