„Herzgesundheit lautet das Jahresthema des bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege, dem sich auch der Landkreis Bad Kissingen über das Gesundheitsamt mit entsprechenden Angeboten angeschlossen hatte. Rund 35.000 Menschen erleiden in Bayern jährlich einen Herzinfarkt. Mit einem gesunden Lebensstil kann man einem Infarkt vorbeugen. Was aber tun, wenn ein Mensch in direkter Nähe einen Herzinfarkt erleidet? Wie kann man helfen? Am besten, wenn man vorab einen Erste-Hilfe-Kurs besucht hat und auf eine solche Situation vorbereitet ist. In der Umsetzung der aktuellen Kampagne „Hand aufs Herz- aktiv gegen Herzinfarkt“ haben sich das Gesundheitsamt Bad Kissingen und die GesundheitsregionPlus Unterstützung vom Roten Kreuz und verschiedenen Gemeinden geholt, die bei ihren Kursen das Herz besonders in den Fokus rücken. Der vorerst letzte Erste-Hilfe-Kurs aus dieser Reihe findet am Donnerstag, 8. Dezember, 18.30 Uhr, im Pfarrheim in Rannungen statt. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail: quartiersmanagement@rannungen.de oder unter der Tel.: 0171/7357031.
Information zum Thema gibt es auch unter:
https://www.handaufsherz.bayern.de/

Quelle: Landratsamt Bad Kissingen

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Abbau der Ampelanlage an der Kreuzung Wilhelmstraße/Friedrich-Stein-Straße am 05. Dezember
Nächster ArtikelSchweinfurt: Krankenhaus St. Josef – Einstellung der Geburtshilfe ab 2023