OBERELSBACH/GINOLF, LKR. RHÖN-GRABFELD. In der Nacht zu Samstag brannte eine Lagerhalle aus. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von rund 500.000 Euro. Die Kripo ermittelt zur Ursache.
Gegen 05:30 Uhr entdeckten Anwohner starken Qualm aus einer Lagerhalle bei Oberelsbach und verständigten sofort Polizei und Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte loderten bereits Flammen in der Halle, die durch die umliegenden Feuerwehren gelöscht werden konnten. Durch den Brand wurde die Halle, darin gelagerte Materialien sowie ein in der Halle abgestellter Traktor zerstört. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 500.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.
Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm die Ermittlungen zur Brandursache, die derzeit noch völlig im Unklaren liegt. Am Einsatz waren rund 130 Einsatzkräfte beteiligt.

Quelle: Polizei Unterfranken

Werbung
Vorheriger ArtikelFreitag
Nächster ArtikelKarlstadt: Passagierschiff evakuiert