Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom
27.11.2022

Aus dem Stadtgebiet

Taschendiebstahl in Schweinfurter Innenstadt
Schweinfurt, Apostelgasse – Am 26.11.2022, gegen 16.15 Uhr, war eine 15-jährige Geschädigte zusammen mit Freundinnen fußläufig in der Schweinfurter Innenstadt unterwegs. Plötzlich merkte die Frau, wie ein unbekannter, männlicher Täter ihr Mobiltelefon von hinten aus ihrer Jackentasche zog. Als sich die Geschädigte daraufhin umdrehte, rannte dieser mit dem entwendeten Smartphone davon. Hinweise auf einen möglichen Täter oder eine Personenbeschreibung liegen derzeit nicht vor.

Werbung

Fahrradsturz alleinbeteiligt
Schweinfurt, Dittelbrunner Straße. Am gestrigen Mittag, gegen 12.30 Uhr, befuhr eine 74-jährige Dame mit ihrem Pedelec die Dittelbrunner Straße in Fahrtrichtung Deutschhöfer Straße. Aus Unachtsamkeit touchierte die Dame mit ihrem Vorderrad den Bordstein und kam daraufhin mit dem Fahrrad zu Fall. Aufgrund des Sturzes zog sich die Dame eine Fraktur des Handgelenks zu.

Verkehrsunfallflucht an der Haardt
Schweinfurt, Matthias-Grünewald-Ring. Am 26.11.2022, zwischen 13.30 Uhr und 13.35 Uhr, parkte der Geschädigte seinen Pkw, Mini, kurzfristig am rechten Fahrbahnrand. Als dieser wenig später zu seinem Pkw zurückkehrte, stellte er einen frischen Unfallschaden auf Höhe der Fahrerseite fest. Ein derzeit unbekannter Fahrzeugführer fuhr dem Geschädigten in die Fahrertüre, sodass diese eingedellt und verkratzt wurde. Die Schadenshöhe beläuft sich auf 1500,- Euro. Am Fahrzeug des Geschädigten konnte ein blauer Lackabrieb festgestellt werden, der vom Verursacherfahrzeug stammt.

 

Aus dem Landkreis

Verkehrsunfallflucht mit Hinweisen
Dittelbrunn, Hauptstraße. Am 26.11.2022, in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 10.40 Uhr, stellte eine Geschädigte ihren Pkw, Seat, am rechten Fahrbahnrand in der Hauptstraße in Dittelbrunn ab. Zu diesem Zeitpunkt sei der Pkw unbeschädigt gewesen. Als die Dame wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, fand sie eine beschädigte Abdeckung ihres Seitenspiegels an der Unfallstelle vor. Außerdem stellte die Geschädigte eine weitere Spiegelabdeckung eines roten BMW fest, bei dem es sich um das unfallverursachende Fahrzeug handelt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100,- Euro. Nähere

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 27.11.2022

Altreifen illegal abgelagert

Urspringen, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am 26.11.22 kurz nach Urspringen in Richtung Thüringer Hütte wurde auf dem dortigen Parkplatz vier Altreifen (Dunlop, Winterreifen) entdeckt. Unbekannte hatten diese in einem nicht näher bestimmbaren Zeitraum dort unrechtmäßig deponiert und damit gegen das Kreislaufwirtschaftgesetz verstoßen.

Wer entsprechende Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 in Verbindung zu setzen.

Aggressives Verhalten im Straßenverkehr

Ostheim/Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Samstagmittag gegen 12.00 Uhr folgte dem Geschädigten beim Befahren der Marktstraße ein anderer Pkw. Dieser fiel dem Geschädigten auf, da er ständig die Lichthupe betätigte sowie durch beleidigende Gesten (Mittelfinger, Scheibenwischer Geste, …) auf sich aufmerksam machte. Zu guter Letzt überholte der noch Unbekannte den Geschädigten, bremste diesen bis zum Stillstand aus und stieg aus seinem Pkw. Anschließend ballte er die Fäuste und forderte den Geschädigten mit Gesten zu einer körperlichen Auseinandersetzung auf. Als Grund für sein Handeln nannte er auf Nachfrage des Geschädigten, dass dieser ohne Licht gefahren sei. Zu einer Schlägerei kam es dann nicht. Da der Geschädigte sich das Kennzeichen merken konnte und der Fahrer nun ermittelt werden kann, kommt auf diesen eine Anzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr, Bedrohung und Beleidigung zu.

Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Sondheim Grabfeld, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Samstagmorgen gegen 10.30 Uhr fuhr die Unfallverursacherin von Behrungen kommend in die Ortschaft ein. In der ersten Kurve kam sie dann auf nasser Straße ins Rutschen und fuhr dadurch in der Rechtskurve geradeaus. Hierdurch stieß sie dem entgegenkommenden Pkw in die linke Seite. Beide Unfallbeteiligten wurde hierbei leicht verletzt. Der Pkw der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 23.000 Euro.

 

 

Pressebericht vom 27.11.2022
Bad Kissingen
Unbekannter klaut Schokolade
Am Samstagmittag wurden in einem Ladengeschäft am Riedgraben in Bad Kissingen durch einen unbekannten Täter mehrere Schokoladenartikel entwendet. Der oder die Unbekannte verließ das Geschäft anschließend ohne die Waren zu bezahlen. Es entstand ein Beuteschaden in Höhe von ca. 10,- €. Die Polizei Bad Kissingen nimmt sachdienliche Hinweise und Zeugenmeldungen unter der Telefonnummer: 0971/7149-0 entgegen.
Maßbach
Hunde ohne Besitzer
Ein Bernhardiner und eine französische Bulldogge wurden ohne Besitzer auf der Staatsstraße zwischen Maßbach und der A71 auf Höhe der Autobahnauffahrt entdeckt. Die Mitteilerin nahm beide Hunde, die kein Halsband trugen an sich und brachte diese zum Tierheim Wannigsmühle.
Unfall beim Wenden
Am frühen Samstagnachmittag wollte ein 26-jähriger Paketzusteller im Wohngebiet mit seinem Kleintransporter wenden. Hierbei übersah er einen dort ordnungsgemäß geparkten Skoda und touchierte diesen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Dieser beläuft sich insgesamt auf ca. 3000€.
Rannungen
Sachbeschädigung am Kindergarten
In der Nacht vom 24.11.2022 auf den 25.11.2022 zerkratzte ein unbekannter Täter eine Fensterscheibe des Kindergartens in Rannungen. Der entstandene Schaden kann noch nicht genau beziffert werden, ist jedoch nicht unerheblich. Zeugen welche in der betreffenden Nacht verdächtige Personen im Umfeld des Kindergartens gesehen haben werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0971/7149-0 mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen in Verbindung zu setzen.

 

