Bildrechte: ©Grabfeld Gallier

Es ist bereits wieder soweit. Wieder neigt sich ein auch für unseren Verein spannendes Jahr dem Ende entgegen. Mittlerweile ruht der Spielbetrieb allerorten aber endlich dürfen unseren Kids und Teens wieder in der Halle ran. Viele Turniere finden über den Winter wieder statt und unsere Jungs sind heiß darauf.
Das Jahr 2022 war für unseren Verein sportlich erneut extrem erfolgreich. Die Bayernligamannschaft feierte frühzeitig den Klassenerhalt, muss aber jetzt auch in dieser Saison sicher wieder alles reinlegen, um im Mai erneut die Klasse zu halten. Die U23 stieg im Sommer in die Bezirksliga auf und ist dort auf dem besten Weg zum Ligaerhalt. Im Nachwuchsbereich waren erneut alle Teams extrem erfolgreich. Das Highlight hier war die Rückkehr der U17 in die eingleisige Bayernliga, wo sie sich aktuell super hält und bereits viele Highlight-Spiele z.B. gegen den FC Bayern München, FC Augsburg oder TSV 1860 München bestritten hat.

Aber klar, wir wollen es nicht verheimlichen. Auch für unseren Verein werden die Herausforderungen immer größer, denen wir uns stellen müssen aber auch werden. Der Kostenfaktor in allen Bereichen steigt extrem. Der Aufstieg unserer U17 in die Bayernliga stellt weitere Logistikkosten in den Raum, die es zu stemmen gilt. Die laufenden Kosten galopieren in unbekannte Höhen. Die Einkaufs- und Instandhaltungskosten steigen exponentiell. Alles in allem müssen wir weiter schauen, wie wir das Schiff TSV auf Kurs halten. Umso mehr sind wir froh, dass wir viele dringend notwendige Dinge wie z.B. auch die Erneuerung unserer Beregnungsanlage bereits vor der Preisexplosion umsetzen konnten, und parallel nun im dritten Jahr in Folge ein positives Vereinsergebnis im Jahresabschluss verbuchen konnten.

All dies ist nur möglich, durch den einzigartigen Zusammenhalt der die Grabfeld Gallier über alle Vereinsabteilungen, Mitglieder, Sportler, Eltern, Sponsoren, Spender, Gönner, Trainer, Betreuer, Platzwarte und vor allem ehrenamtliche Helfer, über die letzten Jahrzehnte auszeichnet.

“WIR SIND DIE GALLIER – ALLE – und deshalb möchte ich mich stellvertretend für meine Vorstandskollegen und Mitstreiter bei allen o.g. ausdrücklich bedanken, denn ohne euch alle wäre all dies nicht möglich zu leisten”, so Sportvorstand Andreas Lampert im Namen der Vereinsführung des TSV 1923 Großbardorf e.V.
“Die Wichtigkeit dieser Vereinsarbeit für die Zukunft unserer Gesellschaft sehen wir als unersetzlich an, denn hier werden Gemeinschaften geschaffen, Zusammenhalt gelernt, Werte vermittelt, Kinder und Jugendliche gefördert und ganz ganz ganz ganz viele Begegnungen initiiert, die für das Zusammenleben und dann auch gegenseitige Verständnis elementar wichtig sind”, so Lampert. “Auch wenn die Wertschätzung in den letzten Jahren immer weiter gesunken ist für diese extrem wichtige Arbeit der Vereine, muss es welche geben, die diesem Trend entgegenwirken und Durchhalten, auch wenn es für die handelnten Personen, Helfer, Trainer usw. auch oft extrem schwierig ist nicht auch aufzugeben. Immer höhere Ansprüche von allen Seiten zerren an den Nerven und fressen Zeit und Wille, was uns aber nicht davon abhält weiterzumachen”, weiß Lampert aber auch über die Probleme zu berichten. “Die breite Masse unterstützt uns weiterhin und schätzt unsere Arbeit. Oft sind es nur einzelne, die eben dann meinen sie wüssten alles besser und kritisieren alles und jeden. Und kosten darf es ja auch nichts. Wir müssen uns aber überall in der Gesellschaft damit auseinandersetzen und z.B. auch in der Schule glaube ich können alle mittlerweile davon ein Lied singen. Wir sind gewillt weiter unseren Weg zu gehen und denen, die mitziehen, eine Gemeinschaft bieten”, erklärt Lampert, “aber dafür bedarf es aber auch der Unterstützung aus Politik, Verwaltung und der Wirtschaft, denn diese Kids sind hoffentlich deren spätere Wähler oder Arbeitnehmer. Und was das heißt wissen auch mittlerweile alle”.
In diesem Sinn wünschen wir euch allen ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest im Kreise eurer Liebsten. Nutzen wir die Zeit um etwas Zurückzufahren und Innezuhalten. Einen Guten Beschluss des Jahres 2022 und Guten Rutsch ins Neue Jahr 2023 können wir alle gebrauchen! Wie ihr vielleicht wisst feiern die Gallier dann ihr 100-jähriges Jubiläum. Wir sind bereits am Planen – lasst euch überraschen. Wir hoffen es wird genauso erfolgreich wie das vergangene. Bis ins Neue Jahr verbleiben wir von den Grabfeld Galliern des TSV 1923 Großbardorf e.V. mit den besten Wünschen.

