Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Die nächtliche Spritztour eines 14-Jährigen endetet in der Nacht von Sonntag auf Montag mit einem Sachschaden von ca. 7.000 Euro. Gegen 01:30 Uhr war der Teenager mit dem Auto seines Vaters unbemerkt von einer Landkreisgemeinde nach Hammelburg unterwegs. In Hammelburg in der Straße „Am Weiher“ kam er aus Unachtsamkeit zu weit nach rechts und stieß gegen eine Straßenlaterne. Anschließend stellte er den nicht mehr fahrbereiten Pkw ab und flüchtete von der Unfallörtlichkeit.
Der Vater des Jungen machte sich am Morgen, nachdem er das Fehlen seines Fahrzeuges und seines Sohnes feststellte, auf die Suche.  Seinen Filius konnte er unverletzt in der Schule antreffen. Das verunfallte Fahrzeug stand ganz in der Nähe.
Gegen den 14-Jährigen wurde ein Verfahren wegen Unbefugten Gebrauch eines Kraftwagens, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Unerlaubten Entfernen vom Unfallort eingeleitet.

Quelle: Polizei

Werbung
Vorheriger ArtikelRhön-Grabfeld: Landkreis auf dem Weg zur Digitalen Bildungsregion
Nächster ArtikelDienstag