Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt
vom 09.12.2022
Unbekannte Person versuchte Haustüre aufzuhebeln
Obertheres – Eine unbekannte Person, versuchte am Donnerstag, zwischen 13:00
Uhr und 18:00 Uhr, eine Hauseingangstüre im Schafhofweg aufzuhebeln. Der
Schaden an der Türe beläuft sich auf etwa 300,00 €.
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet in allen Fällen um
Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0.
Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 09.12.2022
Kriminalitätsgeschehen
Diebstahl eines Fahrrades
WÜRZBURG/SCHWEINFURTER STRASSE. Am Donnerstag zwischen 07:45 Uhr und 17:30 Uhr wurde ein in der Schweinfurter Straße abgestelltes, versperrtes Fahrrad der Marke Fuji entwendet. Das Citybike hat einen Wert von 500 Euro.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl möglich sind. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Verkehrsgeschehen
Pkw angefahren und geflüchtet
WÜRZBURG/FRAUENLAND. Der Geschädigte VW Golf-Fahrer parkte sein unbeschädigtes Fahrzeug am Donnerstag gegen 09:00 Uhr am rechten Fahrbahnrand der Schweinfurter Straße. Als er gegen 16:00 Uhr zurückkam, bemerkte er einen Kratzer über dem linken hinteren Radkasten. Der Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt. Ein Verursacher ist bislang nicht bekannt
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu dem Verursacher möglich sind. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Pressebericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck vom 09.12.2022
Landkreis Schweinfurt, A 7, Werneck
Nach Führerscheinentzug mit Fälschung unterwegs
Bei einer Kontrolle auf der A 7 am Donnerstagnachmittag durch die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck stellte sich heraus, dass einem in Frankfurt wohnender Bulgare bereits 1988 seine deutsche Fahrerlaubnis entzogen wurde. Der 34-Jährige händigte den Beamten einen bulgarischen Führerschein aus. Bei dem bulgarischen Führerschein handelte es sich jedoch um eine Totalfälschung. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und die Fälschung  sichergestellt. Eine Anzeige wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis folgt.
Schweinfurt, Niederwerrner Straße
Zu schnell – 1 Monat Fahrverbot
Mit 92 km/h wurde am letzten Wochenende ein Pkw-Fahrer in der Niederwerrner Straße in Schweinfurt von der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck geblitzt. Der Fahrer aus Hessen war mit seinem BMW stadteinwärts unterwegs, als er gemessen wurde. Der Mann muss nun mit 260 Euro Bußgeld, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot rechnen.
Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 09.12.2022
 
 
Mülltonne und Gartenzaun beschädigt
Willmars, Lkr. Rhön-Grabfeld: Eine Unfallflucht mit einem Schaden in Höhe von ca. 200 Euro wurde am Donnerstag hiesiger Polizeidienststelle gemeldet. Bislang unbekannte Verursacher waren mit einem unbekannten Fahrzeug gegen eine Mülltonne und einen Gartenzaun in der Alleestraße geprallt. Durch den Zusammenstoß war die Abfalltonne rundum demoliert und einige Holzlatten des Zaunes beschädigt worden. Der Vorfall muss sich in der Zeit zwischen Mittwochabend, 18:00 Uhr und Donnerstagvormittag 11:20 Uhr ereignet haben.
Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt die PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 gerne entgegen.
 
 
Zusammenprall bei Wendemanöver
 
Ostheim/Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Donnerstag, gegen 13:45 Uhr befuhr eine 46-Jährige mit ihrem BMW die Staatstraße von Urspringen kommend in Richtung Oberelsbach. Während der Fahrt fiel der Frau ein, dass sie zu Hause etwas vergessen hatte. Um ihr Fahrzeug zu wenden fuhr sie rückwärts in eine am Straßenrand befindliche Einmündung ein. Hierbei übersah sie einen hinter ihr im fließenden Verkehr befindlichen Mitsubishi. Durch kurzfristiges Abbremsen versuchte der 55-jährige Mitsubishi-Fahrer den Zusammenstoß noch zu verhindern, erwischte dann aber doch den hinteren Teil des BMW und landete mit seinem Auto im Graben. Die 46-Jährige wurde bei der Kollision leicht verletzt und begab sich in ärztliche Behandlung. Der 55-Jährige blieb unverletzt. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von ca. 9.000 Euro.
Holzbretter illegal abgelagert
 
