Bild: Florian Körblein

Schweinfurt – Gegen 05:20 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Schweinfurt die Feuerwehren Schweinfurt und Dittelbrunn sowie den Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Schweinfurt zu einem Zimmerbrand in die Walter-Flex-Straße.
Dort war in einem Reihenmittelhaus aus ungeklärter Ursache ein Feuer im Erdgeschoss ausgebrochen. Die Bewohner des Hauses konnten sich noch in Sicherheit bringen und unternahmen erste Löschversuche bis zum Eintreffen des Löschzuges der Ständigen Wache.
Durch den sofort eingeleiteten Innenangriff unter schwerem Atemschutz mit zwei Trupps konnte der Brand auf einen Raum begrenzt werden. Bei der Absuche des Gebäudes und den Nachlöscharbeiten, welche sich durch eine hohe Brandlast als sehr umfangreich herausstellten, unterstützten die Freiwilligen Feuerwehren aus Schweinfurt und Dittelbrunn. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand, neben den Bewohnern des Hauses konnten auch ein Hund und zwei Katzen nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen in den nichtbetroffenen Teil wieder zurückkehren.
Über die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch keine Aussage möglich. Insgesamt waren die Feuerwehren Schweinfurt und Dittelbrunn mit 30 Einsatzkräften vor Ort die durch zwei Rettungswagen und den Einsatzleiter des Rettungsdienstes unterstützt wurden.

Quelle: Stadt SCHWEINFURT

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Standesamt veröffentlicht Statistik 2022
Nächster ArtikelDienstag