Die vom Bayerischen Wirtschaftsministerium getragene Einrichtung Bayern Innovativhat mit dem Experten Netzwerk Bayern ein weiteres Tool geschaffen, um die Unternehmen in Sachen Innovation zu unterstützen. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Bad Kissingen ist Teil dieses neuen Netzwerks.
Bayern Innovativ steht für Wissensmanagement sowie für die Beschleunigung von Innovationen und gibt dazu die richtigen Impulse. Die Vision der Einrichtung ist ein Bundesland Bayern, in dem jede tragfähige Idee und Technologie zur Innovation wird. Um den Unternehmen bei individuellen Fragestellungen den Zugang zu Antworten zu erleichtern, hat Bayern Innovativ das Experten Netzwerk Bayern ins Leben gerufen. Das Netzwerk ist eine Plattform zum Austausch von Wissen.
“Suche Partner für ein Forschungsprojekt im Bereich Kreislaufwirtschaft”, „Erfahrungen mit Blockchain-Projekten in der Energiewirtschaft gesucht”, oder „Suchen Experten für einen Workshop zum Thema Kreativitätstechniken” – die digitale Plattform identifiziert zu solchen und ähnlichen Innovationsvorhaben kompetente Fachleute und sorgt für den gemeinsamen Austausch.
„Im Experten Netzwerk erhalten Unternehmen Antworten zu ihrer spezifischen Fragestellung – beispielsweise zu Förderprogrammen, zur Suche nach Kooperationspartnern oder branchenspezifische Antworten. Und das binnen kürzester Zeit“, so Landrat Thomas Bold.
Innovationen sind die für die Entwicklung von Wirtschaftsstandorten bedeutsam. Unternehmen, die die geballte Expertise Bayerns nutzen wollen, können sich gerne mit ihrer Frage unter wifoe@kg.de bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises melden.
„Die Wirtschaftsförderung wird die Fragen der Unternehmen anonym als Teil des Netzwerkes in dieses einbringen. Die Nutzung des Netzwerks ist kostenfrei“, sagt Wirtschaftsförderer Frank Bernhard und ergänzt: „Schließlich geht es einzig und allein darum, die Innovationskraft der bayerischen Unternehmen und damit deren Zukunft zu stärken“.

Quelle: Landratsamt Bad Kissingen

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Brand in Mehrfamilienhaus – Bewohner evakuiert – Eine Person leicht verletzt
Nächster ArtikelGrafenrheinfeld: Spenden statt Geschenke – FIS spendet 15.000 Euro an die Kindernothilfe