Pressebericht ____________________________________________________________________
Sonntag, 27. November 2022
Verkehrsgeschehen
In der Zeit vom Samstag bis zum Sonntag früh kam es auf den Straßen des Landkreises Kitzingen zu insgesamt sieben Verkehrsunfällen bei denen eine Person schwer und eine Person leicht verletzt wurden. Ein Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, bei einem Unfallverursacher konnte erhebliche Alkoholisierung festgestellt werden.
Alkoholisierte Autofahrer landet im Graben und bricht sich den Fuß
Mainbernheim – Lkrs. Kitzingen
Ein Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person wurde der Polizei am Samstag um 22:25 Uhr gemeldet. Ein 28-jähriger Mann befuhr mit seinem Pkw die Staatsstraße von Willanzheim in Richtung Mainbernheim als er wohl wegen seiner Alkoholisierung ohne Fremdbeteiligung in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Pkw überschlug sich in einem angrenzenden Feld mehrfach und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Mit einem gebrochenen Fuß mußte der 28-jährige durch die Feuerwehr aus dem total beschädigten Pkw geborgen werden. Im Krankenhaus wurde eine Alkoholisierung von 1,88 Promille bei dem 28-jährigen festgestellt und er mußte sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Staatsstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung total gesperrt. Die Verkehrslenkung wurde durch die Feuerwehr übernommen. Am Pkw des Mannes entstand ein Sachschaden von ca. 8000,- Euro.
Mit Tretroller gestürzt
Volkach – Lkrs. Kitzingen
Am Samstag gegen 22:20 Uhr fuhr eine 65-jährige Frau mit einem Tretroller in Volkach auf der Hauptstraße in Richtung Ortsmitte. Aus Unachtsamkeit blieb sie an einer auf dem Gehweg aufgestellten Warnbarke hängen und stürzte unglücklich auf beide Knie. Mit Verdacht auf Kniefraktur wurde die Dame in das Krankenhaus nach Kitzingen gebracht.
Nach Anstoß geflüchtet
Stadt Kitzingen
Nach einem flüchtigen Autofahrer fahndet die Polizei Kitzingen nach einem Verkehrsunfall von Samstag. Gegen 17:00 Uhr stand eine 71-jährige Frau mit ihrem Pkw in der Äußeren Sulzfelder Straße und wollte vom Parkplatz eines Discounters in die Straße einfahren. Ein Pkw bog aus Richtung Sulzfeld kommend ebenfalls in den Parkplatz ab und blieb dabei an dem Stehenden Pkw der 71-jährigen hängen. Bei Eintreffen der Polizei waren lediglich nur noch die alkoholisierten Mitfahrer aus dem Pkw des Unfallverursachers vor Ort, der Fahrer hatte sich entfernt. Zeugen waren nicht vorhanden und auch die 71-jährige konnte keine Angaben zu dem flüchtigen Autofahren machen. Ob der Unfallfahrer tatsächlich geflüchtet war oder einer der drei alkoholisierten angeblichen Mitfahrer tatsächlich gefahren war ist jetzt Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von zusammen ca. 3500,- Euro.
Sachbeschädigungen
Außenspiegel eines Pkw beschädigt
Volkach – Lkrs. Kitzingen
In der Zeit vom 25.11.22 bis zum 26.11.22 wurde an einem in Volkach im Strehlhofer Weg ordnungsgemäß abgestellten Pkw BMW der linke Außenspiegel von einem noch unbekannten Täter beschädigt. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 200,- Euro
Sonstiges
Aggressiver Randalierer landet in der Haftzelle
Stadt Kitzingen
Zu einer Streitigkeit mit gegenseitigen Körperverletzungen wurde die Polizei Kitzingen am Samstag gegen 12:50 Uhr in die Siedlung gerufen. Ein 37- jähriger Mann war mit zwei anderen Männern aus dem gleichen Mehrfamilienhaus wohl aufgrund seiner Alkoholisierung in Streit geraten. In dessen Verlauf schlugen die beiden Männer den 37-jährigen und dieser nahm einen größeren Stein in die Hand um seinerseits auf die beiden Kontrahenten los zu gehen. Die eingesetzten Streifen der Polizei konnten schlimmeres verhindern und den 37-jährigen zum Ablegen des Steines bewegen. Da der Randalierer aber weiterhin mit der Begehung von Straftaten drohte und mit 1,86 Promille auch erheblich alkoholisiert war, wurde er in Gewahrsam genommen und konnte seinen Rausch in der Haftzelle der Polizei ausschlafen.
Wasserleiche entpuppt sich als Baum
Stadt Kitzingen
Zu einem Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr, Wasserwacht und THW kam es am Sonntag früh gegen 00:05 Uhr. Eine 24-jährige Frau, die auf einer Bank am Unteren Mainkai gesessen hatte, meldete der Polizei eine angeblich im Main treibende Person. Sofort wurde in einem Großeinsatz an Rettungskräften eine Absuche im Main und den Ufern veranlasst. Gegen 00:30 Uhr konnte von einer Bootsbesatzung schließlich ein im Main treibendes größeres Holzstück festgestellt werden, welches die 24-jährige bei Nebel und Dunkelheit offenbar mit einem treibenden menschlichen Körper verwechselt hatte. Ehrliche Finderin gibt Geldbörse mit Bargeld ab
Stadt Kitzingen
Am Samstag um 13:20 Uhr meldete sich eine ehrliche Finderin bei der Polizei Kitzingen und übergab der Streife eine Geldbörse. Eine 56-jähige Frau hatte in einem Blumengeschäft in Etwashausen eingekauft und ihren Geldbeutel mit unter anderem einem größeren dreistelligen Bargeldbetrag dort verloren. Die Verliererin konnte von der Polizei ermittelt werden und erhielt erfreut ihren Geldbeutel zurück. Die aus dem Allgäu stammende Verliererin wird Kitzingen sicher in guter Erinnerung behalten.
Hinweise auf die geschilderten Fälle nimmt die PI Kitzingen unter der Tel. 09321/1410 entgegen.