Ostheim/Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Ein Verstoß gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz wurde am Donnerstag hiesiger Dienststelle gemeldet. Auf einem Flurstück der Gemarkung Ostheim hatten bislang unbekannte Täter mehrere Holzbretter widerrechtlich abgelagert. Der mögliche Tatzeitraum lässt sich auf Sonntag, 20.11. bis Donnerstag, 08.12.2022 eingrenzen. Der Stadtbauhof Ostheim wurde bereits mit der Müllentsorgung beauftragt.
Wer Hinweise zum Verursacher gegen kann, wird gebeten sich mit der PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 in Verbindung zu setzen.
 
 
Auf wartenden Pkw aufgefahren
 
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Hintereinander befuhren am Donnerstagnachmittag ein VW Golf und ein KIA die Bauerngasse in Mellrichstadt. An der Kreuzung zur Sondheimer Straße mussten die beiden Verkehrsteilnehmer verkehrsbedingt warten. Weil der 81-Jährige VW-Fahrer etwas zu weit in den Kreuzungsbereich eingefahren war, wollte er wieder einige Meter in die Bauerngasse zurückrangieren. Hierbei übersah er den hinter ihm wartenden KIA und fuhr auf den PKW auf. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
Pressebericht der PSt Bad Königshofen vom 09.12.2022
Unter Drogeneinfluss gefahren
Großeibstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Donnerstagnachmittag kontrollierten die Beamten in Großeibstadt einen 28-jährigen Pkw-Fahrer. Hierbei konnten die Beamten Veränderungen am Fahrzeug feststellen, die nicht ordnungsgemäß in der Zulassungsbescheinigung eingetragen waren. Weiterhin zeigte der Mann während der Kontrolle drogentypische Auffälligkeiten. Auf Nachfrage erklärte der Mann, am Vortag Drogen konsumiert zu haben. Daraufhin wurde das Fahrzeug verkehrssicher abgestellt und eine Blutentnahme veranlasst.
Spiegel abgefahren
Herbstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine Unfallflucht ereignete sich Donnerstagvormittag in Herbstadt. Ein 60-jähriger Fahrer eines Lkws befuhr gegen 07.45 Uhr die Hauptstraße in Herbstadt in Fahrtrichtung Breitensee. In einer gekennzeichneten Engstelle kam ihm mit hoher Geschwindigkeit ein weißer Kleintransporter mit einem Anhänger entgegen und schnitt ihm den Fahrweg. Vermutlich blieb der Anhänger am linken Außenspiegel des Lkws hängen und riss diesen komplett ab. Der Fahrer des Kleintransporters fuhr anschließend weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden von ca. 1.000 EUR zu kümmern.
Zeugenhinweise werden an die PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, erbeten.
Pressebericht der PI Gerolzhofen
vom 09.12.2022
 
