Wie werden wir künftig arbeiten? Darüber haben wir bei Primaton diese Woche schon mit dem Philosophen Christoph Quarch gesprochen. Thomas Stelzer ist täglich mit den Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt konfrontiert. Er ist nämlich Leiter der Agentur für Arbeit in Schweinfurt. Der Beruf geht vor, Familie und Freizeit müssen zurückstecken. Ist das vorbei, Herr Stelzer?
Ist jungen Menschen also Freizeit wichtiger als Geld?
Heißt diese Entwicklung gibt es auch bei den älteren?
Wie bewerten Sie diese Entwicklung insgesamt?
Sagt Thomas Stelzer, Leiter der Agentur für Arbeit in Schweinfurt. Wie sehen Sie dieses Thema? Ist Ihnen Freizeit wichtiger als Geld? Schicken Sie uns gerne eine Sprachnachricht mit ihrer Meinung an die 09721 209020.
Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: IHK Wandel in der Arbeitswelt – Interview
Nächster ArtikelFahrräder auf Autoparkplätzen – Interview