Pressebericht vom 27.11.2022
Verkehrsunfälle
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Zu einem Auffahrunfall kam es am Samstagvormittag in der Bahnhofstraße, als ein Ford-Fahrer einen an der roten Lichtzeichenanlage wartenden Lkw aus Unachtsamkeit übersah. An den Fahrzeugen entstand jeweils Sachschaden im niedrigen vierstelligen Bereich.
Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Ein die Fahrbahn kreuzendes Reh wurde von einem 40-Jährigen am Sonntagmorgen kurz vor dem Ortseingang Elfershausen erfasst. Der Toyota-Fahrer konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht verhindern, jedoch rannte das Tier weiter. Der zuständige Jagdpächter wurde zur Nachschau nach dem vermutlich verletzten Tier verständigt.
Verkehrskontrolle
Fuchsstadt, Lkr. Bad Kissingen: Aufgrund fehlender Eintragungen und nicht vorhandener allgemeiner Betriebserlaubnis für seine Anbauteile, wurde die Weiterfahrt für einen 55-Jährigen mit seinem getunten Pkw am Samstagabend untersagt. Der Pkw wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen, da unter anderem am Heck auffallende Reflektorfolien angebracht waren und Veränderungen an den lichttechnischen Einrichtungen vorgenommen worden sind. Bei der Kontrolle konnte weiterhin eine bauliche Veränderung an der Abgasanlage festgestellt werden, womit im Ergebnis die Betriebserlaubnis für den Pkw erlosch. Auf den Fahrzeugführer kommt nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige zu.
Eigentumsdelikte und Sachbeschädigung
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Von einem Holzlagerplatz zwischen Hammelburg und Diebach sind in der Zeit vom 12.11. bis 26.11.2022 insgesamt 4 Ster Holz verschwunden. Die Örtlichkeit befindet sich neben dem Radweg an der Staatsstraße 2293. Hinweise auf den oder die Täter gibt es bislang keine.
Die Fassade der Stadtpfarrkirche in Hammelburg wurde wiederholt durch Schmierereien beschädigt. Diesmal handelte es sich nicht um Farbe, die der oder die unbekannten Täter benutzten, sondern die Symbole wurden mittels eines heißen Gegenstandes oder Feuerzeugs auf den Putzt gebrannt. Zu den beiden vorgenannten Fällen bittet die Polizeiinspektion Hammelburg die Bevölkerung um Hinweise unter 09732/906-0.
Mit einem Kinderfahrrad wollte ein 32-Jähriger in der vergangenen Nacht von Samstag auf Sonntag seinen Nachhauseweg vom Adventsmarkt antreten. Er wurde durch eine Streifenbesatzung der Hammelburger Polizei dabei beobachtet, wie er das für ihn viel zu kleine Mountainbike schob und wurde einer Kontrolle unterzogen. Hierbei konnte durch die Beamten auch Alkoholgeruch festgestellt werden und ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,83 mg/l Atemalkohol. Das Fahrrad habe der Mann vom Gelände der Mittelschule mitgenommen. Dieses wurde zur Eigentumssicherung sichergestellt und gegen den 32-Jährigen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt
vom 27.11.2022
Vier Verkehrsunfallfluchten in Zeil und Haßfurt mit
den Ortsteilen Uchenhofen und Sylbach
Unfallflucht in Zeil a. Main
Zeil a. Main – Die Stoßstange und der Radkasten eines geparkten PKW
wurde von Freitag auf Samstag beschädigt.
Am Freitag gegen 15:15 Uhr wurde ein weißer VW T-ROC in Zeil a. Main im
Haardtweg geparkt. Als der Fahrer am Samstag gegen 08:00 Uhr wieder zu
seinem PKW zurückkehrte stellte er fest, dass die Stoßstange und der
Radkasten im vorderen linken Bereich beschädigt wurde. Der Schaden
beläuft sich auf ca. 3.500€.
Unfallflucht in Haßfurt
Haßfurt – Die Kofferraumklappe eines geparkten PKW wurde am
Samstagabend beschädigt.
Am Samstag wurde ein brauner Ford S-Max auf dem REWE-Parkplatz in
Haßfurt abgestellt. Gegen 18:35 Uhr konnte ein Zeuge beobachten, wie ein
grüner Geländewagen rückwärts gegen den geparkten Ford fuhr und sich
anschließend entfernte. Hierbei wurde die Kofferraumklappe eingedrückt. Der
Schaden beläuft sich auf ca. 1.500€.
Unfallflucht in Uchenhofen
Haßfurt – Ortsteil Uchenhofen – Ein hölzernes Hoftor wurde im Zeitraum von
Freitag auf Samstag beschädigt.
Am Samstag gegen 09:00 Uhr fiel dem Hauseigentümer auf, dass sein Hoftor
beschädigt worden ist. Dieses befindet sich in der Denkmalstraße in
Uchenhofen. Dem Schadensbild nach zu urteilen touchierte ein
Verkehrsteilnehmer an der bekannten Engstelle das Hoftor. Der Sachschaden
wird auf ca. 500 bis 1.000€ geschätzt.
Unfallflucht in Sylbach
Haßfurt – Ortsteil Sylbach – Die Heckstoßstange eines geparkten PKW
wurde im Zeitraum von Freitag auf Samstag beschädigt.
Am Freitag gegen 17:00 Uhr parkte der Fahrer eines weißen VW Golf GTI in
der Kirchgasse in Sylbach. Am Samstag gegen 10:30 Uhr fiel ihm ein
Schaden im Bereich der linken Heckstoßstange auf. Der Sachschaden wird
auf ca. 2.000€ geschätzt.
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet in allen Fällen um
Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0.

