Start Polizeiberichte Schweinfurt

Schweinfurt

262
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha
Aus dem Stadtgebiet
 
 
Gebäude beschädigt
 
Durch unsachgemäßen Umgang mit heißer Kohle entstand am gestrigen Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr ein recht beachtlicher Schaden an einem Wohngebäude. Ein Mitteiler rief den Notruf, nachdem er hinter einem Supermarkt in der Schopperstraße sich ausbreitende Rauchentwicklung und ein Feuer feststellte. Die Feuerwehr rückte an und stellte fest, dass ein 67-Jähriger den Brand verursachte. Der Mann hatte dort gegrillt und die glühende Grillkohle einfach auf den Boden gekippt. Der dadurch entstandene Brand beschädigte und verrußte die dortige Hausfassade und verursachte Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.
 
 
Handtasche gestohlen
 
Bereits am Sonntag, 01.07.2018, ereignete sich am Baggersee in Schweinfurt ein Diebstahl. Eine 29-Jährige ließ sich gegen 14 Uhr an einem Liegeplatz in der Nähe der Toiletten nieder und stellte dort ihre Strandtasche ab. Ein unbekannter Täter nutzte die Gelegenheit eines unachtsamen Momentes und entwendete die lilafarbene Tasche samt Inhalt. Der Bestohlenen entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von 300 Euro.
 
 
Grober Scherz
 
Einen Einsatz der besonderen Art fuhr gestern Nachmittag gegen 13.45 Uhr die Schweinfurter Feuerwehr. Ein Notruf über eine besonders große Spinne an der Decke eines Verbrauchermarktes in der Hauptbahnhofstraße ging in der Integrierten Leitstelle ein. Die Polizei rückte zur Bergung des Tieres nicht mit an. Eine halbe Stunde später war klar, dass es sich um eine Gummispinne handelte, die als Halloweenartikel im Handel erhältlich ist. Die Herkunft der Gummispinne ist bislang unklar. Dass derartige Scherze unter Umständen ein teures Vergnügen werden können, ist wohl hoffentlich jedem klar.
 
 
Verkehrsgeschehen:
 
 
Zusammenstoß
 
Zwei Pkw sind am gestrigen Montagabend gegen 20 Uhr an der Kreuzung Rhönstraße/Am Friedhof miteinander kollidiert. Ein 70-Jähriger befuhr mit seinem VW die Straße Am Friedhof und wollte nach links in die Rhönstraße abbiegen. Hier übersah er die dort auf der Vorfahrtstraße fahrende 31-Jährige mit deren VW und es kam zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 12.000 Euro.
 
 
Gestürzt
 
Auf der Hahnenhügelbrücke stürzte am gestrigen Dienstag gegen 18.30 Uhr ein Fahrradfahrer. Der 67-Jährige war mit seinem Pedelec in Richtung stadteinwärts unterwegs, als er einer Baustelle ausweichen wollte und aufgrund einer Fahrbahnkante alleinbeteiligt stürzte. Mit leichten Verletzungen wurde er durch Rettungskräfte in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht. Am Rad entstand kein Schaden.
 
 
Verkehrsunfallflucht
 
Der graue Opel eines 18-Jährigen wurde zwischen vergangenem Donnerstag, 28.06.2018, 16.00 Uhr, und darauffolgenden Freitag, 05.30 Uhr, angefahren. Das Fahrzeug stand in der Straße Galgenleite am Straßenrand geparkt. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr den rechten Außenspiegel an und beschädigte diesen. Dem 18-jährigen Geschädigten ist dadurch ein Sachschaden in Höhe von 150 Euro entstanden.
 
 
Kleinkraftrad gegen Pkw
 
Die Sonne erwies sich als ursächlich für einen Unfall am gestrigen Montagmorgen gegen 06.15 Uhr.
Eine 25-jährige Krad-Fahrerin folgte in der Carl-Zeiß-Straße der abknickenden Hauptstraße nach rechts. Von der tiefstehenden Sonne stark geblendet konnte sie ihre Fahrspur nicht mehr richtig erkennen und kollidierte mit dem entgegenkommenden Daimler-Chrysler eines 32-Jährigen. Die Schwebheimerin stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu, mit denen sie sich selbständig zum Arzt begab. Der Sachschaden am Roller beträgt circa 150 Euro, der Schaden am Fahrzeug circa 1.000 Euro.
 
