Würzburg (dpa/lby) – Ein Mann hat am Montag am Würzburger Hauptbahnhof mit einer Kettensäge hantiert und den Reisenden einen Schrecken eingejagt. Es sei allerdings niemand in Gefahr gewesen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der 27-Jährige sei betrunken gewesen und hätte den Einfall gehabt, sich selbst mit der mitgebrachten, laufenden Kettensäge zu filmen.

Werbung
Vorheriger ArtikelMighty Dogs: ERV wieder in der Abstiegsrunde
Nächster ArtikelSchweinfurt: Erfolgreiche Auditierung der Fahrzeugakademie