Start Polizeiberichte Bamberg

Bamberg

213
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha
Verkehrsunfälle
 
Schwimmend auf der Flucht
Pettstatt, Lkr. Bamberg. Zu Fuß und schwimmend flüchtete ein alkoholisierter 48-jähriger aus dem Landkreis Bamberg, nachdem er am Mittwochabend mit seinem VW-Bus auf der B 505 in der Anschlussstelle Pettstatt die Schutzplanke durchbrochen hatte. Anschließend verließ er sein Fahrzeug und rannte zu Fuß davon. Ein Pkw-Fahrer, der das Ganze beobachtete, verständigte die Polizei und verfolgte den Flüchtigen. Dieser durchschwamm die Regnitz bei der Pettstatter Fähre und setzte seine Flucht teils schwimmend, teils tauchend fort. Kurz darauf traf eine Streife der Verkehrspolizei Bamberg ein. Da eine Verfolgung mit dem Dienst-Pkw nicht möglich war, lieh sich ein Beamter kurzerhand von Passanten ein Fahrrad, mit dem er den Mann verfolgte und schließlich stellen konnte. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass dieser mit 1,52 Promille Alkohol im Blut unterwegs war. Seinen Führerschein wird der Mann wohl für einige Zeit abgeben müssen. Den Unfallaschaden schätzt die Polizei auf ca. 18.000 Euro.
 
 
Sonstiges
 
Bis zur Erschöpfung gefahren
Strullendorf, Lkr. Bamberg. Kaum noch die Augen offen halten konnte der polnische Fahrer eines Klein-Lkw, als ihn die Bamberger Verkehrspolizei am Mittwochnachmittag auf der A 73 auf Höhe Strullendorf stoppte. Bei der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass sowohl der 22-jährige Fahrer als auch der ebenso alte Beifahrer in den letzten Tagen kaum geschlafen hatten und deutliche Übermüdungserscheinungen zeigten. Während die beiden Fahrer relativ glimpflich davonkommen werden, muss der Disponent der Firma mit einer empfindlichen Strafe rechnen, da er so knapp disponiert hatte, dass den beiden Fahrzeugführern kaum Zeit für Pausen blieb.
 
 
Unter Alkohol- Drogeneinfluss gefahren
Hirschaid, Lkr. Bamberg. Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochnachmittag zog die die Fahndungskontrollgruppe der Verkehrspolizei Bamberg einen 27-jährigen Pkw-Fahrer aus dem Verkehr, nachdem dieser augenscheinlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Bei der Kontrolle zeigte der aus dem Landkreis Forchheim stammende Fahrzeugführer alkohol- und Drogentypische Auffälligkeiten. Bei einer Befragung gab dieser auch zu, Bier getrunken zu haben. Nachdem er keine weiteren Angaben machte, muss eine Blutprobe alles Weitere klären.