Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Montag, den 02.01.2023, wurden unabhängig von einander zwei sich in einer hilflosen Lage befindliche Männer durch Streifenbesatzungen der PI Bad Neustadt/Saale in Obhut genommen.
Bereits um 17:00 Uhr stellte eine Streife einen 49-Jährigen fest, der in Herschfeld apathisch auf einer Parkbank saß. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 3 Promille. Der Mann konnte im Anschluss ohne medizinische Hilfe nach Hause begleitet und dort in familiäre Obhut übergeben werden.
Gegen 20:15 Uhr wiederum konnte nach Zeugenmitteilung ein 39-jähriger Mann im Schillerhain in Bad Neustadt angetroffen werden, der regungslos auf den dortigen Treppenstufen lag. Eine Atemalkoholkontrolle ergab auch hier einen Wert von über 3,1 Promille. Aufgrund vorhandener Orientierungslosigkeit und weiteren Gefahrenmomenten wurde der Betrunkene in Schutzgewahrsam auf die Polizeiinspektion verbracht, wo er unter polizeilicher Aufsicht ausnüchtern konnte.
Die jahreszeituntypischen milden Temperaturen sowie die zeitnahen Feststellungen haben in beiden Fällen medizinische Notfälle verhindern können. Alkoholisierungsgrade in dieser Höhe sind potentiell lebensbedrohlich, gerade bei niedrigen Außentemperaturen.

Quelle: Polizei

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Regierung von Unterfranken erteilt “Grünes Licht” für die Erweiterung und Ertüchtigung des Verwaltungsgebäudes “La Casa” am Leopoldina-Krankenhaus
Nächster ArtikelDienstag