Start Franken Erste Hitzebrände in Unterfranken

Erste Hitzebrände in Unterfranken

2733

Jetzt sorgt die Hitze auch für die ersten Brände bei uns in Unterfranken.
Das was seit Tagen in Griechenland Thema ist, wird auch bei uns immer ernster.
Das bisher größte Feuer gab es gestern in der Nähe von Esselbach im Landkreis Main-Spessat. 10 Hektar Ackerfläche fingen plötzlich an zu brennen, noch während der Bauer dabei war, das Feld abzuernten.
Wahrscheinlich hat sich der Staub am heißen Auspuff des Mähdreschers entzündet.
Ebenfalls brannte es auch zwischen Waldbrunn und Waldbüttelbrünn an der B8. Das Feuer im Straßengraben sei durch den Fahrtwind vorbeifahrender Autos immer wieder angefacht worden.
Martin Schneier, Leiter der Feuerwehr Schweinfurt hat gegenüber PRIMATON erzählt, dass es im Norden der Region Main-Rhön bisher ruhig geblieben ist.

Zurzeit ist die Waldbrandgefahr auf Stufe 4 – dass ist die zweithöchste Warnstufe die es gibt.