Grettstadt, Gemeindeteil Untereuerheim, Lkr. Schweinfurt
Zum Brand einer Hecke kam es am frühen Silvesterabend im Kirchenweg in Untereuerheim. Dort hatte ein 11-jähriger Junge unter elterlicher Aufsicht Feuerwerkskörper abgebrannt. Einer der Knallfrösche prallte dabei so unglücklich ab, dass er die ca. 3 Meter hohe, trockene Hecke an einem Nachbargrundstück in Brand setzte. Diese brannte auf ca. 5 Metern Länge ab und wurde schließlich durch die örtliche, freiwillige Feuerwehr gelöscht. Es entstand ein Sachschaden von geschätzt 10.000 Euro. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.
Werbung
Vorheriger ArtikelBad Kissingen: 16-Jähriger greift Rettungssanitäter und Polizisten an
Nächster ArtikelZeil am Main: Körperverletzung durch Rakete – Zeugen gesucht