Schweinfurt – Seit 23. Juli 2022 gilt innerhalb des Stadtrings (Landwehrstraße, Gunnar-Wester-Straße, Schultesstraße, Rusterberg, Paul-Rummert-Ring, Am Oberen Marienbach, Fehrstraße, Am Obertor, Niederwerrner Straße und Friedrich-Ebert-Straße) mit Ausnahme der Luitpoldstraße durchgängig Tempo 30.
Um die für eine Tempo 30 Zone geltenden verkehrsrechtlichen Vorgaben umzusetzen, muss wie bereits angekündigt die Ampelanlage an der Kreuzung Wilhelmstraße/Friedrich-Stein-Straße abgebaut werden, da in Tempo-30-Zonen keine Ampelanlagen vorgesehen sind. Die Demontage erfolgt am Montag, 05. Dezember.
Gleichzeitig mit dem Abbau der Ampeln werden die vorfahrtsregelnden Schilder entfernt und die dazugehörigen Markierungen geschwärzt. An dieser Kreuzung gilt ab dem Zeitpunkt des Abbaus der Ampel und der Beschilderung wie an allen anderen Kreuzungen in der Zone die Vorfahrtsregelung „rechts vor links“.
Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geltenden Regelungen zu beachten und besondere Vorsicht walten zu lassen.

Quelle: Stadt SCHWEINFURT

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Baumaßnahme Marienbrücke
Nächster ArtikelBad Kissingen: Erste Hilfe bei einem Herzinfarkt