Spritztour mit gestohlenem Fahrrad
GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde aus einem frei zugänglichen Hof in der Lindenallee ein schwarzes Damenrad entwendet. Am Donnerstag wurde das Rad dann an der Bushaltestelle in Alitzheim aufgefunden. Das Fahrrad war unversehrt und konnte dem Eigentümer wieder ausgehändigt werden.
Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf den „unbefugten Radler“ geben? PI Gerolzhofen, Tel. (09382) 9400.
Betäubungsmittel im PKW aufgefunden
GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – In der Alitzheimer Straße wurde Donnerstagnacht ein PKW angehalten und die Insassen mussten sich einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen. Da sich die Personen sehr auffällig verhielten, wurden sie nach Mitführen von Betäubungsmitteln gefragt. Alle drei Insassen im Alter von 16, 17 und 23 Jahren gaben sofort an, dass die Streifenbesatzung gerne das Fahrzeug durchsuchen könnte, aber kein Betäubungsmittel finden würden. Die eingesetzten Beamten kamen der Aufforderung nach und konnten schließlich im Fußraum zwei Tütchen mit Amphetamin sowie Marihuana auffinden und sicherstellen. Fortan waren die drei Männer ziemlich schweigsam.
Unter Drogeneinfluss hinterm Steuer
GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – Donnerstagnachmittag wurde in der Adam-Stegerwald-Straße ein PKW angehalten. Bei der Kontrolle zeigte die Fahrerin drogentypische Auffälligkeiten und ihr wurde ein Drogentest angeboten. Dieser verlief positiv auf MET und THC. Auf Vorhalt gab die 44-jährige Frau zu, einmalig am Wochenende Betäubungsmittel konsumiert zu haben. So wurde ihr erst einmal die Weiterfahrt untersagt und das Fahrzeug verkehrssicher abgestellt. Im Anschluss folgte eine Blutentnahme auf der Dienststelle der PI Gerolzhofen.
Beim Rangieren hängen geblieben
GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – Ein PKW-Fahrer touchierte Donnerstagabend beim Rückwärtsfahren einen in der Bürgermeister-Weigand-Straße parkenden Seat. Es entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.
Lampengehäuse beschädigt
GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – In der Breslauer Straße wurde Donnerstagnachmittag festgestellt, dass das in ca. fünf Meter Höhe befindliche Lampengehäuse, welches sich am Kriegerdenkmal befindet, beschädigt wurde. Es steckt ein ca. 5 cm starker Ast darin. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.
Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht und kann Hinweise geben? PI Gerolzhofen, Tel. (09382) 9400.
Pressebericht
vom 09.12.2022
Kriminalitätsgeschehen
Fahndungs- und Ermittlungserfolg nach Gartenhausaufbruch
Höchberg, Lkr. Würzburg – Beamten der Polizeiinspektion Würzburg-Land gelang
es, mehrere Einbrüche der jüngsten Vergangenheit einem 28-Jährigen zuordnen, der
auf frischer Tat bei einem Gartenhausaufbruch angetroffen und vorläufig
festgenommen werden konnte. Die Polizei sucht nun nach Eigentümer von
verschiedenem Diebesgut.
Am 01.12.2022, meldete ein Anwohner gegen 04:25 Uhr bei der Polizei einen
Einbruch in ein Gartenhaus im Steinweg. Ein vorerst Unbekannter hatte sich auf dem
Wohnanwesen gewaltsam Zugang zu einem Gartenhaus verschafft und daraus ein
hochwertiges E-Bike entwendet. Er führte ein weiteres gestohlenes Fahrrad mit sich
und startete beim Erblicken der hinzugerufenen Polizeistreifen sofort einen
Fluchtversuch. Der Tatverdächtige hielt sich in einem Gebüsch versteckt, konnte
aber von den Beamten entdeckt und vorläufig festgenommen werden. Bei einer
anschließenden Wohnungsdurchsuchung bei dem 29-Jährigen wurde weiteres
Diebesgut aufgefunden und sichergestellt, welches nach bisherigen Ermittlungen
teilweise aus zurückliegenden Einbrüchen und Diebstählen aus Stadt und Landkreis
stammen dürfte. Darunter auch ein Pocket-Bike sowie eine E-Gitarre mitsamt
Verstärker, die bislang keinem Eigentümer zugeordnet werden können. Darüber
hinaus war der Mann offenbar im Besitz einer kleineren Menge Marihuana. Der
Beuteschaden dürfte sich in sämtlichen Fällen auf mehrere Tausend Euro belaufen.
Den 29-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen mehrerer Straftaten nach
dem Strafgesetzbuch und dem Betäubungsmittelgesetz.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Land bittet nun Personen, denen jüngst ein Pocket-
Bike oder eine E-Gitarre samt Verstärker entwendet wurde, sich telefonisch unter
Tel. 0931/457-1630 zu melden.
Herausgeber und Kontakt:
Polizeiinspektion Würzburg-Land, Weißenburgstraße 2, 97082 Würzburg
Telefon: 0931 457-1601, E-Mail: pp-ufr.wuerzburg-land.pi@polizei.bayern.de, Internet: www.polizei.unterfranken.de
Verkehrsgeschehen
Autofahrten unter Alkoholeinfluss
Veitshöchheim, Lkr. Würzburg – Am Donnerstag, gegen 23:15 Uhr, wurde ein 45-
Jähriger mit seinem Pkw in der Scheffelstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle
unterzogen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bei dem Fahrer ergab einen
Wert von knapp über 0,6 Promille. Die Fahrzeugschlüssel wurden zunächst
sichergestellt und der Fahrer muss sich nun wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit
nach dem Straßenverkehrsgesetz verantworten.
Bei einer weiteren Verkehrskontrolle an der Auffahrt zur B27, gegen 00:20 Uhr,
wurde bei einem 70-jährigen Autofahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein
freiwilliger Atemalkoholtest wurde durchgeführt und zeigte ein Ergebnis von knapp
über 0,8 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrer muss sich nun
ebenfalls wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz
verantworten.
Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 09.12.22
Streit unter Pensionsgästen
Binsbach, Lkr. Main-Spessart: Am Donnerstag um 08:45 Uhr kam es auf dem Parkplatz einer Pension in Binsbach zu einem handgreiflichen Streit zwischen Pensionsgästen. Ursache für den Streit war die Parksituation auf dem Parkplatz. Hier hatte eine Gruppe von sechs Männern ihren Kleinbus derart auf dem Parkplatz abgestellt, dass zwei weitere Gäste nicht ausfahren konnten. Im Verlauf des vorerst verbalen Streites hatte schließlich ein 39-Jähriger aus der 6er-Gruppe einem 43-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Dieser wurde dadurch leicht verletzt. Gegen den 39-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen vorsätzlicher Körperverletzung eingeleitet.
Pressebericht PI Hammelburg vom 09.12.2022
 
