Schweinfurt – Die Situation in der Ukraine hat sich verschärft und das Land durchlebt eine weitere Eskalationsstufe im andauernden Krieg. Ukrainische Städte werden mit Drohnen angegriffen und kritische Infrastruktur wird zerstört.
Auch Schweinfurts Solidaritätspartnerstadt Lutsk steht als Industriestadt im Fokus. Infolge eines Raketeneinschlags am 22. Oktober dieses Jahres wurden Umspannwerke und Stromversorgungseinrichtungen sowie umliegende Wohnhäuser vor Ort vollständig zerstört. Dies führte zu erheblichen Problemen der örtlichen Strom- und Wasserversorgung auch im örtlichen Krankenhaus. Neben der Energieversorgung stehen aber auch militärische Anlagen, wie Flugplatz und Treibstofflager, im Visier.
Mitten in Europa stehen die Menschen nach wie vor einer humanitären Katastrophe gegenüber, Tag für Tag kämpfen sie gegen Tod, Leid und Zerstörung. Besonders im Hinblick auf die bevorstehende Wintersaison brauchen sie dringend Hilfe, um auch weiterhin die Energieversorgung vor Ort sicherzustellen.
Die Stadt Schweinfurt möchte ihren Solidarpartner Lutsk unterstützen und ruft daher zusammen mit der Georg Ludwig Rexroth-Stiftung GmbH zu einer erneuten Spendenaktion auf. Jeder Euro, der als Spende eingeht, wird am Ende der Aktion von der Georg Ludwig Rexroth-Stiftung, die bereits eine eigene Spende von 50.000 EUR für die Ukrainehilfe zur Verfügung gestellt hat, verdoppelt.
„Die Menschen in der Ukraine verteidigen nicht nur ihr Land, sie verteidigen auch unsere europäischen Werte. Dieser Krieg bringt nur Leid und Zerstörung, Familien verlieren ihre Existenzen, Frauen ihre Männer und Kinder ihre Eltern. Lassen Sie uns jetzt vor Weihnachten ein Zeichen der Hoffnung setzen. Jede Spende hilft unseren Partnern in Lutsk, technische, aber auch medizinische Hilfsgüter zu finanzieren. Diese werden dringend benötigt, um über den bevorstehenden Winter zu kommen“, so Oberbürgermeister Sebastian Remelé, der sich gleichzeitig bei der Georg Ludwig Rexroth-Stiftung für das großzügige Angebot die eingehenden Spenden zu verdoppeln, bedankt.
Das Spendenkonto der Georg Ludwig Rexroth-Stiftung GmbH bei der Sparkasse Mainfranken Würzburg lautet:
IBAN DE42 7905 0000 0042 2813 94
Stichwort: „Ukrainehilfe Lutsk“.
Zudem wird die Stiftung allen Spendern eine steuerliche Zuwendungsbestätigung ausstellen.

Quelle: Stadt SCHWEINFURT

Werbung
Vorheriger ArtikelPRIMATON unterstützt das Weihnachtshaus der Schweinfurt Kindertafel
Nächster ArtikelRhön-Grabfeld: Die Geflügelpest breitet sich in Bayern aus Landkreis Rhön-Grabfeld erlässt Allgemeinverfügung