Start Polizeiberichte Bad Kissingen

Bad Kissingen

1734
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha
Bad Kissingen
 
Auffahrunfall
 
Am Donnerstag, gegen 18.35 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Euerdorfer Straße/Westring ein Auffahrunfall. Als ein 79-jähriger Renault-Fahrer an der Ampelanlage kurz anhielt und anschließend aufgrund des Grünpfeiles nach rechts abbiegen wollte, erkannte dies ein 75-jähriger Opel-Fahrer zu spät und fuhr auf das vor ihm haltende Fahrzeug auf. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 3.500,- Euro. Die beiden Senioren blieben unverletzt. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.
 
 
Fahrradfahrer stürzt
 
Am Freitagmorgen befuhr ein 11-jähriger Schüler mit seinem Fahrrad die Danziger Straße in Richtung Untere Saline. Auf Höhe der Haus-Nr. 1 kam der Schüler aus Unachtsamkeit auf linke Fahrbahnseite und touchierte dabei das ordnungsgemäß entgegenkommende Fahrzeug Nissan eines 57-Jährigen. Der Fahrradfahrer stürzte und zog sich Schürfwunden am Bein zu. Am Fahrzeug entstand ein Schaden augenscheinlich kein Sachschaden.
 
 
Zu viel getrunken – Führerschein weg
 
Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen führte am Freitag, kurz nach 01.00 Uhr, im Haarder Weg eine allgemeine Verkehrskontrolle bei einem 37-jährigen Ford-Fahrer durch. Dabei nahmen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,60 Promille. Daraufhin wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Die Fahrzeugschlüssel wurden an die Lebensgefährtin des Mannes übergeben und er darauf bis auf Weiteres keine führerscheinpflichtigen Fahrzeuge mehr führen. Nach Auswertung der Blutprobe geht dem Mann eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu.
 
 
Trunkenheitsfahrt verhindert
 
Am Donnerstagabend wollte ein 24-jähriger Mann in stark alkoholisiertem Zustand ein Fahrzeug öffnen, welches seinem eigenen ähnlich sah, öffnen. Da es das falsche Fahrzeug war, misslang dies jedoch. Eine Streifenbesatzung führte mit dem Mann ein klärendes Gespräch und er war einsichtig genug, um nicht zu fahren. Die Fahrzeugschlüssel wurde an seine hinzugerufene Mutter übergeben.
 
Wer hat eine Geldbörse gefunden?
 
Am Mittwochnachmittag erschien ein Rentner auf der Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen und meldete den Verlust seiner braunen Ledergeldbörse samt Inhalt. Diese hat er seinen Angaben zufolge im Bereich des Norma-Parkplatzes in der Hartmannstraße verloren. Der ehrliche Finder möge diese bitte beim Fundamt der Stadt Bad Kissingen abholen.
 
 
Sachschaden beim Ausparken
 
Ein 38-jähriger Seat-Fahrer parkte am Donnerstagnachmittag aus einer Parktasche auf dem Parkplatz des Fachmarktzentrums in Garitz im Bereich des Elektromarktes rückwärts aus. Dabei stieß er mit seinem Fahrzeugheck gegen das dahinter vorbeifahrende Fahrzeug Opel eines 49-Jährigen. Die Sicht auf den fließenden Verkehr war für den Seat-Fahrer auf eines daneben geparkten, größeren Fahrzeugs eingeschränkt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von circa 2.000,- Euro.
 
 
Burkardroth
 
Arbeiter verletzt sich
 
Bei Arbeiten an einem Haus in Zahlbach verletzte sich ein 25-jähriger Arbeiter am Donnerstagnachmittag, so dass er in einem Bad Neustädter Krankenhaus behandelt werden muss. In dem Haus in der Hohenackerstraße werden derzeit der Dachstuhl und das oberste Stockwerk erneuert. Der Arbeiter sprang vom obersten Stockwerk auf den Fußboden des darunter befindlichen Stockwerks. Der Boden besteht aus Pressspanplatten, die auf Leimbindern aufliegen. Unglücklicherweise erwischte der Mann bei seinem Sprung einen Zwischenraum zwischen den Leimbindern und brach in das nächste Stockwerk durch. Hierbei verletzte er sich am Rumpf und am rechten Arm.
 
 
Reh flüchtet nach Kollision
 
Auf der Bundesstraße B 286 von Platz kommend in Richtung Waldfenster erfasste am Mittwochabend, gegen 23.15 Uhr, eine 21-jährige VW-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn querte. Nach der Kollision rannte das Tier zurück in den Wald. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von circa 2.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.
 
 
Münnerstadt
 
Ladendiebstahl
 
Ein bislang unbekannter Mann entwendete während eines Einkaufes im EDEKA -Verbrauchermarkt am Donnerstag, gegen 13.45 Uhr, zwei Parfümflaschen im Gesamtwert von 18,50 Euro. Als der Mann von der Kassiererin auf den Diebstahl angesprochen wurde, rannte er davon. Der flüchtige, südländisch aussehende Ladendieb ist circa 16 – 19 Jahre alt, schlank, trug kurze braune Haare und einen Schnauzbart. Bekleidet war er mit einem grauen T-Shirt mit auffälligem Druck „SUPERIOR“. Des Weiteren trug er eine kurze olivgrüne Short. Sachdienliche Angaben hierzu nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971/7149-0 entgegen.
 
 
Reh überlebt Kollision nicht
 
Auf der Kreisstraße KG 47 von Althausen in Richtung Poppenlauer erfasste am Freitagmorgen, gegen 05.15 Uhr, eine 22-jährige Opel-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Tier wurde durch die Kollision getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 700,- Euro.
 
 
Wildunfall mit Reh
 
Ein 34-jähriger Ford-Fahrer erfasste auf der Kreisstraße KG 20 von Burghausen in Richtung Bad Bocklet am Donnerstag, gegen 17.00 Uhr, ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Tier wurde bei dem Wildunfall getötet. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von circa 2.000,- Euro.