(Photo: Christina Gold/Malteser):Weit über 600 Weihnachtspäckchen für ukrainische Kinder und ihre Familien haben die Malteser in ganz Unterfranken gesammelt. Die Malteser Estenfeld rund um Klaus Will (Ortsbeauftragter, 2.v.r.) und Christiane Witkovsky (stellvertretende Ortsbeauftragte, 1.v.r.) transportieren an diesem Wochenende die weihnachtlichen Grüße Richtung Ukraine.

Unterfranken. Die Malteser Estenfeld (Landkreis Würzburg) sind seit dem Beginn des Krieges schon mehrfach ins polnische Grenzgebiet zur Ukraine gefahren, um dort Hilfsgüter abzugeben. „Wir haben in Ostrzeszów mit den dortigen Pfadfindern sehr zuverlässige Partner gefunden, die unsere Sachspenden dann persönlich in die Ukraine bringen“, erzählt Klaus Will, Malteser Ortsbe- auftragter. Wenn die rührigen Malteser am Wochenende wieder unterwegs sind, haben sie dies- mal aber auch Weihnachtsgeschenke für Kinder und deren Familien geladen. Malteser Gliederun- gen in ganz Unterfranken haben sich an der Aktion beteiligt und über 600 Päckchen gesammelt. „Es ist wunderbar, dass wir auf diese Weise gemeinsam Menschen in den Kriegsgebieten eine kleine Freude bereiten können“, freut sich Will über die Unterstützung der Menschen von Aschaf- fenburg über Rothenfels und Schweinfurt bis Mellrichstadt. In den bunt eingepackten Kartons finden die kleinen Empfänger Süßigkeiten, altersgemäße Lebensmittel, Schul- und Spielsachen. Außerdem haben die Malteser Estenfeld in ihren fünf Fahrzeugen wieder Grundnahrungsmittel und Hygieneartikel dabei sowie Heizradiatoren, Wolldecken und Winterkleidung, 120 Feuerlö- scher und ein Notstromaggregat.

Quelle: Malteser Hilfsdienst e.V.

Werbung
Vorheriger ArtikelBerlin/Bad Kissingen/Bad Neustadt/Haßfurt: „Menschen mit AIDS sind nicht anders“
Nächster ArtikelGeldersheim: Nach tätlicher Auseinandersetzung im Ankerzentrum – Intensive Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft erfolgreich abgeschlossen