Start Polizeiberichte Bad Neustadt

Bad Neustadt

61
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Smart-Phone gefunden
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Ufer der Brend im Bereich des Rhön-Gymnasiums wurde ein schwarzes Samsung-Smart-Phone mit zersprungenem Display gefunden. Es wurde an das Fundamt weitergeleitet.

Holzbank verschmiert
BISCHOFSHEIM – LKR RHÖN-GRABFELD
Im Verlauf der letzten Woche wurde eine Holzbank, die an der Zufahrt zum Parkplatz Rothsee aufgestellt wurde, mit schwarzer Farbe und braunem Eddingstift vollgeschmiert.
Die Schadenshöhe beträgt ca. 500,- Euro.

Motorrad contra Reh
OBERELSBACH – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Sonntagmittag fuhr ein 70-jähriger Mann mit seinem Krad die Kreisstraße NES 13 von Ginolfs in Richtung Hochrhönstraße, als plötzlich ein Reh seinen Weg kreuzte. Motorrad und Reh kollidierten, das Tier verendete an Ort und Stelle, der Kradfahrer konnte einen Sturz mit seinem Gefährt verhindern, so dass er unverletzt blieb. Es entstand ein Schaden von ca. 1.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde verständigt.

Abstand falsch abgeschätzt
BISCHOFSHEIM – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein Rentner kam als Tourist am Sonntagnachmittag zum Berg der Franken gefahren und wollte das Kloster Kreuzberg besuchen. Er rangierte auf dem Parkplatz des Klosters und schätzte die Abmessungen seines Fords falsch ein, dadurch touchierte er einen geparkten Skoda und dellte dessen linke Fahrzeugseite ein. Der Schaden wurde auf 1.600,- Euro geschätzt.

Kontrolle über Motorrad verloren
Am Sonntagnachmittag fuhr ein 53-jähriger Motorradfahrer von Bischofsheim in Richtung Sandberg. In der ersten scharfen Linkskurve auf der Staatsstraße 2288 verlor er aus Unachtsamkeit die Kontrolle über sein Zweirad und kippte nach rechts zur Seite. Das Motorrad fiel auf seinen rechten Fuß und der Mann knallte an die Leitplanke. Er kam nach Erstversorgung durch Verkehrsteilnehmer mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Stromverteilerkasten touchiert
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein 60-jähriger Opelfahrer wollte am Sonntagabend von der Mozartstraße nach links in die Brahmsstraße einbiegen. Als ihm ein Fahrzeug entgegenkam, fuhr er langsam zurück und touchierte dabei einen Stromverteilerkasten auf dem Gehweg. Der Schaden wird insgesamt mit etwa 700,- Euro beziffert.

Neugebaute Unterführung besprüht
Auf der neuerstellten Kreisstraße NES 20 wurde zwischen Herschfeld und Dürrnhof eine Unterführung mit einem großflächigen Graffiti gesprüht. Es entstanden dabei die Begriffe „13“, „Free“, „Enjoy it“ und „one love“. Die Tatzeit wird zwischen Donnerstag, 09.08.2018, und Sonntag, 12.08.2018, vermutet. Die Unterführung wurde kürzlich erst fertiggestellt. Der Schaden wird auf mindestens 500,- Euro geschätzt.

Auch in der Franz-Marschall-Straße wurden Graffitis festgestellt. Hier wurde die Fahrbahn und der Gehweg vor der Wirtschaftsschule mit dem Text „KALLASH“ in schwarzer Farbe besprüht.
Wer kann sachdienliche Mitteilungen machen?

Voll bis zum Halskragen
Am Sonntagnachmittag wurde die Polizei darüber informiert, dass eine hilflose Person in Herschfeld in der Nähe des Friedhofes sitzen würde. Die Beamten trafen dort einen 53-jährigen Mann an, der stark alkoholisiert war. Ein Test zeigte über 3 Promille an. Da er nicht mehr fähig war, selbst nach Hause zu gehen, wurde er von der Streifenbesatzung dahin gebracht. Da sich jedoch sein Zustand zusehends verschlechterte und der Mann allein lebt, fuhren ihn die Beamten ins Krankenhaus. Dort wird er nun behandelt.