Pressebericht des Polizeipräsidiums Unterfranken vom 27.11.2022 – Bereich Main-Rhön

Einbruch in Wohnhaus – Kripo sucht Zeugen

SCHWEINFURT. Während der Abwesenheit der Bewohner ist ein bislang unbekannter Täter am Samstagnachmittag in ein Wohnanwesen eingedrungen und hat Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro entwendet. Die Kripo ermittelt und sucht Zeugen.

Am Samstag, zwischen 14.00 Uhr und 19.45 Uhr, brach der bislang Unbekannte die Balkontüre einer Doppelhaushälfte im Matthias-Grünewald-Ring auf und entwendete Schmuck, darunter mehrere Armbanduhren. Der Einbrecher entkam unerkannt. Der Entwendungsschaden liegt in einem unteren fünfstelligen Bereich. Der Schaden an der Balkontüre beträgt rund 1.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm die Ermittlungen und bittet nun Personen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

 

Pressebericht

vom 27.11.2022

Kriminalitätsgeschehen

Ladendiebstahl im Verbrauchermarkt

WÜRZBURG/GROMBÜHL. Am Samstag gegen 15:00 Uhr kam es in einem Verbrauchermarkt in der Nürnberger Straße zu einem Ladendiebstahl. In diesem Verlauf steckte der 29-jährige Beschuldigte mehrere Spirituosen, sowie Kleidungsstücke in seine mitgeführte Tasche und wollte das Geschäft verlassen. Auf Ansprache durch den Ladendetektiv versuchte der Dieb die Flucht zu ergreifen und schlug hierbei dem Ladendetektiv in das Gesicht. Der Dieb konnte anschließend durch das beherzte Eingreifen mehrerer anwesenden Passanten, bis zum Eintreffen der Polizei, festgehalten werden.

Verkehrsgeschehen

Unfallflucht im Stadtgebiet – Zeugen gesucht

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Samstagmittag in der Zeit von 11:30 bis 14:45 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer das geparkte Fahrzeug des 46-jährigen Geschädigten. Anschließend entfernte sich der Verursacher, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der Sachschaden beläuft sich geschätzt auf 2500 Euro.

Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel. 0931/457-2210 entgegen.

 

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 27.11.2022

Motorhaube mutwillig beschädigt
Bad Neustadt a.d.S. – Lkr. Rhön-Grabfeld: In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Saalestraße in Bad Neustadt die Motorhaube eines über Nacht abgestellten Pkws mutwillig, vermutlich mit einem Stein, verkratzt. Der Täter ist der Polizei bislang unbekannt.
Personen, die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Neustadt unter der Tel. 09771 6060 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall bei Wendemanöver
Oberelsbach – Lkr. Rhön-Grabfeld: Eine 70-jährige Renault-fahrerin befuhr am Samstagmittag die Kreisstraße von Oberelsbach in Richtung Oberwaldbehrungen. Als sie, um ihr Fahrzeug zu wenden, eine Einmündung nutzte, übersah sie während des Wendemanövers den entgegenkommenden Verkehr und es kam zum Zusammenstoß. Hierbei fuhr die 70-jährige in die linke Seite des entgegenkommenden BMWs. Glücklicherweise wurde niemand bei dem Verkehrsunfall verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mindestens 4000 Euro.