Hammelburg, Lkr. Kissingen: Die Hammelburger Polizei ermittelt in einem Fahrraddiebstahl, der sich am Donnerstag in der Würzburger Straße im Bereich des
Bahnhofes Ost ereignete.
Dem Sachstand nach hat ein bislang unbekannter Täter das Fahrrad, welches am Bahnsteig an einem Mast mit einem Schloss gesichert war, in der Zeit zwischen 17:30 Uhr und 20:00 Uhr entwendet.
Es handelt sich um ein Mountainbike in den Farben weiß/rosa im Wert von ca. 200 Euro.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter 09732/9060 entgegen.
Unfall im Kurvenbereich
 
Wartmannsroth, Lkr. Bad Kissingen: Die Fahrerin eines Chryslers war am Donnerstag, um 13:00 Uhr auf der Kreisstraße 27 von Wartmannsroth kommend in Richtung Diebach unterwegs, als ihr in einer scharfen Linkskurve ein Lkw mit Anhänger entgegenkam. Obwohl beide Verkehrsteilnehmer nach eigenen Angaben mit reduzierter Geschwindigkeit unterwegs waren, kam es im Kurvenbereich zu einem Zusammenstoß. Hierbei entstand ein Schaden am Anhänger in Höhe von ca. 1.500 Euro und am Pkw von etwa 100 Euro.
Da hier der Verursacher nicht eindeutig ermittelt werden konnte, wurden beide Verkehrsteilnehmer auf ihre Sorgfaltspflicht hingewiesen und mündlich verwarnt.
Sachbeschädigung an Fahrzeug – Zeugen gesucht
 
Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Ein bislang Unbekannter hat in Euerdorf die Fahrerseite eines grauen Audi A 3, vom Kotflügel bis zur Fahrertüre, mit einem spitzen Gegenstand verkratzt.
Der Pkw stand in der Zeit von Mittwoch, 16:00 Uhr, bis Donnerstag, 11:30 Uhr, in der Ringstraße, direkt am Durchgang, welcher hinter dem Parkplatz in Richtung Spielplatz führt. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro.
Die Polizeiinspektion Hammelburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, welche in dem genannten Zeitraum etwas beobachten konnten, sich unter der Telefonnummer 09732 / 906-0 zu melden.
Auffahrunfall mit Sachschaden
Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Am Donnerstag, kurz nach 06:00 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 287 ein Auffahrunfall, bei dem ein Gesamtschaden von ca. 2.500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.
Ein Audi-Fahrer war von Bad Kissingen kommend in Richtung Euerdorf unterwegs und wollte in Euerdorf in den Kreisverkehr einfahren. Dort musste er verkehrsbedingt halten. Ein nachfolgender Fahrer eines Kleintransportes erkannte dies zu spät und fuhr auf.
Freitag, 9. Dezember 2022
Verkehrsgeschehen
 
Am Donnerstag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen 14 Verkehrsunfälle gemeldet. Bei einem Unfall erlitt eine Person leichte Verletzungen. Zweimal flüchteten die jeweiligen Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle.
 
SCHWARZACH, OT HÖRBLACH – Am Donnerstagmorgen fuhr ein 56-jähriger Mann mit einem Kraftrad auf der Hörblacher Straße entlang. Auf Höhe der Hausnummer 22 übersah er einen geparkten Pkw. Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte auf das Heck des Fahrzeugs auf. In der Folge stürzte er und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Zur weiteren Abklärung brachte ihn der Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der Gesamtschaden beträgt ca. 500 Euro.
 
GEISELWIND – Beim Rangieren „Am Weingarten“ streifte der Fahrer eines Sattelzugs eine Laterne am Wendehammer. Danach fuhr er weiter, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Ein Zeuge konnte den Vorfall beobachten und teilte das Kennzeichen mit. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Gegen den noch festzustellen Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.
 
KITZINGEN – In der Zeit vom 07.12.2022, 05:00 Uhr bis 15:00 Uhr, touchierte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer „Am Dreistock“ einen Laternenmast. Anschließend entfernte sich der Unbekannte von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Dieser beläuft sich auf ca. 300 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
 
KITZINGEN – Am Donnerstagnachmittag kontrollierten die Ordnungshüter in der Landwehrstraße einen 47-jährigen Fahrer eines Renault. Auf Verlangen konnte der Mann keinen Führerschein aushändigen. Eine Überprüfung daraufhin ergab, dass er momentan nicht im Besitz einer gültigen deutschen Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.
 
Diebstahl
BUCHBRUNN – Bereits in der Zeit vom 01.12.2022 bis 02.12.2022 kam es in der Hans-Gernet-Straße zu einem Diebstahl. Ein bislang unbekannter Täter entwendete aus einer unverschlossenen Garage eines freistehenden Einfamilienhauses ein grün-orangenes Herrentrekkingrad der Marke „CUBE“. Der Beuteschaden beträgt ca. 600 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
Pressebericht vom 09.12.2022
 