 
 
Aus dem Landkreis
 
 
Kunst ist anders
 
Gochsheim
 
Ein Mitarbeiter der Gemeinde Gochsheim stellte großflächtige Grafittis am Gochsheimer Skaterplatz in der Friedhofstraße fest. Unbekannte Täter verzierten diesen mit „ACAB“ und der Zahlenkombination „187“ und verursachten dadurch einen Sachschaden in Höhe von 250 Euro. Als vermutlichen Tatzeitraum kann der vergangene Freitag, 29.06.18, 16 Uhr, bis zum gestrigen Montagmorgen, 08.30 Uhr, angegeben werden.
 
Euerbach
 
Auch in Euerbach waren Schmierfinken unterwegs. Hier tobten sich die Künstler an einer Trafostation im Wethweg aus. Sie benutzten hier für die Zahlen „187“ schwarze Farbe, für ein unkenntliches Gebilde pinke. Als Tatzeitraum wird durch Gemeindearbeiter der 21.06.2018 bis zum gestrigen Montag, 13 Uhr.
 
Die Garage eines Einfamilienhauses in der gleichen Straße  wurde mit einem drachenähnlichen Gebilde mit dem Wort „Freiheit“ in pinker Farbe besprüht. Dem
Eigentümer ist dadurch ein Sachschaden in Höhe von 150 Euro entstanden. Hier kann der Tatzeitraum auf Sonntagabend, 20.00 Uhr, bis Montagmittag, 13.00 Uhr, eingegrenzt werden.
 
 
 
Niederwerrn
 
Zerkratzter Pkw
 
Der Ford einer 19-Jährigen war vom vergangenen Freitag, 20 Uhr, bis zum gestrigen Montagmorgen, 07.30 Uhr, in der Schweinfurter Straße in Niederwerrn geparkt. Während dieser Zeit zerkratzte ein unbekannter Täter das Fahrzeug rundherum und verursachte dadurch einen Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.
 
 
Bergrheinfeld
 
Entwendet
 
Ein Mitarbeiter der Stadtwerke Schweinfurt entdeckte am gestrigen Montagmorgen gegen 8 Uhr das Fehlen zweier Regenfallrohre. Ein unbekannter Täter hatte sich durch Aufzwicken des Zauns Zutritt zum Gelände verschafft und die beiden Kupferrinnen entwendet. Als Tatzeitraum kann Freitag, 29.06.18, 08.30 Uhr, bis zum Entdeckungszeitpunkt festgemacht werden. Den Stadtwerken ist dadurch ein Sachschaden in Höhe von 215 Euro entstanden.
 
 
 
 
Verkehrsgeschehen:
 
 
Schonungen
 
Ungeklärte Unfallflucht
 
In der Abersfelder Hauptstraße war am vergangenen Sonntag zwischen 18.45 und 19.45 Uhr der schwarze Skoda eines 62-Jährigen geparkt. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß offensichtlich im Vorbeifahren gegen den linken Außenspiegel und verursachte dadurch einen Sachschaden in Höhe von 150 Euro.
 
 
 
Gochsheim
 
Geklärte Unfallflucht
 
Das Kleinkraftrad eines 69-Jährigen stand am gestrigen Montagabend gegen 19.30 Uhr in der Richard-Wagner-Straße geparkt. Der Geschädigte, welcher sich in einem Wohnhaus befand, hörte einen lauten Knall von der Straße her und schaute aus dem Fenster. Hier sah er einen roten Kleinwagen davonfahren. Eine Nachschau ergab, dass seine Honda schräg stand und an der rechten Seite Lackschäden aufwies. Der schnellen Auffassungsgabe seiner Frau sei Dank konnte diese das Kennzeichen des flüchtenden Fahrzeugs notieren und so der Unfallflüchtige ermittelt werden. Neben der Schadensregulierung in Höhe von 200 Euro kommt nun eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht auf den 37-Jährigen Verursacher zu.
 
 
 
 
 
 
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.