Anmerkung: Es folgen die Polizeiberichte, die uns die einzelnen Dienststellen zur Verfügung gestellt haben. Diese wurden unsererseits inhaltlich nicht verändert.
Polizeiinspektion Bad Neustadt:
Diebstahl von Außenspiegeln
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld. – In der Nacht zum Samstag haben bislang
unbekannte Täter an 15 Fahrzeugen eines Autohauses die Außenspiegel demontiert.
Betroffen waren ausschließlich Volvo-Modelle, darunter Neufahrzeuge,
Gebrauchtwagen und Vorführwagen. Der Schaden beträgt ca. 25.000 Euro. Zeugen,
die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad
Neustadt, Telefon 09771 / 6060 zu melden.
Handbremse gelöst – Pkw rollt gegen Mauer
Weisbach – Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Sonntagmorgen setzte sich eine 61-jährige
Fahrzeugführerin in ihren PKW und beabsichtigte, los zu fahren. Dabei vergaß sie,
den Motor zu starten, löste jedoch bereits die Handbremse. Da kein Gang eingelegt
war, begann das Fahrzeug aufgrund des abschüssigen Geländes zu rollen. Aufgrund
der fehlenden Servolenkung und des Bremskraftverstärkers war es der
Fahrzeugführerin nicht möglich, das Fahrzeug zu lenken oder abzubremsen. Das
unkontrollierte Fahrzeug kollidierte zunächst mit der Mauer eines Anwohners und
anschließend mit einem Baum. Die Fahrzeugführerin wurde leicht verletzt in den
Campus eingeliefert. An ihrem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 3.500
Euro.
Unbekannter bleibt an geparktem Pkw hängen
Unterweißenbrunn – Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstag hatte ein 19-Jähriger
seinen schwarzen Ford Mondeo in der Zeit von 14 – 22 Uhr in Unterweißenbrunn im
Höhweg abgeparkt. Zuhause stellte der Landkreisbewohner einen Schaden an der
vorderen linken Stoßstange seines Fahrzeugs fest. Hinweise auf den Verursacher
liegen nicht vor. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf den
Verursacher geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09771 /
6060 zu melden.
Fahrt unter Cannabis- und Medikamenteneinfluss
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle konnten
am Samstag bei einem 58-jährigen Pkw-Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Da ein Mischkonsum von Cannabis und
Medikamenten nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der Mann zur
Blutentnahme gebeten. Den Pkw musste der Fahrer stehen lassen. Auf den Mann
kommt nun eine Anzeige zu.
Vorfahrt missachtet – Verkehrsunfall mit sechs Verletzten
Oberelsbach – Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstagabend kam es an der Kreuzung
Schornhecke zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen und sechs
Personen. Eine 37-jährige Pkw-Fahrerin missachtete die Vorfahrt eines 52-jährigen
Fahrzeugführers. Der VW-Fahrer konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß
nicht verhindern. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und waren nicht
mehr fahrbereit. Alle sechs Insassen, darunter die beiden Fahrer und vier Mitfahrer,
wurden vorsorglich in den Campus Bad Neustadt gebracht. Die Feuerwehren aus
Oberelsbach, Nordheim, Schönau, Mellrichstadt und Wüstensachsen waren mit 55
Einsatzkräften an der Unfallstelle.
Polizeiinspektion Hammelburg:
Trunkenheitsfahrt in Oberthulba
 Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Ein 51-jähriger Verkehrsteilnehmer wurde am Sonntagmorgen in Oberthulba einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten nahmen bei dem Verkehrsteilnehmer Alkoholgeruch wahr. Ein darauf durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,66 Promille. Dieser Wert wird ohne Ausfallerscheinungen als Ordnungswidrigkeit geahndet. Neben einer Geldbuße erwarten dem 51-jährigen Verkehrsteilnehmer nun auch ein einmonatiges Fahrverbot und Punkte im Flensburger Fahreignungsregister (Verkehrssünderdatei).  Die Weiterfahrt mit dem PKW wurde dem 51-jährigen an Ort und Stelle untersagt, der Zündschlüssel sichergestellt
Polizeiinspektion Mellrichstadt:
PKW auf dem Aldi-Parkplatz beschädigt
 Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Der Geschädigte parkte seinen Pkw Audi A4 gegen 15.00 Uhr rechtsseitig neben dem Häuschen mit den Einkaufswägen. Nachdem der Fahrer ca. 10 Minuten später zurückkehrte, konnte er eine Delle im hinteren, linken Kotflügel feststellen. Diese wurde vermutlich beim Öffnen einer Fahrzeugtür verursacht.
Wer Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 zu melden.