Fahrradbeleuchtung gestohlen
Bad Neustadt a.d.S. – Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Freitagabend, im Zeitraum von 19:45 Uhr bis 21:15 Uhr, wurden von zwei Fahrrädern am Fahrradabstellplatz am Busbahnhof in der Mühlbacher Straße die Beleuchtungseinrichtungen gestohlen. Es entstand ein Beuteschaden von mindestens 80 Euro. Der Täter ist der Polizei bislang unbekannt.
Personen, die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Neustadt unter der Tel. 09771 6060 in Verbindung zu setzen.

Traktoranhänger um mehr als die Hälfte überladen
Bad Neustadt a.d.S. – Lkr. Rhön-Grabfeld: Einer Streife der Polizeiinspektion Bad Neustadt a.d.S. fiel am Samstagabend ein mit Holz beladenes Traktorgespann auf, da die Beleuchtungseinrichtung am zweiten Anhänger nicht funktionstüchtig war. Bei der Überprüfung des Gespanns musste dann noch festgestellt werden, dass dieser Anhänger um mehr als 50 % überladen war. Nach der Kontrolle durfte der Fahrer des Traktors sein Gespann mit lediglich einem Anhänger fortführen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Überladung.
Mehrere Streitigkeiten in Tanzlokal
Bad Neustadt a.d.S. – Lkr. Rhön-Grabfeld: In der Nacht von Samstag auf Sonntag musste die Polizei gleich mehrfach in einem Bad Neustädter Tanzlokal anrücken, da es immer wieder zu Streitigkeiten zwischen den Besuchern kam. Insgesamt mussten gegen vier Personen Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet werden.

 

Pressebericht der PI Gerolzhofen

vom 27.11.2022

Verkehrsunfall bei Dämmerung – Rollerfahrer verletzt
Frankenwinheim, Lkr. Schweinfurt – Am Freitag-Abend befuhr um ca. 17.20 Uhr ein Rollerfahrer die Kreisstraße von Gerolzhofen in Richtung Brünnstadt. Eine 71-jährige Pkw-Fahrerin befuhr die gleiche Strecke. Aus bislang noch nicht geklärten Umständen übersah sie den Rollerfahrer und fuhr von hinten auf dessen Fahrzeug auf. Durch den heftigen Aufprall stürzte der Mann vom Roller zu Boden. Er wurde mit z. T. schweren Verletzungen vom eintreffenden BRK in ein Krankenhaus nach Schweinfurt gebracht. Beide Fahrzeuge erlitten durch den Unfall offenbar Totalschaden. Die Schadenshöhe wurde auf ca. 5000 Euro geschätzt.

Raser auf der Bundesstraße 286
Gerolzhofen, Lkr. Schweinfurt – Bereits am Nachmittag des 18.11.2022 wurde ein Seat-Fahrer auf der B286 bei Gerolzhofen einer Geschwindigkeitsmessung unterzogen. Sein Fahrzeug wurde mit 186 km/h gemessen. Auf der besagten Strecke gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Die Ermittlung der Polizei ergab zudem, dass der verantwortliche Fahrzeugführer zuvor das dortige Überholverbot missachtete und eine eingezeichnete Sperrfläche einfach ignorierte.

