Die Hugendubel-Filiale in Schweinfurt ist die erste Adresse für Bücher und Leseerlebnisse in der unterfränkischen Stadt. Sie erfreut sich großer Beliebtheit bei den hiesigen KundInnen und ist Anziehungspunkt für Lesefans aus dem Umland.
„Seit Sommer kursieren in sozialen Netzwerken offenbar immer wieder Erzählungen, dass die Hugendubel-Filiale in Schweinfurt geschlossen werden soll. Hierbei handelt es sich um ein Gerücht, das jeglicher Grundlage entbehrt. Diese Information ist schlichtweg falsch. Seit 2009 verleihen wir der Schweinfurter Innenstadt mit unserer Präsenz Attraktivität und sind Anlaufstelle für die hiesigen BürgerInnen sowie für zahlreiche KundInnen aus dem Umland. Die Filiale hat hier ihren festen Platz.“
Nina Hugendubel, geschäftsführende Gesellschafterin Hugendubel.
Am Georg-Wichtermann-Platz eröffnete der Buchhandels-Filialist im Juli 2009 eine attraktive Bücherwelt für alle Altersgruppen, die sich dank hoher Beratungskompetenz und einem umfangreichen Sortiment großer Beliebtheit bei den KundInnen erfreut.
Einen der Höhepunkte der Buchhandlung Hugendubel in Schweinfurt stellt die große Kinderbuchabteilung im Obergeschoss dar. Die moderne Kinderwelt für 0- bis 12-jährige ist übersichtlich auf altersgemäße Lese-Entwicklung unterteilt; ein Konzept, das eigens von Hugendubel entwickelt wurde. Ebenfalls im Obergeschoss befinden sich eine große Sach- und Fachbuchabteilung, Geschenke, Spiele und der Bereich „Besser leben“.
Im Erdgeschoss erwartet die Kunden eine große Unterhaltungsabteilung mit aktuellen Bestsellern, Belletristik und Krimis; hier findet sich außerdem ein modernes Antiquariat und regionale Literatur.
Der Übergang vom Erdgeschoss ins obere Stockwerk ist dem wohl berühmtesten Sohn der Stadt gewidmet: Auf einer Fläche von fünf mal sieben Metern blickt der Schweinfurter Dichter Friedrich Rückert als riesiges Mosaik, bestehend aus Buchcovern, auf die Buchhandlung.

Quelle: H. Hugendubel GmbH & Co. KG

Werbung
Vorheriger ArtikelMittwoch
Nächster ArtikelMighty Dogs: Gegnercheck – TSV Erding „Gladiators“