Polizeiinspektion Karlstadt:
Einbruch in zwei Gartenlauben
Zellingen, Lkr. Main-Spessart: Im Zeitraum vom 27.06.24, 07:30 Uhr bis zum
06.07.2024, 15:20 Uhr wurden im Bereich des Forstgrabens, westlich von Zellingen,
zwei Gartenlauben angegangen. Der oder die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu den Hütten und durchsuchten diese. Dabei entstand Sachschaden in Höhe
von ca. 400 Euro. Entwendungsschaden entstand augenscheinlich nicht. Die Polizeiinspektion Karlstadt bittet unter der Tel. 09353/9741-0 um Zeugenhinweise.
Polizeiinspektion Würzburg-Stadt:
Kriminalitätsgeschehen
Im Festzelt 16-jährige Frau unsittlich berührt
WÜRZBURG/ZELLERAU. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde beim Kiliani-Volksfest eine 16- jährige Besucherin vom einem bisher nicht näher bekannten Mann unsittlich am Oberkörper berührt. Kurz
nach 0 Uhr sprach er die im vorderen Bereich des Festzelts befindliche Besucherin an. Dabei berührte er sie
am Dekolleté und an der Hüfte. Eine Fahndung nach dem Täter blieb ohne Erfolg. Er wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 30 Jahre, 180 cm groß, nordeuropäisches Aussehen, helles Hemd, Lederhose und trug einen Filzhut.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt nun wegen sexueller Belästigung und bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise möglich sind, sich unter der Tel. 0931/457-2210 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzten.
Beim Einkaufen beleidigt und körperlich angegangen
WÜRZBURG/Frauenland. Am Freitag, gegen 17:30 Uhr, wurde ein 41-jähriger Mann während seines Einkaufs in einem Einkaufsmarkt in der Rottendorfer Straße von einem Mann angesprochen und beleidigt. Im weiteren Verlauf schlug der Täter nach dem Mann und bedrohte ihn. Der Geschädigte wurde leicht verletzt
und benötige keine med. Behandlung. Erst als sich weitere Personen auf den Vorfall aufmerksam wurden, entfernte sich der Täter.
Er wurde als männlich, west-/nordeuropäische Erscheinung, ca. 55 Jahre alt, etwa 185 cm groß, kräftige Figur beschrieben.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt nun aufgrund von Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung und bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise möglich sind, sich unter der Tel.
0931/457-2210 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzten.
PKW-Scheibe beschädigt
WÜRZBURG/Innenstadt. Ein in der Beethovenstraße geparkter Pkw wurde am Samstagmorgen im Zeitraum von 06:30 Uhr und 09:00 Uhr angegangen und beschädigt. Ein unbekannter Täter zerstörte die Scheibe der Fahrertür und verursachte so einen Sachschaden von ca. 300 Euro.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise möglich sind, sich unter der Tel. 0931/457-2210 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzten.
Verkehrsgeschehen
Fahrten unter Alkoholeinfluss
WÜRZBURG/STADTGEBIET. Am 07.07.24, gegen 01:00 Uhr, wurde in der Mainaustraße ein 31-jähriger Pkw-Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde bei ihm Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Test ergab einen Wert von mehr als 0,5 Promille. Die Fahrt wurde unterbunden. Gegen 01:30 Uhr wurde im Bereich Friedrich-Ebert-Ring ein 48-jähriger Radfahrer angehalten und kontrolliert. Auch hier wurde Alkoholkonsum festgestellt. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen, da ein Test mehr als zwei Promille ergab. Schließlich wurde im 03:55 Uhr in der Gneisenaustraße ein 31-jährer Mann auf einem E-Scooter erwischt. Hier wurde ein Alkoholwert von knapp über 1,1 Promille erreicht. Auch hier musste Blutentnahme durchgeführt werden.
Alle betroffene Personen erwarten ein Straf- bzw. Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren.
Polizeiinspektion Ebern:
Unfall mit glimpflichem Ausgang
Voccawind, Lkr. Haßberge: Am Samstagabend ereignete sich in Voccawind ein Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden. Die Fahrerin eines BMW kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Aufgrund der Wucht des Aufpralls lösten alle Airbags im Fahrzeug aus und ein sogenannter E-Call wurde durch das Fahrzeug abgesetzt. Nachdem keine Rückmeldung der vermeintlich verletzten Fahrerin kam, wurden Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und Polizei verständigt. Glücklicherweise stellte sich vor Ort heraus, dass die Dame wohlauf und unverletzt war. Aufgrund der erheblichen Beschädigung des Fahrzeugs und mehrerer Leitplankenfelder musste die HAS42 bis zur Bergung des Fahrzeuges für ca. 1 Stunde gesperrt werden.
