Die Stadtwerke Schweinfurt wollen den Ausbau der Erneuerbaren Energien weiter vorantreiben. Dazu sollen insbesondere auch geeignete Dachflächen genutzt werden. Ein Ansatz ist dabei die systematische Nutzung von technischen Gebäuden wie Schalthäusern und Trafostationen für Photovoltaikanlagen.
Nachdem in den letzten Monaten bereits mehrere Anlagen in Betrieb gehen konnten, wurde nun auch das Projekt „S18“ in der Robert-Bosch-Straße abgeschlossen. Die dort installierte Photovoltaik-Anlage verfügt über eine Leistung von rund 14 kWp und versorgt das Betriebsgebäude mit umweltfreundlichem Solarstrom.
„Wir rechnen damit, einen Großteil des dezentral erzeugten Stroms direkt vor Ort verbrauchen zu können“, erklärt Anna-Sarah Ockert, Abteilungsleiterin bei den Stadtwerken Schweinfurt.
Strom, der nicht lokal verbraucht werden kann, wird als Überschuss in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Strombedarf, der über die Eigenerzeugung hinausgeht, wird wiederum aus dem Stromnetz bezogen.
„Die Anlagen können zwar nur einen kleinen Beitrag zur Gesamtversorgung leisten und sind oft teuer und aufwändig. Durch die doppelte Flächennutzung und deutlich einfacheren Genehmigungsschritte stellt die Nutzung der Dachflächen für uns ein wichtiges Potenzial dar“, erklärt Andreas Göb, Prokurist bei den Stadtwerken Schweinfurt. „Daher möchten wir das Konzept in den kommenden Jahren auf weitere geeignete Dachflächen übertragen“, so Göb weiter.
Wer selbst Hauseigentümer ist und seine Dachfläche zur Stromproduktion nutzen möchte, kann die Eignung seiner Dachfläche im Solarpotenzialkataster der Stadt Schweinfurt unter www.solare-stadt.de/schweinfurt überprüfen.
Weitere Informationen zum Thema Photovoltaik finden Sie außerdem unter: www.stadtwerke-sw.de/photovoltaik
Fragen rund um das Thema Photovoltaik und Energieversorgung beantworten gerne die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Schweinfurt:
Montag bis Freitag in den Kundencentern am Roßmarkt (Montag – Donnerstag 9:00 – 16:30 Uhr, Freitag 9:00 Uhr – 15:00 Uhr) sowie in der Bodelschwinghstraße 1 (Montag – Donnerstag 8:00 – 16:00 Uhr, Freitag 8:00 Uhr – 12:00 Uhr) in Schweinfurt.
Außerdem von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr über die Kunden-Hotline 09721 931-400 sowie online im Live-Chat oder mittels Video-Konferenz unter www.stadtwerke-sw.de sowie schriftlich via E-Mail an kundenservice@stadtwerke-sw.de.

Quelle: Stadtwerke Schweinfurt GmbH

Werbung
Vorheriger ArtikelMainz/Würzburg: XY-Preis 2022 – Bundesinnenministerin Nancy Faeser ehrt Bürger für Zivilcourage
Nächster ArtikelPRIMATON unterstützt das Weihnachtshaus der Schweinfurt Kindertafel