Die Weihnachtszeit rückt immer näher und damit auch die Zeit, in der die Menschen Weihnachtsgeschenke einkaufen. Doch tragischerweise gibt es auch immer mehr Familien, die kein Geld für Weihnachtsgeschenke ausgeben können. Aus diesem Grund unterstützt Primaton das Weihnachtshaus der Schweinfurter Kindertafel. Denn mit dem Weihnachtshaus der Schweinfurter Kindertafel werden Kinderwüsche durch Spenden erfüllt. Kinder bis 13 Jahre können ihre Weihnachtswünsche an die Kindertafel schicken. Die Kindertafel versucht dann, den Kindern diese Wünsche zu erfüllen. Wir haben mit Stefan Labus, dem Vorstandsvorsitzenden der Kindertafel Schweinfurt, gesprochen.
Herr Labus, stößt das Weihnachtshaus auf viel Resonanz?
Aufgrund der zahlreichen Weihnachtswünsche können mittlerweile Wünsche auch noch nach dem 30. November eingereicht werden. Wir haben Herrn Labus auch gefragt, was sich die Kinder denn so alles wünschen.
Auf welchem Weg erreichen euch denn die Wünsche der Kinder?
Wie kam es eigentlich zu der Idee „Weihnachtshaus“?
Das so ein Projekt wie das Weihnachtshaus notwendig ist sieht man alleine daran, dass bereits über 150 Kinder dort ihre Weihnachtswünsche eingereicht haben. Da wir leider nicht jeden Wunsch einmal vorstellen können, sehen sie hier eine kleine Auswahl an Wünschen.

 



Weihnachtswünsche der
Kinder in der Region Main-Rhön

Name

Alter

Werbung

Weihnachtswunsch

Astra

13

Gutschein Nagelstudio

Youssef

5

Ferngesteuertes Flugzeug

Nishan

7

Lego

Sara

2

Jacke

Finnyus

8

Tisch-Hockey

Arin

6

Spiel-Laptop

Lava

12

Schminkkoffer

Anastasia

14

Drucker

Yara

6

Schultasche

Alan

12

Jacke

Nazli

Hose/T-Shirt

Mark

5

Advents-Kalender-Lego

Asena

3

Puppe

Aras

4

Schuhe

Alle Informationen wie sie das Weihnachtshaus der Schweinfurter Kindertafel unterstützen können, finden sie hier. Die Schweinfurt Kindertafel ist zudem auch auf dem Weihnachtsmarkt in Schweinfurt mit einem Stand vertreten. Auch hier haben Kinder die Möglichkeiten, ihre Wünsche abzugeben.
Alle Infos zum Spenden finden Sie hier.
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Stadtwerke bauen Photovoltaik weiter aus.
Nächster ArtikelSchweinfurt: Spendenaufruf – Hilfe für die Menschen in der Ukraine