Polizeiinspekton Haßfurt:
Verkehrsunfallflucht in Ebelsbach
Ebelsbach. Junge auf dem Schulweg angefahren.
Am Donnerstagmorgen, 04.07.2024, lief ein 7-Jähriger Junge gemeinsam mit einem gleichaltrigen Mädchen zur Grundschule in Ebelsbach. Gegen 07:15 Uhr passierten sie den Lagerweg, auf Höhe des Kindergartens kam ihnen ein schwarzer VW Touran entgegen, der von der Fahrbahn nach rechts auf den Gehweg abkam.
Hier überrollte er den Fuß des 7-Jährigen, um wenig später vor dem Kindergarten zu halten. Fahrerin des VW Touran war vermutlich eine Mutter, die ihr Kind in den Kindergarten brachte. Der Junge zog sich eine Stauchung im rechten Knöchel zu.
Wer den Unfall beobachtet hat, oder Hinweise zur Fahrerin geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Haßfurt unter 09521/927 – 0 zu melden.
Polizeiinspektion Schweinfurt:
Auseinandersetzung auf Tanzfläche
Schweinfurt, Friedrich-Rätzer-Straße. Am frühen Sonntagmorgen, ca. 03 Uhr, kam es in einer Diskothek auf der Tanzfläche zu einem Streit. Hier war ein 24-jähriger Mann aus dem Bereich Bad Neustadt/S. mit einem ebenso alten Mann aus Schweinfurt aneinandergeraten. Offensichtlich die Argumente ausgehend, gab der Schweinfurter dem anderen einen Kopfstoß bzw. versuchte einen Treffer, was dieser mit Fäusten ins Gesicht quittierte. Durch die Schläge ins Gesicht waren deutlich Hämatome zu erkennen, der vom Kopfstoß Betroffene war unverletzt.
Beide waren noch vor Ort, als die hinzugerufenen Streifen eintrafen. Dennoch wären Zeugen für die Auseinandersetzung und dem zeitlichen Ablauf rekonstruieren zu können, wünschenswert.
 
E-Bike angegangen
Schweinfurt, Hauptbahnhofstraße. Ein Cube-Fahrrad war in der Zeit von Samstag 08:00 bis 15:50 Uhr im Bereich des Hauptbahnhofs abgestellt und abgeschlossen. An dem Bike waren allerdings Bedienelemente angebracht, die nach der Rückkehr der Besitzerin weg waren. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Wer sich an dem Fahrrad zu schaffen gemacht hat, ist derzeit nicht bekannt. Zeugen, die etwa eine auffällige Person gesehen haben, die von Fahrrad zu Fahrrad gingen oder sich ähnlich verdächtig verhalten haben, melden sich bitte beim Sachbearbeiter.
Diebstahl aus Handtasche
Schweinfurt, Oskar-von-Miller-Straße. In einem bekannten Discounter kam es am Samstag gegen 14 Uhr zu einem Diebstahl aus einer Handtasche, die im Einkaufswagen offen dastand und für ganz kurze Zeit während des Einkaufs unbeaufsichtigt blieb. Der/die Täter/-in hatte die Geschädigte wohl beobachtet und den für ihn/sie günstigen Moment ausgenutzt. Die 53-jährige Geschädigte aus dem Landkreis Schweinfurt konnte keine Beschreibung abgeben, da sie diese/n nicht bemerkt hatte. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 25 Euro für die Geldbörse, mehr Aufwand dürfte bei der Widerbeschaffung der verschiedenen Karten und Ausweise zu leisten sein.
Pedelec entwendet
Schweinfurt, Kreuzstraße. Ein vor der Hausnummer 16 in der Kreuzstraße zwischen Freitag, 22:30 Uhr und Samstag, 08:00 Uhr abgestelltes Mountainbike der Firma Fischer, Rahmenfarben blau und schwarz wurde durch einen Unbekannten entwendet. Der Schaden wird auf ca. 1100 Euro beziffert. Das Pedelec war mit einem Metallschloss gesichert, was den Täter aber nicht hinderte, das Rad mitzunehmen.
Sachbeschädigung an Kfz
Schweinfurt, Harald-Hamberg-Straße. Ein schwarzer Audi mit Münchner Kennzeichen wurde von Freitagabend, ca. 17:30 Uhr bis Samstag, 10:00 Uhr vor der Hausnummer 57 stehend, angegangen. Hier hatte der Nutzer des Pkws festgestellt das er über Nacht seinen rechten Außenspiegel eingebüßt hatte. Ein unbekannter Täter hatte diese abgetreten oder -geschlagen. Der Sachschaden wird auf einige hundert Euro geschätzt, zum Verursacher fehlen bislang Hinweise.
 
Werbung