Werbung

Eure Ober Gallier und TSV-Vorstände Klaus Lemmer, Mathias Klöffel, Nico Kirchner und Andreas Lampert, sowie die gesamte TSV-Vorstandschaft.

 

Elementarer Baustein zur Finanzierung unserer Nachwuchsarbeit ist der Förderverein Fußballjunioren des TSV Großbardorf e.V.
Der gemeinnützige Verein hat ausschließlich den Zweck den Nachwuchsfußball des TSV Großbardorf zu unterstützen und somit mit zu finanzieren. Der Kostenfaktor ist in den letzten jahren auch im Nachwuchsfußball immer weiter gestiegen. Verbandsabgaben, Spielbetriebskosten, Ausrüstung, Infrastruktur, Unterhaltungskosten, Buskosten usw. drücken auf den Etat des Vereins. Deshalb sind wir froh, dass wir mit unserem Förderverein hier breit unterstützen können und mithelfen, dass die herausragende und bayernweit geschätzte Nachwuchsarbeit der Grabfeld Gallier bestand hat.
Unterstützen können diesen Förderverein auch Sie alle, entweder durch eine zusätzliche Mitgliedschaft (Nachricht per Mail an fv@grabfeld-gallier.de) und/oder eine steuerlich absetzbare Spende an den Förderverein Fußballjunioren bei der VR-Bank Main-Rhön IBAN DE82 7906 9165 0000 8084 90.
Die jährliche Generalversammlung des Fördervereins findet am Montag, 23.01.2023 im Sportheim des TSV Großbardorf statt. Hierzu eingeladen sind alle Mitglieder.

 

Zu guter Letzt kommen wir zurück auf unseren wahnsinnig erfolgreichen Jahresabschluß-Event am 27.11.2022.
Die BARDORFER WEIHNACHT. Es war vielleicht das Highlight des Jahres. Als Gemeinschaftsprojekt mehrerer Bardorfer Vereine zeigte es, was gemeinsam möglich ist. 800 Zuschauer beim U17 Schlagerspiel 1:1 gegen die Jungs vom FC Bayern München werden in unsere Geschichtsbücher eingehen – sportlich und organisatorisch bzw. emotional. Und danach wartete ein super schöner Tag mit über 20 Ausstellern am Gallier Campus auf den großen Besucheransturm.

Parallel dazu veranstalteten wir eine große Tombola mit von vielen Sponsoren, Spendern, Spieler-Eltern und Freunden gespendeten Preisen zu Gunsten der Elterinitiative Station Regenbogen e.V. (www.stationregenbogen.de). Und was sollen wir sagen. Wir waren bzw. sind begeistert.

Am Ende konnten wir 1.700 € in der vergangenen Woche nach Würzburg spenden, um leukämie- und tumorerkrankten Kindern und deren Familien zu helfen. DANKE DANKE DANKE an alle die zu diesem Erfolg beigetragen haben im Namen unserer Gallier und natürlich vor allem im Namen der Station Regenbogen und der betroffenen Kinder und Familien.

 

Quelle: Grabfeld Gallier

Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Auf neuen Wegen! 17 Absolventinnen und Absolventen des Vorbereitungslehrgangs auf die Anerkennungsprüfung zur examinierten Pflegefachkraft schließen mit großem Erfolg ab.
Nächster ArtikelDienstag