Bad Kissingen
Fahrrad konnte an Schüler zurückgegeben werden
Am Mittwoch, in der Zeit zwischen 15.50 Uhr und 16.30 Uhr, stellte ein Schüler sein gelb/schwarzes Mountainbike mit einem Schloss gesichert bei der Musikschule am Geschwister-Scholl-Platz ab. In diesem Zeitraum wurde das Fahrrad von einem Unbekannten entwendet.
Aufgrund eines Presseaufrufes bzw. durch Aufruf in den sozialen Medien erhielt die Polizeiinspektion Bad Kissingen die Mitteilung von einem aufmerksamen Bürger, dass das Fahrrad bei der Saaletal-Schule stehen würde. Das Fahrrad konnte seinem Eigentümer, einem 11-jährigen Schüler, ausgehändigt werden. Weitere Ermittlungen ergaben, dass ein Schüler das Mountainbike entwendet hatte.
Auslaufende Betriebsstoffe nach Wildunfall
Am Donnerstagmorgen, gegen 06.30 Uhr, erfasste auf der Bundesstraße B 286 von Oerlenbach in Richtung Arnshausen ein Mitsubishi-Fahrer ein Wildschwein, welches von rechts über die Fahrbahn lief. Bei dem Zusammenstoß wurde das Tier getötet und am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 5.000,- Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zur Verkehrssicherung und zum Abbinden der ausgelaufenen Betriebsstoffe war die Feuerwehr Arnshausen mit fünf Einsatzkräften vor Ort.
Noch bevor der Mitsubishi-Fahrer die Unfallstelle absichern konnte, erfasste eine VW-Fahrerin das auf der Fahrbahn liegende Wildschwein. Ob ein Schaden entstanden ist, muss in einer Werkstatt geklärt werden.
Gegen geparktes Fahrzeug gestoßen
Beim Ausfahren aus dem Hof eines Anwesens in der Breslauer Straße im Stadtteil Hausen touchierte aus Unachtsamkeit eine Skoda-Fahrerin am Donnerstag, kurz nach 18.00 Uhr, einen gegenüber der Hofeinfahrt ordnungsgemäß geparkten Pkw Renault. Es entstand insgesamt ein Schaden von circa 400,- Euro.
Verletzte Person und Totalschaden nach Wildunfall
Gegen 07.45 Uhr kam es am Donnerstagmorgen auf der Staatsstraße St 2292 zu einem Wildunfall. Der Fahrer keines Leichtkraftrades befuhr die Staatsstraße von Oberthulba kommend in Richtung Bad Kissingen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem von links nach rechts die Fahrbahn querenden Reh. Der Leichtkraftrad-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, stieß frontal mit dem Tier zusammen und schilderte dann über die Fahrbahn. Aufmerksame Verkehrsteilnehmer kümmerten sich vorbildlich um den gestürzten Krad-Fahrer. Dieser kam mit dem Rettungsdienst in ein Bad Kissinger Krankenhaus. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht. Am Krad entstand ein Totalschaden.
Burkardroth
Totes Reh nach Wildunfall
Zu einem Wildunfall mit einem Schaden von circa 1.500,- Euro und einem toten Reh kam es am Donnerstagmorgen, gegen 07.40 Uhr, auf der Staatsstraße St 2430. Eine Audi-Fahrerin erfasste auf der Fahrt von Burkardroth in Richtung Aschach ein von links nach rechts über die Fahrbahn springendes Reh. Dieses blieb verendet im Straßengraben liegen. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.
Feuerwehr löscht Brand von Holzabfällen
Die Feuerwehren Burkardroth und Frauenroth wurden am Freitagmorgen, gegen 05.00 Uhr, zu einem Brand in den Ortsteil Wollbach gerufen. In einer betonierten Güllegrube wurden Holzabfälle verbrannt. Da kein Verantwortlicher vor Ort war, wurde das Feuer von insgesamt 25 Einsatzkräften, die mit drei Fahrzeugen vor Ort waren, gelöscht. Eine Gefahr über umliegende Gebäude bestand zu keiner Zeit.
Reh frontal erfasst
Zu einem Wildunfall kam es am Donnerstagnachmittag, kurz nach 17.00 Uhr, auf der Bundesstraße B 286. Auf der Fahrt von Waldfenster in Richtung Lauterer Kreisel erfasste ein Opel-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn überquerte. Dieses wurde frontal erfasst und getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 400,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.
Pressebericht vom 09.12.2022
Fahren ohne Fahrerlaubnis
Bad Neustadt/Saale – Lkr. Rhön-Grabfeld: Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Freitag, gegen 00:45 Uhr, wurde der 39-jährige Fahrer eines Toyotas kontrolliert, der angab, seinen Führerschein vergessen zu haben. Eine Überprüfung durch die Beamten ergab, dass er seine Fahrerlaubnis schon vor einiger Zeit wegen eines Fahrverbotes abgeben musste. Deshalb erwartet ihn nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und die Weiterfahrt wurde unterbunden.
Ausschwenkendes Lkw-Heck beschädigt geparktes Fahrzeug
Bad Neustadt/Saale – Lkr. Rhön-Grabfeld: Ein Lkw-Fahrer wollte am Donnerstagabend in der Rederstraße nach links auf das Gelände eines Marktes einbiegen. Während des Vorgangs blieb er mit dem an seinem Anhänger montierten, ausschwenkenden Gabelstabler an einem am rechten Fahrbahnrand parkenden Kleintransporter hängen. Dabei verursachte er an diesem einen Sachschaden i.H. v. ca. 5.000 Euro. Die Personalien der Beteiligten wurden ausgetauscht und der Fahrer von der Polizei mündlich verwarnt.
An Engstelle einem Lkw ausgewichen – 5.000 Euro Sachschaden
Burglauer – Lkr. Rhön-Grabfeld: Ein 55-jähriger Pkw-Fahrer teilte der Polizei im Nachhinein mit, dass er am vergangenen Montagnachmittag die Neustädter Straße befuhr und ihm an der dortigen Engstelle ein Lkw entgegenkam. Da er diesem laut Beschilderung Vorfahrt gewähren musste, wich der Mann nach rechts aus und streifte dabei einen am Fahrbahnrand stehenden Metallpfosten. Hierdurch entstand an seinem Pkw ein Sachschaden i.H. v. ca. 5.000 Euro. An dem Pfahl wurde keine Beschädigung festgestellt. Der Unfallfahrer wurde mündlich verwarnt.
Beim Abbiegen Wegweiser beschädigt
Bischofsheim/Rhön- Lkr. Rhön-Grabfeld: Als ein 63-jähriger Lkw-Fahrer am Donnerstagnachmittag von der Ludwigstraße in die Weisbacher Straße abbiegen wollte, tat er dies in einem zu engen Kreis. Deshalb blieb er an einem Wegweiser hängen und verursachte an diesem einen Sachschaden i.H. v. ca. 1.000 Euro. Die Stadt Bischofsheim wurde über den Vorfall informiert. Die Reparaturkosten am Lkw wurden mit ca. 100 Euro beziffert. Der Fahrer wurde von der Polizei mündlich verwarnt.
 
