Fotos: Philipp Hartmann, Rita Steger-Frühwacht, T. Rottmann

Schonungen begrüßt das neue Jahr traditionell musikalisch mit vielen Gästen
Bereits Wochen vorher war das erstmals wieder nach 3 Jahren am 08. Januar 2023 stattgefundene Neujahrskonzert der Gemeinde Schonungen in der Alten Kirche ausverkauft. An den Gesichtern der ankommenden Besucher konnte man bereits sehen, dass sich diese sehr auf ein gemeinsames Erlebnis in größerer musikalischer Runde freuen und Bürgermeister Stefan Rottmann rief bei seiner Begrüßungsrede die bis auf den letzten Platz besetzte Publikum – u.a. auch viele Ehrengäste – dazu auf, trotz Corona-Pandemie, Krieg in Europa, die Inflation und Energiekrise, ihre Freude an den schönen Dingen des Lebens nicht zu verlieren.
Und dieser Aufruf traf voll ins „Schwarze“, denn als die „Wonderfrolleins“, diesmal in 4-facher Besetzung mit einem Mann am Schlagzeug, mit der Filmmusik von „Miss Marple“ die Bühne betraten, war das Publikum vor Begeisterung gleich in allerbester Stimmung.
Weiter ging es am laufenden Band mit Schlagern der 50er und 60er Jahre und man spürte, dass alle 4 Künstler studierte Profis waren, auch ohne Noten- und Textvorlagen live ihr Fach super beherrschten.
Bereits vor 4 Jahren waren sie schon einmal in der Alten Kirche Schonungen zu Gast und auch damals war schon klar, dass man diese Band auf jedem Fall wieder mal einladen möchte.
Andrea Paredes Montes (Gesang, Gitarre), Isabelle Bodenseh (Querfolöte, Percussion, Gesang, Melodica), Lexi Rumpel (Bass, Gesang) und Rainer Rumpel (Mann von Lexi Rumpel) spielten non stop altbekannte Songs, wie z. B. „Schöner fremder Mann“ von Connie Francis, „Ich will keine Schokolade, ich will lieber einen Mann“ von Trude Herr, „Marina“ von Rocco Granata, „This Boots are made for Walking“ von Nancy Sinatra, „Tipitipitipso“, „Schuld war nur der Bossa Nova“ von Manuela usw.
Hin und wieder wurde das Publikum mit einbezogen und musste erraten, wie wohl der nächste Titel heißen würde bzw. wer der Interpret sei.
Als dann „Let`s Twist again“ von Chubby Checker angekündigt wurde und die Sängerin Andrea dazu aufrief, doch mitzutanzen, hielt es viele Besucher/innen nicht mehr auf ihren Stühlen und es wurde eifrig mitgetwistet. Man spürte, dass die stilecht in Petticoat-Kleidern aufgetretenen „Wonderfrolleins“ die Herzen der Besucher im Nu erobert hatten und diese dankten mit eifrigem und textsicherem Mitsingen, Mitklatschen und auch Mitschunkeln. Zeitweise bebte der ganze Saal.
„So eine tolle und ausgelassene Stimmung“ hatten wir schon lange nicht mehr hier“ freute sich Bürgermeister Stefan nach dem ca. 2 Stunden dauernden Konzert. Aber das war natürlich noch nicht alles.
Erst nach mehreren Zugaben und dem Titel „Let`s dance“ von Wanda Jackson, wo es nur noch wenige der fast 200 Gäste auf ihren Stühlen hielt, konnte sich Bürgermeister Rottmann zusammen mit der Organisatorin Renate Blenk mit einem kleinen Präsent bei den Künstlern bedanken.
Für 30 Jahre Ehrenamt bekam Renate Blenk einen schönen steinernen Engel als „Dankeschön“, worüber sie sich sehr freute. Und ganz besonders freute sie sich, als die „Wonderfrolleins“ zum Abschluss noch ihren Wunsch erfüllten und sie zusammen mit dem Bürgermeister und vielen „Twistbegeisterten“ die Bühne „rockten“. Es war klar, dass man nach so einem tollen Konzert und restlos begeisterten Besuchern (man hätte im Vorfeld noch viel mehr Eintrittskarten verkaufen können), diese Gruppe auf jedem Fall wieder mal engagieren wolle.
Renate Blenk bedankte sich auch bei den Gästen für ihr Kommen und Treue zu den bisherigen Veranstaltungen, wünschte für 2023 nur das Allerbeste sowie einen guten Nachhauseweg und Bürgermeister Rottmann informierte die Anwesenden noch darüber, dass es im Februar wieder einen Faschingsumzug der Gemeinde geben würde.
Aus Heizkostengründen findet das nächste Konzert nun erst wieder am 23. April 2023 statt. Es ist der „Jazzfrühschoppen“ mit der Band „Leonida“. Beginn 11 Uhr in der Alten Kirche Schonungen.

Weitere Veranstaltungen in der Alten Kirche:
07. Mai 2023, 17 Uhr, „fränkisches Mariensingen“.
25. Juni 2023, 17 Uhr, „Big-Band Konzert“ der Musikschule unter der Leitung von Klaus Hammer.
16. Juli 2023, 17 Uhr, „Bunter Nachmittag“ mit Stargast Udo-Lindenberg-Imitator „Andy“, der mit dem „Sonderzug nach Schonungen“ kommen wird.

Quelle: Gemeinde Schonungen

Werbung
Vorheriger ArtikelKitzingen: Sachbeschädigung durch Zwiebel
Nächster ArtikelBerlin/Bad Kissingen/Bad Neustadt/Haßfurt: Sabine Dittmar – Erschreckender Rückgang bei Organspenden