Es wird Zeit für mehr Digitalisierung. Das kann vieles erleichtern und spart Zeit – so auch neuerdings bei Krankenkassen. Bisher mussten gesetzlich Krankenversicherte selbst ihre Krankmeldung an die Kasse und den Arbeitgeber senden. Seit 1. Januar ist der gelbe Schein jetzt aber Geschichte. Emily Grießmann aus der Redaktion hat alle Infos dazu:
Wie kommen die Krankenkasse und der Arbeitgeber dann an die Krankmeldung?
Gilt denn die Mitteilungspflicht trotz elektronischer Krankmeldung noch?
Muss man eigentlich, wenn man arbeitsunfähig ist, zu Hause bleiben?
Vielen Dank für die Infos, Emily.
Werbung
Vorheriger ArtikelKann mal bald wieder im Ellertshäuser See baden? Ein Update von Birgit Imhof vom Wasserwirtschaftsamt KG
Nächster ArtikelUnterfranken: Feuerwehren rücken auf die Schulbank aus