Gegnercheck – ESV Buchloe „Pirates“
20. Spieltag in der Eishockey Bayernliga: Ein weiters Sechs-Punkte-Spiel um die Aufstiegsrunde! Am Freitag, den 16. Dezember treffen die Jungs um Headcoach Andreas Kleider auf den Tabellenelften aus Buchloe. Die Piraten liegen, mit einem Spiel weniger und mit nur zwei Zählern Rückstand auf die Mighty Dogs ebenfalls noch in Schlagdistanz zum begehrten Tabellenplatz acht. Für beide Teams ist somit ein Sieg Pflicht, wenn man noch an der Aufstiegsrunde teilnehmen möchte. Im Hinspiel konnten die Dogs mit einem 2:6 Auswärtserfolg überzeugen – Topscorer auf Seiten des ERV war mit vier Punkten Joey Sides. Der US-Amerikaner liegt aktuell mit 34 Scorerpunkten auf Platz sechs in Bayernliga, nur Kapitän Dylan Hood hat noch mehr 40 Zähler auf dem Punktekonto in der Bayernliga gesammelt und belegt aktuelle den zweiten Platz. Am vergangenen Wochenende konnten beide Teams drei Punkte einfahren – Gegner war jeweils der VfE Ulm/Neu-Ulm.
Es geht also in die Crunch-Time für die Mighty Dogs, die somit jede Menge Spannung bei den kommenden Partien verspricht. Eine Niederlage wäre fast schon fatal, wenn man bis zum Schluss ein Wort um Platz Acht mitsprechen möchte. Headcoach Andreas Kleider zum wichtigen und erneuten 6-Punkte-Spiel am Freitag:

„Das Hinspiel haben wir taktisch sehr gut gestaltet und am Ende verdient gewonnen. Diesen Sieg möchten wir natürlich am Freitag wiederholen. Wie wir spiele gewinnen können, hat man zuletzt gegen Schongau und vor allem gegen Devils Ulm gesehen. Kadertechnisch wird es sich wie in den letzten Wochen auch erst am Donnerstag entscheiden, wer uns final zur Verfügung steht. Klar ist natürlich, dass Pascal Schäfer, Simon Knaup und Nils Münzberg fehlen werden. Ob Semjon Bär am Freitag wieder aufläuft, wird das Abschlusstraining zeigen.“

Die Plärrdeifl Schweinfurt und Spersheimer Eiswürfel veranstalten zu Gunsten der Kindertafel Schweinfurt und dem Nachwuchs der Mighty Dogs eine Tombola. Die Lose sind für 1€ zu bekommen und jedes Los ist ein Gewinn. Mitmachen lohnt sich also in jeglicher Hinsicht. Schaut also gerne im Fanblock vorbei!
Aktuell erreichen die Mighty Dogs auch viele Anfragen zum Mini-Trikot im BACK TO THE 80´s Design. Am Spieltag gegen den EC Pfaffenhofen war der Andrang so groß, dass die Vorbestellten Mini-Trikots nicht ausgereicht haben. Mittlerweile ist eine hohe Anzahl nachbestellt worden und man hofft, dass die bestellen Mini-Trikots noch vor Weihnachten eintreffen. Hierzu werden die Mighty Dogs die Fans informieren.  
Top-Scorer ESV Buchloe vs. ERV Schweinfurt

ESV Buchloe:

  1. Michal Petrak                  17 Spiele / 27 Punkte (5 Tore, 22 Assists)
  2. Alexander Krafczyk        18 Spiele / 25 Punkte (12 Tore, 13 Assists)
  3. Markus Vaitl                    17 Spiele / 23 Punkte (13 Tore, 10 Assists)

ERV Schweinfurt:

Werbung
  1. Dylan Hood                     18 Spiele / 40 Punkte (22 Tore, 18 Assists)
  2. Joey Sides                        18 Spiele / 34 Punkte (15 Tore, 19 Assists)
  3. Nils Melchior                  18 Spiele / 17 Punkte (7 Tore, 17 Assists)

 

Last Game ESV Buchloe

  • 12.2022 VfE Ulm/Neu-Ulm – ESV Buchloe 2:5 (0:2, 0:2, 2:1)

Ergebnisse aus der Saison 2021/22 

  • 12.2021 ERV Schweinfurt – ESV Buchloe 5:2 (2:0, 2:2, 1:0)
  • 12.2021 ESV Buchloe – ERV Schweinfurt 6:3 (4:2, 0:0, 2:1)

Ergebnisse aus dem Hinspiel 2022/23

  • 11.2022 ESV Buchloe – ERV Schweinfurt 2:6 (1:1, 0:2, 1:3)

Spieler im Fokus

Christian und Robert Wittmann – Brüderpaar

Mit den beiden Wittmann-Brüdern Christian und Robert hat der ESV Buchloe seit der Saison 2018/19 ein starkes Brüderpaar im Kader. Nachdem Robert Wittmann seine Laufbahn in Buchloe gestartet hatte, sammelte er genau wie sein Bruder bereits im Nachwuchsbereich höherklassig Erfahrung. In der Kaufbeurer Jugend wurde er in der Saison 2013/14 Deutscher Juniorenmeister. In der Saison 2012 lief der 26-Jährige dann in der Oberliga auf. Zunächst für den EC Peiting, dann für den Nord-Oberligisten Braunlage. Über Sonthofen kam der Stürmer 2018 dann zurück nach Buchloe. Einen ähnlichen Werdegang hat auch sein Bruder Christian Wittmann. Als Buchloer Eigengewächs sammelte er ebenfalls früh in Kaufbeuren, Landshut und Mannheim im Nachwuchsbereich und in der Jugend- und Junioren-Bundesliga Erfahrung. Nachdem er von 2009 bis 2013 wieder nach Buchloe zurückgegehrt war, zog es ihn anschließend in den Norden zu den Harzer Falken, wo er gemeinsam mit seinem Bruder auf dem Eis stand. Über Sonthofen und Königsbrunn kehrte der Angreifer zu den Piraten zurück und ist seither ein wichtiger Baustein der ESV-Offensive. In der aktuellen Saison kommen die Brüder zusammen auf 24 Scorerpunkte.

Hinweise zum Heimspiel – 16.12.2022

Einlass:                      19:00 Uhr

Bully:                         20:00 Uhr

Tickets:         https://ervschweinfurt.vereinsticket.de/eisho-mightydogsschweinfurt/3647731/

Live Ticker:  https://www.fanforum-md.de

TV:                 https://sportdeutschland.tv/mighty-dogs-schweinfurt

Overtime:    Putenbraten mit Klöße und Blaukraut an Orangensauce inkl. Getränk für 14.50 €

VEREINT IN WEISS-BLAU.

Vorheriger ArtikelFörderungen für Schwimmbäder und Turnhallen in der Region
Nächster ArtikelEbelsbach: Erneut Telefonbetrüger in Haft