Bad Brückenau, Römershag, Lkrs. Bad Kissingen
Bereits im November vergangenen Jahres gingen bei der Polizeiinspektion Bad Brückenau mehrere Mitteilungen über mit Stahlgeschossen beschädigte Rollläden und Häuserfassaden ein. Insgesamt konnten 27 Schüsse festgestellt werden.
Nach der Durchführung von umfangreichen Ermittlungen unter anderem der Berechnung der Flugbahn der Geschosse, erhärtete sich Anfang des Jahres der Tatverdacht gegen einen 52-jährigen Mann aus Bad Brückenau.
Bei einer im Anschluss angeordneten Wohnungsdurchsuchung bei dem
Tatverdächtigen konnten die zur Tatbegehung benötigten Mittel aufgefunden werden. So gelang es den Einsatzkräften der Polizei Bad Brückenau ein Luftgewehr, eine Luftpistole und die dazugehörende Munition sicherzustellen.
Mit diesen Feststellungen konfrontiert, zeigte sich der 52-jährige Mann geständig und räumte die einzelnen Taten ein.
Ihn erwarten nun mehrere Verfahren wegen Verstößen nach dem Waffengesetz und dem Strafgesetzbuch.

Quelle: Polizei

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Volksfest 2023
Nächster ArtikelBad Neustadt a. d. Saale: Weitere 450 Adressen im Stadtgebiet erhalten einen Glasfaser-Hausanschluss