Er hatte es wohl auf Drogen abgesehen: Ein 29-Jähriger steht im Verdacht, in Schweinfurt in die Wohnung eines Bekannten eingebrochen zu sein.
Der 42-jährige Wohnungsinhaber wählte selbst den Notruf, nachdem sich sein Bekannter offenbar gewaltsamen Zutritt verschafft hatte. Zwei Streifenbesatzungen waren schnell vor Ort und nahmen den „Eindringling“ vorläufig fest.
Er hat die Tat inzwischen gestanden. In dem Küchenschrank, an dem er sich zu schaffen gemacht haben soll, stellten die Polizeibeamten mehr als 40 Gramm Haschisch sicher.
Gegen beide Männer wird jetzt ermittelt.

Werbung
Vorheriger ArtikelSulzfeld: 17-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt
Nächster ArtikelOstheim vor der Rhön: Das 32 Stadtfest startet heute