Dieselspur über lange Wegstrecke
Bastheim – Lkr. Rhön-Grabfeld: Der PI Bad Neustadt wurde am vergangenen Donnerstag eine Dieselspur auf einer längeren Wegstrecke zwischen Geckenau und Reyersbach mitgeteilt. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass ein Abbinden nicht nötig war. Als Verursacher der Spur konnte ein Omnibus ausgemacht werden.
Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom
09.12.2022
Aus dem Stadtgebiet
Geldbörse aus Nagelstudio entwendet
Schweinfurt, Zehntstraße. Am Donnerstag, den 08.12.2022 gegen 19.30 Uhr entwendete eine unbekannte weibliche Person eine Geldbörse mit den Tageseinnahmen aus dem Nagelstudio in der Zehntstraße. Die unbekannte weibliche Person kann wie folgt beschrieben werden: 30 Jahre, schlank, sprach gebrochen Deutsch, die Haare trug sie zu einem Zopf. Die unbekannte Täterin lief im Anschluss in Richtung Am Zeughaus davon. Weitere Hinweise zu der unbekannten Täterin liegen aktuell keine vor.
Ladendiebstahl im Marktkauf
Schweinfurt, Carl-Benz-Straße. Durch Zeugen konnte am Donnerstag den 08.12.2022 gegen 16.30 Uhr beobachtet werden, wie ein Ladendieb mit einem vollen Einkaufswagen den Marktkauf ohne zu bezahlen verlassen wollte. Durch die Zeugen wurde er angehalten und am Weggehen gehindert. Der Wagen war mit Waren im Wert von knapp 225,00 Euro gefüllt.
Hochwertiges Mobiltelefon entwendet
Schweinfurt, Hauptbahnhof. Der Mitteiler wurde am Mittwoch, den 07.12.2022 gegen 15.40 Uhr durch einen unbekannten Täter in einer Unterführung auf dem Bahnhofsgelände angerempelt. Hierbei wurde das hochwertige Mobiltelefon im Wert von 1.100 Euro aus der Jackentasche entwendet. Hinweise auf den oder die Täter liegen aktuell keine vor.
Handtasche im TKMAXX entwendet
Schweinfurt, Jägersbrunnen. Unbekannte Täter nutzen einen kurzen Moment der Unachtsamkeit und entwendeten am Donnerstag, den 08.12.2022 gegen 13.00 Uhr die Handtasche der Mitteilerin. Diese war zu diesem Zeitpunkt in der Schuhabteilung des TKMAXX und hatte ihre Tasche neben sich auf einen Stuhl gestellt. In der Tasche befand sich unter anderem der Reisepass der Mitteilerin. Hinweise auf den oder die Täter liegen aktuell keine vor.
Fahrrad im Wert von 1.600 Euro entwendet
Schweinfurt, Moritz-Fischer-Straße. Am Donnerstag, den 08.12.2022 gegen 08.40 Uhr stellte der Mitteiler sein schwarzes Herrenrad der Marke Cube beim Berufsschulzentrum ab und verschloss es mit einem Fahrradschloss. Als er gegen 09.40 Uhr in die Pause ging, stellte er fest, dass sein Fahrrad samt Fahrradschloss entwendet wurde. Hinweise auf den oder die Täter liegen keine vor.
Verkehrsgeschehen:
 