Verkehrsunfall durch Sattelzug – Frau wurde verletzt
Dingolshausen, Lkr. Schweinfurt – Ein 59-jähriger Landkreisbewohner befuhr am Donnerstag gegen 17.50 Uhr mit seinem Sattelzug die Kreisstraße 52 in Richtung Hundelshausen. Dabei wollte er offenbar mit seinem Gespann rückwärts und nach links (also über die Gegenspur) in einen dortigen Feldweg einbiegen. Dieses recht waghalsige Manöver wurde von einer entgegenkommenden Pkw-Fahrerin jedoch – auch aufgrund der mangelhaften Beleuchtungseinrichtungen des Sattelanhängers – zu spät erkannt. Die Pkw-Fahrerin krachte in den quer auf ihrer Fahrspur stehenden Sattelanhänger und zog sich durch den Unfall z. T. mittelschwere Verletzungen zu. Sie wurde im Anschluss sofort durch das BRK erstversorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus nach Kitzingen gebracht. Der Pkw der Geschädigten war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 18000 Euro. Die Unfallstelle war für die Unfallaufnahme gesperrt. Der Verkehr musste umgeleitet werden.

Hund reißt Huhn – Hahn wurde verletzt
Grettstadt, Obereuerheim, Lkr. Schweinfurt – Am Samstag-Nachmittag erreichte die Polizei eine Mitteilung über einen freilaufenden Hund in Obereuerheim, welcher ein Hund tötete und einen Hahn verletzte. Der kleine Hund war zuvor aus einem Gartengrundstück ausgebüxt. Als die Beamten vor Ort eintrafen war die Hundehalterin bereits vor Ort. Sie entschuldigte sich sofort beim Hühnerbesitzer und kommt selbstverständlich für den entstandenen Schaden auf.

Verkehrsunfall beim Rangieren
Gerolzhofen, Rügshofen, Lkr. Schweinfurt – Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden kam es am Samstag Mittag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes. Beide Verkehrsteilnehmer wollten offenbar zeitgleich rückwärts mit ihren Fahrzeugen ausparken. Durch die Kollision wurden beide Fahrzeuge leicht beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro.

Pressebericht des Polizeipräsidiums Unterfranken vom 27.11.2022 – Bereich Mainfranken

Einbrüche in drei Wohnhäuser im Sinngrund- Kripo ermittelt und bittet um Hinweise

LKR. MAIN-SPESSART. Während der Abwesenheit der Bewohner sind drei Wohnhäuser in Ortschaften im Sinngrund von Samstagabend auf Sonntag von Unbekannten angegangen worden. Nur in einem Fall kam es zu einem Entwendungsschaden. Allerdings hinterließen der oder die Täter jeweils Sachschäden in Höhe von mehreren hundert, in einem Fall von mehreren tausend Euro. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen übernommen und hofft dabei nun auch auf Zeugenhinweise.

BURGSINN. Am Samstagabend, zwischen 19.00 Uhr und 20.30 Uhr, hat ein Unbekannter ein Wohnhaus in der Flurstraße angegangen. Der oder die Täter öffneten gewaltsam ein rückwärtiges Fenster und gelangten auf diese Weise in das Anwesen. Entwendet wurde offenbar nichts. Der hinterlassene Sachschaden beträgt schätzungsweise mehrere hundert Euro.

AURA I. SINNGRUND. Zu einem weiteren Einbruch kam es im Zeitraum von Samstagabend, um 17.30 Uhr bis kurz nach Mitternacht. Der oder die Täter hatten ebenfalls ein Fenster gewaltsam geöffnet und waren in das Anwesen in der Mühlstraße gelangt. Aus dem Wohnhaus entwendeten die Unbekannten Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro. In gleicher Höhe dürfte sich auch der angerichtete Sachschaden bewegen.

RIENECK. In der Denkmalstraße öffneten der oder die Unbekannten gewaltsam eine Terrassentür und gelangten so in das Wohnhaus. Dieser Einbruch muss sich nach bisherigen Erkenntnissen zwischen Samstagabend, um 20.30 Uhr und Sonntag, um 01.00 Uhr zugetragen haben. Auch in diesem Fall wurde dem Sachstand nach nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Die Kripo Würzburg wendet sich nun mit folgenden Fragen an die Bevölkerung:

• Wer hat von Samstag auf Sonntag, ggf. auch im Vorfeld an den genannten Örtlichkeiten oder in deren Umfeld etwas beobachtet, das mit den Einbrüchen in Zusammenhang stehen könnte?
• Wer ist in diesen Bereichen auf eine oder mehrere verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug aufmerksam geworden?
• Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung der Einbrüche beitragen könnten?

Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Vorheriger ArtikelSamstag
Nächster ArtikelMighty Dogs: 11 Feldspieler müssen sich den Brunnstädtern geschlagen geben