Start Polizeiberichte Kitzingen

Kitzingen

53
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Verkehrsgeschehen

Am Donnerstag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kitzingen zwei Verkehrsunfälle. Verletzt wurde niemand.

Gegenverkehr übersehen

Geiselwind, Lkr. Kitzingen – Am Donnerstagnachmittag wollte ein 23-jähriger ortsfremder Autofahrer in Geiselwind von der Schlüsselfelder Straße nach links auf die Staatsstraße abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden VW Golf eines 62-jährigen Mannes und stieß mit diesem zusammen. Schaden: 2500,– Euro.

Diebstahl

Schachtdeckel entwendet

Dettelbach, Lkr. Kitzingen – Im Laufe des Donnerstag entwendete ein bisher unbekannter Täter von einem Grundstück Im Mödig in Euerfeld zwei Schachtdeckel. Die Betondeckel waren auf der dortigen Baustelle gelagert und hatten jeweils ein Gewicht von 40 kg. Der Beuteschaden beläuft sich auf 100,– Euro.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Handy mitgenommen

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Eine 25-jährige Frau hielt sich am Donnerstagabend an einer Parkbank in der Danziger Straße in Kitzingen am Gelände der Siedlungsschule auf. Beim Gehen rutschte ihr das Handy, welches sie in der Gesäßtasche stecken hatte, heraus. Als sie den Verlust nach zwei Stunden bemerkt hatte und zur Parkbank zurückging, lag lediglich die Hülle des Telefons auf der Bank. Das schwarze Mobiltelefon der Marke Huawei war verschwunden. Die Geschädigte beziffert ihren Schaden auf 200,– Euro.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Sonstiges

Hundehalterin gesucht

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Bauhofmitarbeiter der Stadt Kitzingen führten am Donnerstagvormittag oberhalb den Weinbergen in Sickerhausen mäharbeiten durch. Als zwei Frauen mit ihren drei Hunden vorbeiliefen, sprang ein brauner Schäferhundmischling einen 21-jährigen Arbeiter an und biss diesen in die Hand. Dabei erlitt er leichte Verletzungen und musste sich ärztlich behandeln lassen. Die beiden Hundehalterinnen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kitzingen in Verbindung zu setzen.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.