Leichtverletzte Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall
Schweinfurt, Am Oberen Marienbach. Am Donnerstag, den 08.12.2022 gegen 07.30 Uhr bog die Pkw-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug nach rechts in die Grundstückseinfahrt ab und übersah hierbei die Fahrradfahrerin. Diese befuhr den parallel verlaufenden Fahrradweg vorschriftsmäßig. Bei dem Zusammenstoß prallte die Fahrradfahrerin gegen die Beifahrertüre und verletzte sich leicht. Die Verletzungen wurden im Krankenhaus behandelt.
Aus dem Landkreis
Linker Außenspiegel eines VW Golf entwendet
Poppenhausen, Pendlerparkplatz. Als die Mitteilerin am Samstag den 03.12.2022 gegen 09.00 Uhr zu ihrem VW Golf kam, der auf dem Pendlerparkplatz Poppenhausen stand, musste sie feststellen, dass der linke Außenspiegel durch unbekannte Täter entwendet wurde. Am vorangegangenen Freitag, gegen 16.00 Uhr war der linken Außenspiegel noch verbaut. Hinweise auf den oder die Täter liegen aktuell keine vor.
Verkehrsgeschehen:
  • Fehlanzeige
 
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 09.12.2022
Stadt und Landkreis Forchheim
 
 
Verkehrsunfälle
 
Beim Überholen nicht über die linke Schulter geschaut
Forchheim.     Gegen Donnerstagmittag wechselte der 18-jährige Fahrer eines Ford auf der A73 in Richtung Suhl auf Höhe Forchheim vom rechten auf den linken Fahrstreifen um ein Überholmanöver zu beginnen. Dabei übersah er jedoch, dass er in diesem Moment selbst überholt werden sollte und es kam zu einem leichten Zusammenstoß mit einem Opel, welcher von einer 78-jährigen Fahrerin gelenkt wurde. Alle hatten jedoch Glück; der Ausgang verlief glimpflich. Niemand wurde verletzt und der gesamte Schaden wird lediglich auf etwa 3.000 Euro geschätzt.
Werbung
Vorheriger ArtikelGlück im Unglück : Fahrzeugbrand A7
Nächster ArtikelLkr. Schweinfurt, A70, Abfahrt Schweinfurt/Bergrheinfeld: Reisebus mit Musikern geriet in Brand