Start Polizeiberichte Haßfurt

Haßfurt

375
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Telefonnummer 09521/927-0.
 
Heuballen brannte
Oberschleichach – Am 04.08.18 wurde gegen 07.00 Uhr ein brennender Heuballen auf einer Wiese neben der Staatsstraße 2276 zwischen Ober- und Unterschleichach festgestellt.
Die Feuerwehr konnte den Brand schnell ablöschen, so dass dieser sich nicht auf den nahen Wald ausbreiten konnte. Das Auffinden von Bierflaschen in der Nähe des Brandortes lässt auf eine Brandstiftung schließen.
 
Alkohol am Steuer
Hofheim i.Ufr. – Am späten Vormittag des 04.08.18 wurde ein 55jähriger Pkw-Fahrer zu einer Verkehrskontrolle in einem Ortsteil von Hofheim angehalten. Während der Kontrolle konnte Alkoholgeruch
beim Fahrzeugführer festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,92 Promille. Auf dem Pkw-Fahrer kommt nun ein Bußgeldverfahren und ein mind. 1monatiges Fahrverbot zu. 
 
Haßfurt – Auch eine 67jährige Pkw-Fahrerin konsumierte in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu viel Alkohol. Bei eine Verkehrskontrolle nach Mitternacht wurde eine Atemalkoholkonzentration von 0,64 Promille festgestellt.
Auch auf diese Pkw-Fahrerin kommt ein mind. 1monatiges Fahrverbot und ein Bußgeldverfahren zu. 
 
Unfallflucht
Haßfurt – Auf dem Parkplatz des „Admira“-Centers in Haßfurt parkte am Samstag, 04.08.18 gegen 14.30 Uhr die 25jährige Fahrzeughalterin ihren roten VW Beetle. Als sie gegen 15.30 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkam,
stellte sie einen Unfallschaden in Höhe von ca. 2000 Euro an der hinteren Stoßstange fest. Der Unfallverursacher war nicht vor Ort.
 
Zeiler Weinfest
Zeil a.M. – Auch in diesem Jahr brachte der Alkoholkonsum auf dem Zeiler Weinfest die Gemüter einige Mitbürger in Wallung.
 
Neben einem Pärchen gerieten bei diversen Auseinandersetzungen auch mehrere junge Männer so heftig aneinander, dass sowohl die Polizei als auch der Sicherheitsdienst einschreiten
und die Hitzköpfe auseinanderbringen mussten. So wurde ein 38jähriger Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, der zwei Streithähne trennen wollte, durch den Tritt eines 25jährigen Mannes leicht am Kopf verletzt.
 
Bei einer anderen Streitigkeit kam es zu einer wechselseitigen Körperverletzung bei der sich ein 21jähriger einen Nasenbeinbruch und sein 36jähriger Kontrahent sich wohlmöglich einen Kieferbruch zu zog.
 
Auch das Urinieren an einem Gartenzaun führte zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem 52jährigen Grundstücksbesitzer und dem 58jährigen Übeltäter. Der 58jährige Wildpinkler erlitt hierbei eine Schürfwunde und Prellungen.